Woodwalkers Wiki

Zwölf Geheimnisse ist erschienen! Seid daher überall im Wiki vor Spoilern gewarnt.

MEHR ERFAHREN

Woodwalkers Wiki
Advertisement
Woodwalkers Wiki

Auf jedem Kontinent gibt es einen Rat, der aus zehn sehr gut integrierten, klugen und erfahrenen Wandlern besteht. Er sorgt dafür, dass sich die Wandler an bestimmte Regeln halten und so gut wie möglich im Einklang miteinander oder den Menschen leben. Dabei wird er von zahlreichen Abgesandten unterstützt.[1]

Aufgaben[]

Der Rat der Wandler ist dafür zuständig, den Frieden zwischen Wandlern untereinander, aber auch zwischen Wandlern und Menschen zu wahren. Er legt die Gesetze der Wandlergemeinschaft fest und hilft Wandlern, wenn sie Probleme mit Menschen und deren Behörden haben, zum Beispiel im von Lou angesprochenen Fall von Holly und deren Vormund[2]. Auch sorgt er dafür, dass das Wandlergeheimnis gewahrt wird, indem er zum Beispiel versehentlich von Menschen bemerkte Verwandlungen als Halluzination, Fantasie, Fotomontage oder Besoffenheit verschleiert[3]. Der Rat unterstützt außerdem die Wandlerschulen, unter anderem durch Stipendien[4] und aus Spenden eingerichtete Fonds, aus denen er Austauschreisen finanziert[5]. Weiterhin ist es möglich, über den Rat Kinder zu adoptieren, von denen man weiß, dass sie Wandlergene besitzen[6].

Der Rat besitzt zwar keine Armee, hat aber laut Miss Clearwater andere geheime Mittel, um ernste Bedrohungen zu bewältigen[7]. Dazu gehören Schwärme von Insekten-Wandlern wie Bienen und Stechmücken[8], die in Menschengestalt zusätzlich in Kampfsport ausgebildet sind[9].

Bestrafungen[]

Für Wandler, die Verbrechen begehen und sich nicht an die Gesetze halten, gibt es verschiedene Strafen:
  • Die Unterbringung in einem als Privatzoo getarnten Wandlergefängnis[10]
    • In Nordamerika gibt es zwei solcher Gefängnisse[11], eins davon befindet sich in Boulder in Colorado[12] und heißt Sunny Meadows[13]. Außerdem existiert ein als Aquarium getarntes Gefängnis[14].
  • Der Verstoß aus der Wandlergemeinschaft, sodass niemand einen ansehen oder mit einem sprechen darf[10]
  • Das vorübergehende oder dauerhafte Blockieren der Verwandlungsfähigkeit[10]

Nordamerikanischer Wandlerrat[]

Der erste nordamerikanische Rat wurde im Jahr 1872 von dem Präriehund-Wandler Rubio Open Ground gegründet[15] und bestand zunächst nur aus drei Personen[16]. Seit den 1930er Jahren liefen die Vorbereitungen für den Rat in seiner heutigen Form[15], in der er seit den 1950ern existiert[16].

Sitz[]

Der Sitz des Rates befindet sich an einem geheimen Ort, den man vom Flughafen von Denver aus erst nach einer langen Autofahrt und einem Marsch durchs Gelände erreicht[17]. Es handelt sich um eine unterirdische, natürliche Höhle, deren schroffe, rotbraune Steinwände sich wölben und einen kühlen Saal voller Echos bilden. Darin sind schwache, für die Augen angenehme Lampen aufgestellt, die ungefähr so hell sind wie ein Vollmond[18].
Der Mittelpunkt der Höhle ist ein niedriger, runder Tisch mit zehn Sitzgelegenheiten. Da es üblich ist, dass die Ratsmitglieder sich in ihrer zweiten Gestalt treffen, haben die Liege- und Sitzpolster verschiedene Größen und es gibt auch ein Bassin für Wassertiere sowie eine Sitzstange für Vögel und ein Podest für Insekten[19].

