Woodwalkers Wiki
Advertisement
Woodwalkers Wiki
Also was haben Sie denn nun gemacht? Wir haben lange genug in unserem Hirn herumgepickt!
— Shadow in Mr Bridgers Unterricht (Carags Verwandlung, Seite 162)


Shadow Feather ist ein Raben-Wandler und Wings Zwillingsbruder. Er ist Schüler an der Clearwater High und Mitglied der Fliegerstaffel. Sein Zimmergenosse im ersten Schuljahr ist Bo und seit Tag der Rache ist er mit Frankie zusammen.

Aussehen[]

Shadow ist schlank und ziemlich hübsch[7]. Er sieht leicht indianisch aus[8] und hat helle, leicht gebräunte Haut[8], lange schwarze Haare[9] und schwarze Augen[10]. Er ist 1,75 m groß[11].

Als Rabe hat er bläulich schwarz schimmernde Flügel[12].

Biografie[]

Vorgeschichte[]

Shadow und Wing wachsen als Raben in den Rocky Mountains auf, bevor sie an die Clearwater High kommen.

Woodwalkers[]

Shadow und Wing sind eigentlich Schüler des zweiten Jahrgangs an der Clearwater High, bestehen aber, weil sie als Tier aufgewachsen sind, eine Menschenkunde-Prüfung nicht und wiederholen deshalb das erste Schuljahr. Sie dürfen aber bereits an Lernexpeditionen teilnehmen und helfen Miss Clearwater dabei, Carag zu beobachten und an die Clearwater High zu bringen. Dort freunden sie sich schnell mit ihm an und helfen ihm oft, wenn er in Schwierigkeiten ist: Shadow rettet Carag das Leben, als dieser von einem Jäger angeschossen wird und die Raben unterstützen ihn auch bei der Suche nach der von Milling entführten Melody oder bei der Rettung eines verirrten Kletterers. Die beiden gehören zu den ersten Schülern, die Carags Secret-Ranger-Club beitreten und machen ihr Berufspraktikum bei der Polizei. An Millings Tag der Rache ist Shadow überwiegend als Wachposten tätig und wie seine Schwester besteht er die Abschlussprüfung und wird mit den anderen ins zweite Schuljahr versetzt.
Die Rabenzwillinge verbringen die meiste Zeit zusammen und streiten sich zwar manchmal, versöhnen sich aber schnell wieder. Sie neigen dazu, auch in unpassend ernsten Situationen noch herumzuscherzen und sind dafür bekannt, immer nach Essen Ausschau zu halten. Im Gegensatz zu den meisten anderen Schülern verstehen sie sich auch mit dem Wolfsrudel gut und im Lauf des ersten Schuljahrs entwickelt Shadow Gefühle für Frankie, mit dem er nach den Abschlussprüfungen auch zusammenkommt.

Carags Verwandlung[]

Shadow und Wing beobachten Carag, während er auf die Jackson Hole High School geht. Nachdem er erneut von Mitschülern schikaniert wurde, ist Carag nur genervt, als er die beiden aufdringlichen Raben bemerkt, und verscheucht die beiden.
Carag trifft die Rabenzwillinge auf dem Gang, als er zur Clearwater High kommt. Shadow unterhält sich mit Wing und Amber über die gerade beendete Lernexpedition, woraufhin Holly Carag erklärt, was es damit auf sich hat.
In Menschenkunde bei Miss Calloway bekommt er die Aufgabe, das wütende Gesicht zu beschriften, das Cliff an die Tafel gemalt hat. Miss Calloway lobt ihn und er wirkt sehr zufrieden darüber.
Carag wird beim Aufwärmen in Kampf und Überleben fast von Shadow und Wing umgerannt, als er schockiert stehenbleibt, weil Brandon ihm sagt, dass Lou Mr Ellwoods Tochter ist.
Die Rabenzwillinge halten in der Luft nach den Ralstons Ausschau, die Carag an der Clearwater High besuchen kommen.
Nachdem Mr Bridger eine Weile mit den Schülern über eins seiner Abenteuer diskutiert hat, fragt Shadow ungeduldig nach der Auflösung der Geschichte.
Als sie bei Mrs Parker Freundschaften zwischen Tieren behandeln, sollen Shadow und Carag ebendiese Freundschaft demonstrieren. Shadow sitzt daher in seiner zweiten Gestalt auf Carags Pumakopf und droht ihm neckend, dass er gerade mal muss.
Shadow und Wing stimmen begeistert zu, als Holly alle zu einer Schneeballschlacht einlädt. Bei dieser fliegen sie als Raben über Viola und den anderen und lassen aus der Luft Schnee aus ihren Krallen fallen.
Bei den Zwischenprüfungen besteht Shadow Menschenkunde nur mit einer Vier, da er nicht erklären konnte, was Weihnachten ist.
Als Carag von Jagdhunden umzingelt ist, kommen die Rabenzwillinge ihm unerwartet zur Hilfe und kämpfen mit ihm gegen die Hunde. Shadow bleibt bei Carag, während Wing losfliegt, um Hilfe zu holen. Er spricht Carag Mut zu und hilft ihm, Wacholder zu suchen, damit er sich zurück in einen Mensch verwandeln kann. Nachdem Carag das schafft und die verwirrten Hunde verjagt, attackiert Shadow einen der Hunde zum letzten Mal, sodass dieser sich verzieht.

