Auf dieser Seite geht es um die Buchreihe. Informationen über Gestaltwandler gibt es im Wandler-Artikel.
Seawalkers Logo.png


Seawalkers ist eine Buchreihe von Katja Brandis und nach Woodwalkers die zweite Staffel ihrer Tierwandler-Geschichten. Sie wird wie auch schon Woodwalkers aus sechs Bänden bestehen und erscheint seit 2019 im Arena-Verlag.

Band 1: Gefährliche Gestalten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seawalkers 1.jpg Erschienen: Juni 2019

Für Tiago ist es ein Schock, als er bei einem Ausflug ins Meer herausfindet, dass er ein Seawalker ist - ein Gestaltwandler. Und was für einer: In seiner zweiten Gestalt als Tigerhai wird er sogar von seinesgleichen gefürchtet. Auch an seiner neuen Schule, der Blue Reef Highschool für Meereswandler, findet Tiago nur schwer Anschluss. Einzig das fröhliche Delfinmädchen Shari hat keine Angst vor ihm. Doch während die beiden sich anfreunden, taucht plötzlich Puma-Wandler Carag mit einem Spezialauftrag auf: Tiago und Shari sollen ihn auf der Suche nach den seltenen Florida Panthers in die Everglades begleiten. Ein Tigerhai und ein Puma gemeinsam in den gefährlichen Sümpfen - ob das gut geht?

Band 2: Rettung für Shari[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seawalkers 2.jpg Erschienen: Januar 2020

Tiago ist glücklich, dass er erst mal an der Blue Reef High bleiben darf, auch weil er in Delfinwandlerin Shari endlich eine Freundin gefunden hat. Die kann der junge Haiwandler gut gebrauchen, denn längst nicht alle sind glücklich über seine Anwesenheit. Mit der zwielichtigen Anwältin Lydia Lennox gerät Tiago immer wieder aneinander. Und beim Versuch, den Müllgangstern auf die Spur zu kommen, die die Naturschutzgebiete nahe der Schule vergiften, macht er sich auch nicht beliebt. Als Shari schließlich bei einem Menschenkunde-Ausflug in große Schwierigkeiten gerät, spitzt sich die Lage zu: Tiago muss alles riskieren, um sie und ihre Delfinfreunde zu retten.

Band 3: Wilde Wellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seawalkers 3.jpg Erschienen: Juni 2020

Die Schüler und Lehrer der Blue Reef High sind in heller Aufregung. Nicht nur, dass neuerdings zahlreiche Reptilien- und Python-Wandler die Schule bevölkern und dort für Chaos sorgen. Nun baut sich vor der Küste von Florida auch noch ein gewaltiger Hurrikan auf. Haiwandler Tiago, Delfinmädchen Shari und ihre Freunde entscheiden sich, aufs offene Meer zu fliehen. Doch sind sie dort wirklich in Sicherheit? Und wird die Blue Reef High noch stehen, wenn sie zurückkommen? Jenseits des Unwetters sind Tiago schlimme Gerüchte zu Ohren gekommen: Skrupellose Geschäftsleute sollen Kämpfe von Tauchern mit Haien organisieren. Ob das stimmt und ob die Wandlerfreunde sie aufhalten können?

Band 4: Ein Riese des Meeres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seawalkers 4.jpg Erschienen: Januar 2021

Zu groß für die Schule? Hai-Wandler Tiago und Delfinmädchen Shari wollen alles dafür tun, dass Buckelwal-Wandler Wave an der Blue Reef High bleiben darf. Doch leider kennt Wave sich in der Welt der Menschen kaum aus und gerät immer wieder in Schwierigkeiten. Als er von der Polizei verhaftet wird, setzen Tiago und seine Freunde alles daran, Wave aus der Sache rauszuhauen. Doch dazu sind sie auf die Hilfe der skrupellosen Anwältin Lydia Lennox angewiesen. Die Python-Wandlerin hat noch eine Rechnung mit Tiago offen und wittert ihre Chance, die Blue Reef High ein für alle Mal unter ihre Kontrolle zu bringen.

Band 5: Filmdelfin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erscheint: Juni 2021

Band 6: Entscheidung in Kalifornien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erscheint: Januar 2022


Seawalkers in anderen Sprachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ISO Sprache Titel Verlag Übersetzer
RU Russisch Дети моря Эксмо Olga Teremkova


Bücher
Woodwalkers Carags
Verwandlung
Gefährliche
Freundschaft
Hollys
Geheimnis
Fremde
Wildnis
Feindliche
Spuren
Tag der
Rache
Seawalkers Gefährliche
Gestalten
Rettung
für Shari
Wilde
Wellen
Ein Riese
des Meeres
Filmdelfin Entscheidung
in Kalifornien
WW & Friends    Katzige Gefährten
Sonstige    Ruf der Tiefe
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.