Mitglieder[]

Der nordamerikanische Rat hat zehn Mitglieder.
Aktuelle Mitglieder:
Ehemalige Mitglieder:
Wichtige Verbündete des Rates:

In den Büchern[]

Woodwalkers[]

Gefährliche Freundschaft[]

Nachdem Andrew Milling Carags Pflegeschwester Melody entführt hat und Carag sie mit seinen Freunden befreien konnte, fragt Carag Miss Clearwater, ob sie den Rat vor Milling gewarnt hat. Sie bestätigt ihm das und sagt ihm, dass der Rat alles tun wird, um Millings Pläne zu durchkreuzen, falls er den Menschen weiter schadet.

Hollys Geheimnis[]

Bei seinem Gespräch mit Theo bittet dieser Carag, wegen Milling weiterhin vorsichtig zu sein. Carag nickt und erinnert sich, dass der Rat Milling nach Melodys Entführung ermahnt hat, der Puma-Wandler jedoch wegen seines Einflusses nicht in einem der vom Rat betriebenen Gefängnisse gelandet ist.
Aufgrund ihres neuen Vormunds Mr Crump flieht Holly von der Schule, was auch Mr Ellwood auffällt. Lou sagt ihrem Vater, dass er sich mehr für Holly hätte einsetzen müssen, zum Beispiel, indem er den Rat benachrichtigt, denn dieser kann bei menschenbezogenen Problemen oft helfen. Mr Ellwood ermahnt sie jedoch zur Ruhe.
Später erfährt Carag von Miro, dass sich Jeffreys Rudel mit Milling verbündet hat, und meldet es Miss Clearwater. Diese meint, dass sie den Rat informieren wird, sobald es mehr Indizien gibt und zeigt ihm einen Kalender, der Fotos sowie Kontaktinformationen der Ratsmitglieder beinhaltet.
Nach Goodfellows Angriff auf Carag und Holly und der Flucht des Tripel-Wandlers schaltet Miss Clearwater den Rat diesbezüglich ein. Es gelingt Carag, Miro und Nell, Goodfellow zu schnappen und beim anschließenden Verhör schlägt Mr Brighteye vor, ihn in eins der Ratsgefängnisse zu bringen. Mr Ellwood fügt hinzu, sofort einen Kurier des Rates für diese Aufgabe anzufordern. Bevor dieser jedoch die Clearwater High erreicht, schickt Milling einen als Ratsbote getarnten Verbündeten, dem es gelingt, Goodfellow zu befreien.

Fremde Wildnis[]

Als Miss Clearwater den Schüleraustausch mit dem Colegio La Chamba ankündigt, ist Juanitas Mutter besorgt, dass sie nicht genug Geld hat, um den Austausch zu bezahlen. Miss Clearwater erklärt jedoch, dass der Austausch aus einem speziellen Fonds bezahlt wird, den der Rat aus Spenden eingerichtet hat.
Nach Millings Anschlag auf Carag und seinen Vater zeigt Carag Miss Clearwater die Drohung, die er ein paar Tage zuvor von Milling per Mail erhalten hat. Sie stimmt zu, das Material dem Rat vorzulegen.
Bei ihrem Einbruch in die Sierra Lodge erfahren Carag, Tikaani und Holly einige wichtige Dinge über Millings Pläne, die sie bei ihrer Rückkehr sofort Miss Clearwater erzählen, damit sie die Informationen an den Rat weitergeben kann.
Wenig später stellt sich heraus, dass dem Rat die Beweise gegen Milling noch nicht ausreichen, worüber Miss Clearwater ebenso frustriert ist wie Carag. Der Rat möchte jedoch mit neuen Ermittlungen gegen Milling beginnen.