Gefährliche Freundschaft[]

Shadow und Wing sind begeistert, als ihr Jahrgang endlich mit den Lernexpeditionen beginnt. Shadow meldet sich, als Mr Bridger fragt, was Lernexpeditionen sind, und erklärt es den anderen.
Nach der zweiten Lernexpedition herrscht beim Abendessen gute Stimmung, da alle Glück bei ihren Aufgaben hatten. Shadow und Wing erzählen Witze. Als Carag seine Freunde fragt, wie ihre Lernexpedition gelaufen ist, erzählen Brandon und Shadow von ihrem Auftrag, Holly zum Tierarzt zu bringen. Shadow berichtet, dass er sich versehentlich ohne Anmeldung ins Wartezimmer gesetzt hat und streckt Holly die Zunge raus, als sie sich nicht von Brandon mit der vom Tierarzt erhaltenen Salbe einschmieren lassen möchte. Die Gruppe hatte außerdem das Problem, nicht genug Geld dabei zu haben, aber Shadow erzählt, dass er einfach zurück zur Schule geflogen ist und noch einen Schein geholt hat. Er jubelt mit den anderen, als Holly Carag verkündet, dass sie eine glatte Eins bekommen haben.
Um Lou auf Debbies Party einzuladen, setzt Carag sich in der Mittagspause zu ihr, Cookie und Viola. Sie erzählen ihm, wie Shadow und Wing sich am Morgen hinter der Schule gezofft haben, weil Wing Shadows Tag des Ersten Fluges vergessen hat. Zum Schluss haben sie die Federn eingesammelt und sich gegenseitig überreicht. Carag bemerkt, dass sie sich mittlerweile wieder vertragen, da sie sich gerade auf der anderen Seite der Cafeteria mit Pizzahappen füttern. Als Carag versehentlich seine Hand teilverwandelt und die Pflanzenfresser schockiert, verlässt er frustriert deren Tisch. Shadow und Wing kommen auf ihn zu und er hofft, dass Wing ihm als Lous Freundin einen Rat geben möchte. Es stellt sich jedoch heraus, dass sie es nur auf seine Pizza abgesehen haben, die er ihnen wortlos in die Hand drückt.
Als Carags Pflegeschwester Melody von Milling entführt wird, bittet Carag Holly, Brandon und den Rabenzwillingen Bescheid zu sagen, damit sie sich später hinter dem Haus der Ralstons treffen können. Dort erklärt Carag den Raben, dass sie aus der Luft nach verdächtigen abgelegenen Orten Ausschau halten sollen. Mr Bridger fügt hinzu, auch auf Gegenden zu achten, aus denen sich die Wildtiere zurückziehen. Holly fragt Carag, warum sie beim Häuser Erkunden nicht durch Kamine kriechen soll und Shadow weist sie darauf hin, dass die Menschen um diese Jahreszeit gerade heizen. Die beiden fangen an, sich zu streiten, aber Carag hält sie auf. Er möchte, dass alle den Raben Bescheid sagen, wenn sie etwas finden und bittet sie, wenigstens zu den Mahlzeiten zurück zur Clearwater High zu gehen, damit Miss Clearwater keinen Verdacht schöpft. Außerdem soll ja niemand verhungern und bei diesem Kommentar stoßen sich die Raben keckernd in die Seite, dann verwandeln sie sich und schwingen sich in die Luft.
Am nächsten Nachmittag erfährt Carag von Shadow, dass weder Tikaani noch Mr Bridger bei der Suche erfolgreich waren. Als er sich gerade ausruht, fliegt Shadow auf ihn zu und wird dabei fast verletzt, weil Carag ihn für einen nervigen Kiefernhäher hält. Shadow reißt ihm zur Strafe einige Rückenhaare heraus und verkündet, dass Tikaani einen verdächtigen Bären-Wandler aufgespürt hat. Er hat auch schon Mr Bridger informiert und zusammen brechen sie zu Tikaani auf, bevor Shadow und Wing losfliegen, um Holly und Brandon Bescheid zu sagen. Als sie von dieser Aufgabe zurückkehren, bitten die anderen sie, den Spuren der drei Bären-Wandler zu folgen, gegen die sie gerade gekämpft haben. Shadow berichtet, dass die beiden Männer in ein Auto gestiegen sind, während das Bärenweibchen weiter in die Berge und wahrscheinlich zu Millings Versteck geht. Als Carag fragt, ob die Bären Shadow bemerkt haben, macht er sich über sie lustig. Während sich die anderen ausruhen, behalten die Raben Mina weiter im Auge.
Am Morgen gesteht Shadow, dass er Mina aus den Augen verloren hat, was Tikaani wütend macht. Shadow meint schlecht gelaunt, dass Mina vielleicht ein Geist oder Dämon ist, der sich unsichtbar machen kann, wobei Carag nur die Augen verdreht. Shadow bringt sie an die richtige Stelle, wo sich jedoch herausstellt, dass Mina Soßenpulver und Pfeffer auf ihre Fährte gestreut hat, sodass der Geruchssinn von Tikaani und Mr Bridger vorübergehend außer Gefecht gesetzt wird.
Dank Lou gelingt es den Freunden, Millings Versteck zu finden. Als es am nächsten Morgen zu einem Kampf mit ihm und seinen Helfern kommt, ist Shadow sofort zur Stelle, um Milling abzulenken, während Carag versucht, zu Kräften zu kommen.
Shadow und Wing sind zu Carags Geburtstagsfeier eingeladen und backen Mini-Pizzen.