Feindliche Spuren[]

Als sich die Freunde über die in letzter Zeit passierenden Anschläge von Milling unterhalten, meint Holly, dass sie am Lehrertisch belauscht hat, dass es am Tag zuvor eine Mitteilung des Rates gab. Laut dieser soll man eingreifen, wenn man bemerkt, dass ein Wandler einem Menschen schaden will. Außerdem hat der Rat wie versprochen mit neuen Ermittlungen gegen Milling begonnen. Die Freunde gründen daraufhin den Secret-Ranger-Club, auf dessen ersten Treffen Carag beschließt, dass man im ganzen Land gegen Milling vorgehen muss. Er geht mit Holly und Brandon zu Miss Clearwater, um ihr von ihrem Club zu erzählen und den Rat diesbezüglich um Hilfe zu bitten, was die Schulleiterin für eine gute Idee hält.
Am nächsten Tag teilt Miss Clearwater Carag mit, dass sich der Rat in drei Tagen mit ihm treffen möchte. Als es soweit ist, begleitet sie ihn in den Wald, wo sie Mr Johnson, Mrs Sandras und Mr García in seiner Menschengestalt begegnen. Auch Sierra, die Tochter des Delegierten aus Kalifornien, ist dabei. Den Ratsmitgliedern gefällt Carags Idee mit den Secret-Ranger-Clubs und sie fragen ihn nach Goodfellow, von dem Carag ihnen anschließend ausführlich berichtet. Dabei willigt Mr Johnson ein, Goodfellows Revier aufzukaufen und so vor der Zerstörung zu bewahren. Die Ratsmitglieder erzählen von Millings Plänen und ihren eigenen Mitteln gegen ihn, bevor Carag sie versehentlich misstrauisch macht, da er überlegt, wie viel er ihnen von Frankie erzählen soll, der gerade undercover für Milling arbeitet. Miss Clearwater verteidigt ihn jedoch und das Treffen endet damit, dass Sierra einwilligt, Carag bei der Recherche nach Arula zu helfen.
Carag kommt auf die Idee, alle Wandler nach Millings Stützpunkten suchen zu lassen. Da auch Holly und Brandon dafür sind, leitet er den Vorschlag über eine verschlüsselte Mailadresse an den Rat weiter.
Als Mr Bridger der Klasse von Miss Youngblood erzählt, die vorhat, das Wandlergeheimnis im Fernsehen zu lüften, fragt Cliff, ob der Rat sie im Notfall töten würde. Mr Bridger meint jedoch, dass er höchstens ihre Verwandlungsfähigkeit blockieren würde. Später sagt Miss Clearwater Carag, dass der Rat mit Hochdruck nach Miss Youngblood forscht.
Vor ihrem Treffen mit Miss Youngblood in Atlanta bittet Miss Clearwater Mr Johnson, einen Abgesandten zu schicken, damit sie zusammen Miss Youngbloods Verwandlungsfähigkeit blockieren können. Da Mr Johnson seinen Bekannten in der Nähe nicht traut, fliegt er selbst mit seiner Assistentin Meghan nach Atlanta, aber ihr Flug hat einige Stunden Verspätung und Carag und Miss Clearwater müssen sich allein mit Miss Youngblood treffen. Sie begegnen Mr Johnson erst auf ihrer Flucht nach dem Kampf gegen die Löwen-Wandler und er schickt sofort Meghan los, um Miss Youngblood zu verfolgen. Es gelingt ihr und Mr Johnson jedoch nicht, Miss Youngbloods Verwandlungsfähigkeit zu blockieren, da sie bereits aus der Polizeistation entlassen wurde und untergetaucht ist.
Kurze Zeit später hat Miss Youngblood ihren befürchteten Fernsehauftritt. Während sich alle Schüler und Lehrer vor dem Fernseher versammeln, bekommt Carag mit, wie sich die Lehrer unterhalten. Laut Miss Clearwater hat der Rat noch versucht, die Ausstrahlung der Sendung zu verhindern, jedoch ohne Erfolg.