Hollys Geheimnis[]

Im Unterricht bei Mr Bridger sollen die Schüler lernen, in ihrer zweiten Gestalt ein Handy zu benutzen. Shadow und Wing bekommen dafür von Miss Clearwater etwas ältere Tastenhandys, bei denen sie einfach ihre Schnäbel benutzen können.
Als Holly beschließt, von der Schule zu fliehen, um ihrem neuen Vormund Mr Crump zu entkommen, willigen die Rabenzwillinge sofort ein, ihr bei der Flucht zu helfen.
Mr Bridger erzählt im Unterricht, wie er einmal in einem Vorort von Denver als Kojote unterwegs war und Hunger hatte. Er fragt, ob sich die Schüler für einen Hamburger, Essen in einer Mülltonne oder eine Grillparty entschieden hätten und Shadow meint, dass er alles genommen hätte. Er schaut gierig drein, obwohl er gerade erst zu Mittag gegessen hat.
Vor ihrer Flucht schaut Holly mit Carag, Brandon und Dorian einen Film, während die Rabenzwillinge abwechselnd am Parkplatz Wache halten für den Fall, dass Mr Crump schon an diesem Tag zurückkommt.
Als Mr Crump Tage später mit zwei Polizisten in der Clearwater High auftaucht, um Holly mitzunehmen, jagen sie sie quer durch die Cafeteria. Viele Schüler helfen, die Männer aufzuhalten, zum Beispiel durch das Verschütten von Lebensmitteln. Mr Crump rutscht darauf aus und geht neben den Rabenzwillingen zu Boden. Wing ist betrübt über die Verschwendung des Essens, aber Shadow lacht sich schlapp und tut so, als wolle er Mr Crump aufhelfen, stellt sich ihm dabei aber gekonnt in den Weg.
Im Tiersprachen-Unterricht bei Mr Goodfellow versucht er, eine Entschuldigungsformel auf Füchsisch nachzuahmen, klingt aber wie auch Lou und Cookie eher wie eine kaputte Autohupe.
Er wird zusammen mit Tikaani und Nell eingeteilt, Mr Crump zu überwachen, um mehr über ihn herauszufinden. Tikaani soll ihn aufspüren, Shadow ihn aus der Luft beobachten und Nell in seine Räume eindringen. Als das Team bereits nach Mr Bridgers Unterricht aufbricht, wünscht Shadow den anderen scheinheilig viel Spaß in Kunst.
Im Menschenkunde-Zimmer bestaunt Miro die Fotos vom Ausflug über Dinge, die in der Menschenwelt erlaubt sind oder nicht. Auf einem dieser Bilder ist Shadow zu sehen, wie er tut, als würde er einen Apfel aus dem Supermarkt stehlen. Miro möchte wissen, was Shadow da macht und Wing erklärt ihm, dass er Obst entführt hat, aber erst an der Kasse Lösegeld bezahlen musste. Als es im Unterricht um Sprichwörter geht, möchte Wing wissen, was Einen Vogel haben bedeutet. Juanita erklärt es ihr und Miss Calloway fügt hinzu, dass die Menschen sich vorstellen, dass jemand im Kopf einen herumhüpfenden Vogel hat. Shadow sagt, dass es sich dabei sicher um einen Spatz handelt und er mit so einem Vogel im Kopf auch nicht denken könnte.