Tag der Rache[]

Miss Clearwater erzählt den Schülern, dass der Rat eine Botschaft von Millings Verbündeten abfangen konnte. Darin wird bestätigt, dass Millings Rachefeldzug nur in Nordamerika stattfinden wird.
Die Freunde wundern sich, dass der Rat nicht mehr tut, um Milling aufzuhalten. Als Carag Miss Clearwater von Sierras Funden bezüglich Arula erzählt, sagt sie Mr Johnson darüber Bescheid. Später, als herauskommt, dass Milling von der Suche nach Arula weiß, meint sie, dass sie nur Mr Johnson informiert hat, sodass die Information anders durchgesickert sein muss. Gemeinsam mit Sierra kommen sie zu dem Schluss, dass mindestens ein Ratsmitglied auf Millings Seite ist, worauf Miss Clearwater Mr Johnson anruft und Carag mit seinen Freunden darüber diskutiert, wer der Verräter sein könnte.
Als Sierra und Arula bei ihrem Treffen von Millings Verbündeten angegriffen werden, ruft Miss Clearwater Mrs Sandras an. Sierra enthüllt kurz darauf, dass Arula nicht möchte, dass der Rat eingeschaltet wird, da sie sich einst Mr Clayton anvertraut hat, der ihr dann jedoch gedroht hat. Sie vermutet, dass er Komplizen im Rat hat, worauf Miss Clearwater Mr Johnson anruft.
Am Tag der Rache informiert Miss Clearwater Carag, dass es um sie ziemlich schlecht steht und sie den Kampf verlieren könnten, da sie zwar Unterstützung vom Rat angefordert hat, diese aber auch anderswo gebraucht wird. Dennoch erhalten sie wenig später bei der Schlacht am Snake River Hilfe von Sun und ihrem Bienenschwarm, durch die der Kampf gewonnen werden kann. Sun sagt, dass Milling dank eines Schwarms Stechmücken-Wandler auch den Kampf in Florida verloren hat.
Nachdem Miss Calloway Sheila getötet hat, meint Miss Clearwater, dass dieser Vorfall auf Notwehr beruht hat und der Rat das auch so akzeptieren wird.
Nach Millings Niederlage wird er als betäubter Puma von Mr Johnson und anderen Ratsmitgliedern abgeholt, bevor zwei Tage später die Verhandlung beginnt, zu der auch Carag als Zeuge eingeladen ist. Miss Clearwater begleitet ihn ins geheime Hauptquartier des Rates, wo er auch auf Sierras Vater Mr Blackheart und die anderen Ratsmitglieder trifft. Mr Clayton und Ms Whiteclaw werden als Verräter enthüllt und zu sieben beziehungsweise acht Jahren Haft im Tierpark-Gefängnis Sunny Meadows verurteilt, bevor auch Milling hereingebracht wird. Nachdem Carag, Arula und einige andere Wandler ausgesagt haben, verurteilt der Rat ihn zu lebenslanger Haft in Pumagestalt, während sein Vermögen beschlagnahmt und für benachteiligte Kinder und Wandler verwendet wird. Nach der Verhandlung bedankt sich Mr Johnson erneut bei Carag und meint, dass er den Jungen später gern im Rat hätte, sodass er ihn auffordert, sich mit der Schule zu beeilen. Carag gesteht, dass er die Abschlussprüfung in Füchsisch nicht bestanden hat, sodass Mr Johnson ihn abfragt und die Prüfung schließlich nachträglich bestehen lässt.

Seawalkers[]

Gefährliche Gestalten[]

Nach dem von ihnen verursachten Wasserschaden zeigt Mr Clearwater Tiago und Jasper ein dadurch beschädigtes Buch, das er sich eigentlich nur vom Rat geliehen hatte. Auf Tiagos Frage hin erklärt er, worum es sich beim Rat handelt und Jasper fügt hinzu, dass auch Mr García ein Ratsmitglied, aber nicht dessen Vorsitz, ist.
Als Tiago sich bei Mr Clearwater nach Milling und dessen Tag der Rache erkundigt, erzählt der Schulleiter, dass die Blue Reef High den Kampf in Florida nur durch Hilfe des Rates hat gewinnen können. Dieser hat schließlich außerdem Millings Verwandlungsfähigkeit blockiert.
Gerade, als Tiago kurz davor ist, die Blue Reef High zu verlassen, berichtet Carag, dass er mit Mr Johnson telefoniert hat. Sie haben gemeinsam entschieden, dass Tiago ein Stipendium direkt vom Rat bekommen sollte, was möglich ist, seit Millings Vermögen beschlagnahmt worden ist. Somit darf Tiago weiterhin auf die Blue Reef High gehen, sofern er einen Zweier-Durchschnitt schafft und keine Note schlechter als Vier bekommt.

Rettung für Shari[]

Da Tiago einen guten Notendurchschnitt braucht, um sein Ratsstipendium zu behalten, möchte er bei seinem Referat mit Chris und Nox eine besonders gute Note erhalten, was ihm auch gelingt. Sein Vater Scott findet es gut, dass er ein Ratsstipendium hat, da er selbst früher ein Stipendium an der Harvard-Universität hatte.

Wilde Wellen[]

Finny erklärt den anderen, dass die Blue Reef High im Gegensatz zur Clearwater High nicht vom Rat finanziert wird, weil dieser wegen Mr Clearwaters jungem Alter skeptisch ist und daher erst einmal sehen möchte, ob das Konzept der Seawalker-Schule funktioniert.
Mrs Lennox schwärzt Mr García beim Rat an, weil er angeblich damit überfordert sei, gleichzeitig Ratsmitglied und Lehrer an der Blue Reef High zu sein. Da er tatsächlich einige Sitzungen versäumt hat, muss sich Mr García vor dem Rest des Rates rechtfertigen und bricht daher zu dessen Hauptquartier auf, bevor er einige Tage später an die Schule zurückkehrt. Er bringt nicht nur Miss Bennett als Vertretungslehrerin für Miss White mit, sondern erklärt Tiago auch, dass er sich vom Rat die Erlaubnis beschafft hat, Mrs Lennox' Gedanken zu sondieren, um herauszufinden, ob sie tatsächlich in die illegalen Haikämpfe in Islamorada verwickelt ist und Tiagos Hilferuf dort absichtlich ignoriert hat.

Ein Riese des Meeres[]

Als Wave von der Polizei festgenommen wird, ruft Mr Clearwater seine Mutter an, damit diese den Rat verständigt und um Hilfe bittet. Der Rat übernimmt daraufhin die Hälfte der Kaution, die für Waves Freilassung bis zu seiner Verhandlung nötig ist, jedoch kann Mr Johnson Wave nicht als Anwalt vertreten, da er keine Zulassung für Florida besitzt. Stattdessen bittet Mr García Mrs Lennox um Hilfe, die der Rat bereits über den Fall informiert hat und Mr García meint zu ihr, dass es nichts gebracht habe, ihn beim Rat anzuschwärzen, weil er dort besser vernetzt sei als sie. Er versucht, Mrs Lennox' Gedanken bezüglich des vergangenen Haikampfs zu sondieren, wird dabei jedoch von ihr bemerkt. Zu Tiago meint Mr García später, dass die sondierten Gedanken nicht für eine Verurteilung vor dem Rat ausreichen würden, da sie nicht beweisen können, dass Mrs Lennox Tiago beim Haikampf erkannt hat.
Tiago kann seine Eltern überzeugen, einen weiteren Teil der Kaution zu übernehmen und Mr Clearwater verkündet, dass ein Geschäftsmann namens Alan Dorn angeboten hat, die übrigen fünftausend Dollar beizusteuern. Tiago ist verblüfft und fragt, warum der Mann das tun sollte, worauf Mr Clearwater die Schultern zuckt und zugibt, dass er das selbst nicht wisse. Er meint, dass Mr Dorn durch den Rat von Waves Problem gehört hätte und ihm wohl helfen möchte, weil er selbst ein Seawalker ist.
Nachdem Mr Williams einen Schwarm Barrakudas auf Tiago, Shari und Johnny gehetzt hat, zeigt Mr García den Mann beim Rat an. Dort wird entschieden, dass Mr Williams mindestens drei Monate Haft in einem als Aquarium getarnten Wandlergefängnis bekommen soll - ohne Bewährung, weil er schon öfter negativ aufgefallen ist.