Fremde Wildnis[]

Shadow und Wings Eltern kommen zum Besuchstag für Eingeweihte an die Clearwater High. Die Rabenzwillinge sind wahrscheinlich bei der Flugvorführung der Fliegerstaffel dabei, außerdem treten Shadow und Bo in einem Schaukampf gegen Berta an. Als Miss Clearwater den Schüleraustausch mit Costa Rica verkündet und Mr Bridger erklärt, dass sie sich Wege zum Reisekosten Sparen überlegt haben, meint Shadow, dass er kein Flugzeug braucht, weil er selbst fliegen kann. Wing stimmt ihm zu, doch ihre Eltern haken ein, dass es sehr weit bis Costa Rica ist und sie auf keinen Fall selbst fliegen werden.
Als sich am Tag der Abreise nach Costa Rica alle in der Eingangshalle treffen, werden Nell und Cookie von Shadow und Wing geärgert. Shadow stößt Carag in die Seite und fragt ihn, ob er Flugangst hat. Er versichert ihm, dass er keine Angst haben muss, da Fliegen wirklich toll ist. Am Flughafen machen sich die Rabenzwillinge über die Verkehrsflugzeuge lustig, da diese zusätzliche sperrige Teile an den Flügeln haben, um in der Luft zu bleiben. Während des Flugs sitzt Shadow neben Henry, um ihn zu beruhigen. Nachdem Frankie sich aus Panik verwandelt hat und Chaos verursacht hat, entschuldigt er sich bei Miss Calloway. Shadow und Wing hören begeistert zu, wie Frankie Carag erklärt, dass seine Mutter eine reiche Schauspielerin ist und Shadow fragt, ob sein Vater sich auch für Geld filmen lässt. Frankie antwortet, dass sein Vater Spiele entwickelt und Miss Calloway sagt den Zwillingen, Frankie in Ruhe zu lassen.
In Costa Rica angekommen sind die Rabenzwillinge bei der Dschungeleinweisung in Carags Gruppe eingeteilt und in ihrer zweiten Gestalt unterwegs.
Er schaut gemeinsam mit den anderen Schülern Carag beim Kampf gegen Blanca zu und applaudiert nach Carags Sieg.
Zurück an der Clearwater High stellt Carag seinem Vater Xamber ein paar Freunden vor, die ihn noch nicht kennen, darunter auch Shadow und Wing. Beim Abendessen bemerkt Holly, dass Frankie nicht da ist und die Freunde teilen sich auf, um nach ihm zu suchen. Dabei übernimmt Shadow den zweiten Stock der Schule, von Frankie fehlt jedoch jede Spur.
Da Frankie auch nach mehreren Tagen verschwunden bleibt, kündigt Miss Calloway eine Bad Taste-Party an, um die Schüler aufzuheitern. Die Rabenzwillinge sind so begeistert, dass sie sich verwandeln und durchs Zimmer fliegen. Carag leiht sich für die Party eine hellblau-lila-kakifarbene Hose von Shadow.

Feindliche Spuren[]

Als in Mr Bridgers Unterricht alle über ihre bevorstehenden Praktika reden, verkündet Wing, dass sie zusammen mit Shadow einmal ein Restaurant eröffnen möchte, worauf dieser begeistert nickt. Daraufhin meint Leroy zu Carag, dass die beiden dann ihre eigenen besten Kunden wären.
Wenig später versucht Carag, Schüler für seinen Secret-Ranger-Club zu rekrutieren; zum Treffen erscheinen schließlich nur die Rabenzwillinge und Amber. Carag ist darüber enttäuscht, doch Brandon meint, dass sie schließlich Luftunterstützung haben, worauf sich die Zwillinge stolz aufrechter hinsetzen.
Carag und Jeffrey werden von Mr Bridger dazu verdonnert, das Müllhäuschen hinter der Schule zu streichen. Plötzlich fliegt Shadow an den beiden vorbei und fragt Carag, ob er ihn hören kann, was dieser verwirrt bestätigt. Shadow setzt sich auf das Dach des Müllhäuschens und gibt dabei weitere Piloten-Kommentare ab, sodass Jeffrey meint, dass das Reisen mit Flugzeugen auf manche einen schlechten Einfluss hat. Er fragt Shadow, warum er hier ist und der Rabe antwortet, dass er die beiden überwachen soll. Genau wie Wing sorgt er dafür, dass die beiden sich nicht streiten, indem er auf sie kackt, was ihm sehr viel Spaß zu machen scheint.
Shadow kommt mit Dorian von seiner ersten Secret-Ranger-Patrouille zurück, als Carag und seine Freunde gerade über Frankies verschlüsselte Botschaft grübeln. Dorian erzählt ohne Begeisterung, wie sie einen entlaufenen Hund zurückgebracht haben, worauf Shadow ihm auf die Schulter fliegt und ihn ans Ohr pickt. Seiner Meinung nach war es schön, wie sich die junge Besitzerin bei der Rückkehr ihres Hundes gefreut hat. Dorian stimmt zu, bittet Shadow aber, mit dem Zwicken aufzuhören, da er eigentlich kein Piercing wollte.
Während die Schüler des Colegio La Chamba zu Besuch sind, soll immer ein südamerikanischer Schüler in den bereits besetzten Zimmern unterkommen. Da King Manuel vermisst, suchen Carag und Brandon mit ihm nach seinem Freund und finden ihn schließlich bei Bo und Shadow.
Beim Festessen teilen die Freunde die nächtlichen Secret-Ranger-Patrouillen ein. Carag und Amber möchten zusammen losziehen und Shadow fragt, ob er mitkommen darf. Carag lehnt jedoch ab, da mehr als zwei Leute zusammen zu auffällig sind. Daher fliegt Shadow später allein auf Patrouille, was Carag gelegen kommt: Er und Amber haben gerade Probleme, da Amber verhaftet worden ist und die Verwandlung bei ihrer Flucht aufgezeichnet wurde. Er sagt Shadow, dass er den beiden helfen kann und Shadow schlägt vor, ihre Gruppe in Carag-die-Pfote-halten-Club umzubenennen. Er ist schockiert, als er erfährt, was passiert ist und holt schnell Hilfe in Form von Holly, Dorian, Manuel und Gandul, die es schließlich schaffen, die Aufnahme zu löschen.
Nach der Abreise der südamerikanischen Schüler enthüllt Mr Bridger, dass die geheimnisvolle Rebecca Youngblood eine Löwen-Wandlerin ist. Shadow verwandelt sich vor Schreck und fragt, ob Löwen-Wandler aggressiv sind und wie viele es davon in Amerika gibt. Mr Bridger erklärt ihm, dass diese Wandler tatsächlich einen schlechten Ruf haben und man nicht genau weiß, wie viele es von ihnen gibt.
Als Frankie sich selbst als Paket verschickt, um aus Millings Stützpunkt zu entkommen und nach zwei Tagen endlich an die Clearwater High gelangt, ist Shadow begeistert, dass er es auch ohne Flügel geschafft hat, zu überleben und zu fliehen.
Als während Carags Ranger-Praktikum zwei Bergsteiger in einem Schneesturm verloren gehen, ruft er die Raben an, damit sie ihm und Tikaani bei der Suche helfen. Die beiden sind gerade bei ihrem Polizeipraktikum auf Streife, wie Shadow Carag begeistert verrät. Wing bietet sofort ihre Hilfe bei der Suche an und gibt ihrem Chef gegenüber vor, dass ihr Bruder und sie Verdauungsprobleme hätten. Das bekräftigt einer von ihnen mit einem Pups, sodass sie gehen dürfen und sich Carag und Tikaani anschließen. Carag erklärt ihnen, dass sie nach Menschen mit einer roten und einer blauen Jacke suchen, worauf Wing meint, dass Menschen einen schlechten Geschmack haben, da Schwarz die einzig wahre Farbe ist. Dadurch gerät sie in einen Streit mit ihrem Bruder - Shadow mag Lila mehr als Schwarz. Tikaani und Carag gelingt es, die Bergsteiger zu finden, aber die Raben können Carag wegen des Sturms seine Sachen nicht bringen. Schließlich schaffen sie es jedoch, eine Rettungsdecke und das Funkgerät zu ihm zu tragen. Sie werfen es auf seinen Rücken, damit es nicht kaputt geht, allerdings zuckt Carag dabei zusammen. Dadurch erwacht der Bergsteiger aus seiner Starre, erkennt ihn langsam als Puma und brüllt ihn an. Carag flüchtet in Deckung und beobachtet, wie der Bergsteiger mit dem Funkgerät nach Hilfe ruft. Zurück an der Schule erfahren die anderen von dem Vorfall und Brandon umarmt Carag und die Rabenzwillinge fest.
Er ist anwesend, als die Zeit für Miss Youngbloods Auftritt gekommen ist. Er gibt Kotzgeräusche von sich, weil Miss Youngblood begeistert Werbung für ihre Social Media-Kanäle macht.
Später tauschen sich alle über ihre Berufspraktika aus. Shadow und Wing haben viel über die Polizei gelernt und sind live bei der Verhaftung eines Ruhestörers dabei gewesen.