Filmstars unter Wasser[]

Tiago, Shari, Blue und Noah gelangen an einen USB-Stick mit Daten, die Mrs Lennox zu schmuggeln versucht hat. Mr García schickt die verschlüsselten Dateien an den Rat, damit dessen Spezialisten sie entschlüsseln können.
Als Alan Dorn die Blue Reef High besucht, meint er, dass es mit seiner Bewerbung für den Rat nicht geklappt habe, er diesen aber nicht brauche, um andere zu unterstützen.
Der Rat schafft es nicht, Mrs Lennox' Dateien zu entschlüsseln, dafür jedoch Miss White und Mr García, die dank einer Bemerkung von Barry darauf kommen, Mrs Lennox' Schlangenmuster als Code zu verwenden. Bei der Datei, die sie dadurch öffnen können, handelt es sich um eine Liste von Wandlern in Florida, die unter anderem als Haustier getarnt bedeutsame Menschen ausspionieren. Es gelingt den Freunden, einen dieser Wandler - das Kaninchen Gregor - gefangen zu nehmen, sodass Miss White berichtet, dass Mr García schon Sicherheitsleute des Rates angefordert habe, die Gregor zum Rat bringen werden. Erst einmal werde er jedoch in Untersuchungshaft kommen, bis der Rat das Ausmaß seiner Spionage ermittelt hat. Auch Mr Garcías Team kann eine Perserkatzen-Wandlerin festnehmen, er glaubt jedoch, dass der Rat vielleicht keine Informationen aus ihr herausbekommen wird.
Während eines Kampfes in den Everglades schaffen es die Freunde, auch Mrs Lennox' Assistent Patrick Blennon gefangen zu nehmen. Sie übergeben den Käfig mit ihm und Gregor dem Ratsmitglied Mr Paxton, der meint, dass er sie sofort zum Rat bringen werde. Er hofft, nun endlich etwas gegen Mrs Lennox in der Hand zu haben, um sie ebenfalls verurteilen zu können. Weiterhin erklärt er, dass der Rat bereits einige andere Adressen auf der Florida-Liste überprüft habe und es ihnen außerdem gelungen sei, die Datei des Staates Iowa zu knacken, sodass auch die dortigen Spione gerade festgenommen werden würden.
Am nächsten Freitagabend berichtet Mr García Tiago, gerade eine große Videokonferenz mit dem gesamten Rat gehabt zu haben, in der es um die gefangenen Spione von Mrs Lennox ging. Er meint zwar, dass die beiden noch nicht gestanden haben, denkt aber, dass Mrs Sandras Gregor bald so weit haben wird. Mr García erzählt weiter, dass Mrs Lennox wegen ihrer Taten Ärger bekommen habe und sie wegen des Angriffs in den Everglades demnächst vor dem Rat aussagen müsse, wobei er meint, dass sie in Sunny Meadows landen werde, wenn sie ihr nachweisen können, etwas mit dem Netzwerk aus Haustier-Spionen zu tun zu haben. Dann jedoch warnt er Tiago, da der Rat in letzter Zeit beunruhigende Meldungen über Menschen und Wandler erhalten habe, die sich gegen Kriminalität eingesetzt haben und einfach tot umgefallen seien.

Woodwalkers & Friends[]

Katzige Gefährten[]

Anmerkung: Dieses Buch spielt zeitlich zwischen Woodwalkers und Seawalkers.

Um an den Tollwut-Impfstoff für Larkin und Shonas Rudel zu gelangen, rufen Carag und die anderen unter anderem beim Ratsvorsitz Mr Johnson an, um ihn um Hilfe zu bitten. Carag erreicht jedoch nur eine Assistentin des Fuchs-Wandlers, die meint, dass Mr Johnson gerade einen wichtigen Gerichtstermin habe und erst am nächsten Vormittag wieder zu sprechen sei. Der Junge fragt sie nach der Telefonnummer eines anderen Ratsmitglieds, worauf die Assistentin verwirrt reagiert, da sie nichts von Wandlern weiß. Sie fragt Carag, ob er es am nächsten Tag noch einmal bei Mr Johnson probieren möchte, aber der Junge meint, dass es dann wahrscheinlich zu spät sei und legt wieder auf.

Quellen[]

Advertisement