Tag der Rache[]

Als Carag und Tikaani händchenhaltend zum Frühstück erscheinen, tuscheln Shadow und Wing aufgeregt miteinander.
Bei Mr Ellwood übt die Klasse die ägyptische Teilverwandlung, bei der nur der Kopf verwandelt wird. Shadow findet das cool und teilverwandelt sich sofort, was ihn wie eine Figur aus einem Horrorfilm wirken lässt. Holly fragt Mr Ellwood, ob der Tierkopf dabei immer so groß ist wie der Menschenkopf, worauf der Lehrer ein wenig spitz erwidert, dass Shadow sonst so kopflos aussehen würde, wie er sich manchmal verhält.
Als die Schüler Mr Bridger gegenüber seinem Sohn Joe verteidigen, findet dieser sie kindisch. Shadow sagt ihm, dass er die Flatter machen kann, falls er denkt, dass er besser ist als sie, nur weil er älter ist. Brandon weist Shadow darauf hin, dass Joe ein Kojote ist und im Gegensatz zu ihm nicht fliegen kann.
Shadow gehört zu den Schülern, die in das Waffenlager der Clearwater High eingeweiht werden. Er beobachtet Frankie, mit dem er in letzter Zeit oft Zeit verbringt und fragt, was nun mit den Waffen passieren wird. Theo sagt den Schülern, einen Teil der Waffen in ihren Zimmern zu deponieren, worauf Shadow sich zwei Steinschleudern samt Munition in die Hosentaschen steckt. Er sieht die Situation locker und fragt, was ist, falls Millings Anhänger an der Schule die Waffen bemerken. Mr Brighteye sagt ihm, nichts davon herauszurücken.
Beim Abendessen berichtet Nell, dass ihr jemand Geld gestohlen hat, worauf Wing zu Shadow meint, dass es dumm von ihr war, ihr Geld in der Jacke zu lassen. Shadow fragt, worum es geht, da er gerade in ein Gespräch mit Frankie vertieft gewesen ist. Als Wing erwähnt, dass sie in der Nähe ein Feuer bemerkt hat, sagt Shadow, dass es in letzter Zeit kein Gewitter gegeben hat, was bedeutet, dass eine Person den Brand verursacht haben muss. Kurz darauf bricht er mit Tikaani zur Abendpatrouille durch Jackson Hole auf.
Vor den Abschlussprüfungen ist Frankie nervös, dass er noch einmal durchfallen und somit von der Schule fliegen könnte. Shadow klopft ihm auf die Schulter und spricht ihm Mut zu.
Als sich nach den Prüfungen alle über diese austauschen, fragt Shadow Berta, wie sie die Aufgabe mit der glühenden Kohle gelöst hat, bei der er selbst offenbar Probleme gehabt hat.
Am Abend von Millings Tag der Rache kehren Carag und die anderen von der Schlacht am Snake River zur Clearwater High zurück, wo sie von Viola und Shadow empfangen werden, die gerade schwer bewaffnet Wache halten. Viola fragt sie nach einer Parole, aber Shadow lässt die Freunde herein und erwähnt, dass er gehört hat, sie hätten den Kampf um Jackson Hole endgültig gewonnen.
Nach Millings Niederlage gehen Shadow und Frankie gemeinsam auf die Suche nach dem von ihren Feinden platzierten Störsender und teilen Miss Clearwater schließlich mit, ihn gefunden zu haben.
Die Freunde sind ziemlich erstaunt, als sie sehen, dass Shadow und Frankie mittlerweile zusammen sind. Shadow streicht sich das Haar zurück, bevor er Frankie küsst, der ihm anschließend den Arm um die Schultern legt.
Bei den Beerdigungen von Trudy und Bo berichtet Shadow von einem Playstation-Duell zwischen ihm, Wing und Trudy und bringt die anderen damit fast zum Lachen.
Zu Beginn der Sommerferien unterhält sich Carag mit Shadow und Wing über ihre Urlaubspläne: eine Tour durch alle All-you-can-eat-Buffets von New York.


Woodwalkers & Friends[]

Katzige Gefährten[]

Carag bittet Erics Mutter, ihm einen Tollwut-Impfstoff für Larkin und Shonas Rudel zur Verfügung zu stellen. Um diesen Impfstoff abzuholen, schlägt Jeffrey vor, Shadow und Wing um Hilfe zu bitten, die inzwischen von ihrem Ausflug nach New York zurück sind. Carag denkt daraufhin an die Rabenzwillinge und daran, dass er sie von Anfang an gemocht hat und sich schon immer auf sie verlassen konnte. Als Jeffrey die beiden anruft und sie bittet, die Pakete zu transportieren, fragen sie ihn zunächst, ob man ihm das Hirn weggepickt hätte, sodass Jeffrey ihnen die Lage erklärt. Er kommt jedoch nicht weit, da bei Tikaanis Handy der Akku leer ist, weshalb Carag und Tikaani versuchen, an das Handy einiger Touristen zu gelangen. Damit haben sie allerdings keinen Erfolg, sodass sie stattdessen kurzzeitig das Auto der Touristen stehlen, um selbst zu Eric zu fahren und den Impfstoff abzuholen.
Bei Eric angekommen stellt sich heraus, dass Shadow und Wing den Impfstoff bereits eine halbe Stunde zuvor mitgenommen haben, weil sie sich aus Jeffreys Informationen zusammenreimen konnten, was er von ihnen gewollt hat. Eric fragt, ob es nicht in Ordnung war, den beiden den Impfstoff zu geben, aber Carag versichert es ihm, auch wenn er und Tikaani immer noch fassungslos sind. Schließlich fahren sie zu den anderen zurück, wo sie von Shadow und Wing begrüßt werden, die sich auf Carags Kopf und Tikaanis Schulter setzen. Shadow meint, dass sie sicher auch gern Flügel gehabt hätten, worauf Carag erwidert, dass sie die Kraft von hundert Pferden hatten, was Wing auch nicht übel findet. Sie erzählt, dass sie und Shadow keine Schwierigkeiten hatten, den Impfstoff zu den anderen zu bringen.
Nachdem Carag, Tikaani und Jeffrey das Wolfsrudel geimpft haben, möchten sie Geld verdienen, um Mrs Sheridan die Kosten erstatten zu können. Terry schlägt vor, eine Tier-Show mit Carags Familie in Pumagestalt zu veranstalten, worüber Shadow sich amüsiert. Er meint, dass Carag durch einen Reifen springen könnte, worauf dieser ihm den Vogel zeigt. Sie beschließen trotzdem, mit Tikaani, Terry und Holly eine Tier-Show zu zeigen, sodass sie nach Grant Village aufbrechen. Shadow und Wing verabschieden sich jedoch wieder, weil ihre Eltern noch etwas mit ihnen unternehmen möchten und Shadow meint, dass es cool sei, nach den Ferien Zweitjahresschüler zu sein. Carag stimmt ihm zu und winkt den Raben zum Abschied zu.

Zitate[]

Cookie: "Carag, du hast gar nicht mitgekriegt, wie die Raben sich heute früh hinter der Schule gefetzt haben, oder?"
Carag: "Echt? Das haben sie gemacht? Eigentlich sind sie doch unzertrennlich."
Viola: "Manchmal geht's trotzdem rund zwischen denen. Es sind richtig die Federn geflogen. Zum Schluss haben sie die säuberlich eingesammelt und sich gegenseitig überreicht. Mit Verbeugung!"
Cookie, Carag und Viola über die Rabenzwillinge (Gefährliche Freundschaft, Seite 102)

Shadow: "Isst du das nicht mehr?"
Wing: "Das ist doch viel zu schade, um es wegzuschmeißen."
Shadow und Wing zu Carag (Gefährliche Freundschaft, Seite 104)

"Jeder wusste, dass die beiden immer Hunger hatten, und sie nahmen es nicht übel, wenn man sie damit aufzog."
— Carags Gedanken über die Raben (Gefährliche Freundschaft, Seite 189)

Carag: "Kannst du nächstes Mal bitte Bescheid sagen, dass du im Anflug bist?"
Shadow: "Wär wohl besser. Ich bin nämlich nicht dein Snack!"
(Gefährliche Freundschaft, Seite 203)

Mr Bridger: "Ich war als Kojote in einem Vorort von Denver unterwegs und hatte richtig heftigen Hunger. Und von überallher drifteten tolle Düfte in meine Nase – Hamburger, die bei einem Drive-in-Schnellrestaurant durch Autofenster gereicht wurden, die Reste von Nudelsalat in einer Mülltonne hinter einem Haus, Steak auf dem Grill. Was hättet ihr gemacht?"
Bo: "Mülltonne."
Shadow: "Alles drei."
Dorian: "Hamburger. Aber nur den mit Bacon."
Mr Bridger und die Schüler im Unterricht (Hollys Geheimnis, Seite 46)

Miss Calloway: "Die Menschen stellen sich vor, dass verrückte Leute statt eines Gehirns einen kleinen Vogel im Schädel haben, der dort herumhüpft."
Shadow: "Ach so. Wahrscheinlich einen Spatz, Spatzen plappern ja ständig. Mit so einem im Kopf könnte ich auch nicht denken."
Miss Calloway und Shadow in Menschenkunde (Hollys Geheimnis, Seite 178)

Shadow: "Wir brauchen kein Flugzeug, wir können doch einfach selber fliegen."
Wing: "Na klar, das schaffen wir!"
Mr und Mrs Feather: "Könnt ihr vergessen. Habt ihr eine Ahnung, wie weit es ist bis da runter?"
Die Feathers über den Flug nach Costa Rica (Fremde Wildnis, Seite 49)

"Haha, siehst du, was für riesige Dinger die da an den Flügeln hängen haben… und so was brauchen die, um in der Luft zu bleiben? Sieht ja aus, als würden sie sich mit Steinen behängen!"
— Shadow und Wing über die Flugzeuge am Flughafen (Fremde Wildnis, Seite 81)

Shadow: "Shadow an Carag, bitte kommen! Bitte kommen! Hörst du mich?"
Carag: "Äh, natürlich höre ich dich."
Shadow: "Position erreicht, Fahrwerk ausgefahren!"
Jeffrey: "Auf manche Leute haben Reisen mit einem Verkehrsflugzeug einen schlechten Einfluss."
(Feindliche Spuren, Seite 34)

"Ich hatte Wing und Shadow, die beiden jungen Raben-Wandler aus meiner Klasse, von Anfang an gemocht. Seit mir ein Jäger auf den Fersen gewesen war und ich als Puma angeschossen worden war, wusste ich, dass ich Shadow sogar mein Leben anvertrauen konnte. Auch bei meinem Ranger-Praktikum, als ich mitten im Schneesturm versucht hatte, einen verirrten Wanderer zu retten, hatte ich mich auf sie verlassen können."
— Carags Gedanken über Shadow und Wing (Katzige Gefährten, Seite 95)

Familie[]

 
 
 
 
 
 
 
Mrs
Feather
 
Mr
Feather
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Shadow
Feather
 
Wing
Feather


Offizielle Artworks von Claudia Carls[]

Menschengestalt[]

Wissenswertes[]

  • Shadow ist auf dem Cover von Zwölf Geheimnisse abgebildet und wird auch auf dem eines Buches der zweiten Woodwalkers-Staffel abgebildet sein[13]. In Zwölf Geheimnisse werden außerdem Ganzkörper-Abbildungen seiner Rabengestalt zu sehen sein[14].
  • Zwölf Geheimnisse wird eine Kurzgeschichte über Shadow und Wing beinhalten.[15]
  • Shadow und Wing sind bisexuell, fühlen sich also zu mehreren Geschlechtern hingezogen[16]. Sie haben sich ihren Eltern gegenüber allerdings noch nicht geoutet[17].
  • Shadow und Wing waren als Jungtiere sehr stolz, als sie endlich das Nest verlassen und sich auf einem Ast hocken durften, aber Wing wurde nach einigen Tagen ungeduldig und versuchte vor lauter Übermut, hochzuflattern. Da sie jedoch zu wenig geübt hatte, geriet sie ins Trudeln und landete am Boden in einer riesigen Matschpfütze. Erschrocken versuchte Shadow, ihr zu helfen, aber er verhedderte sich in seinen eigenen Flügeln und landete neben ihr. Danach mussten die beiden den Baum mühsam wieder nach oben klettern, worüber sich die anderen Raben-Wandler amüsiert haben. Zwei Wochen später machten erst Shadow und dann ein paar Tage später auch Wing ihren richtigen Erstflug. Danach hatten sie viel Spaß damit, vorbeikommende Greifvögel zu nerven, mussten jedoch gegenüber einem Rotmilan aufgeben, der ein deutlich besserer Flieger war.[18]
  • Shadow und Wing lieben als Menschen Achterbahnen.[19]

Quellen[]