Fandom


Also nicht berühmt? Auch egal. Viel wichtiger ist, dass ich den Menschen jetzt endlich sagen kann, was ich gerne zu fressen hätte und dass ich es hasse, wenn sie versuchen, mein Fell zu bürsten.
— Noemi über ihre miese Singstimme und ihre Menschengestalt Wilde Wellen, Seite 141


Noemi ist eine Panther-Wandlerin und Schülerin an der Blue Reef High.

Aussehen Bearbeiten

Noemi hat glänzendes schwarzes Fell[4] und stolze grüne Augen[5].

Als Mensch ist sie schlank und hat sahnefarbene Haut und lange schwarze Locken[5].

Biografie Bearbeiten

Vorgeschichte Bearbeiten

Noemi ist die Tochter eines normal gefärbten Jaguars, der in einem Zoo aufgewachsen und bereits verstorben ist, und einer Panther-Wandlerin, die auf einer Raubtier-Ranch lebt, wenn sie gerade nicht als trainierte Pantherin in Filmen mitspielt. Da sie nicht weiß, dass sie eine Wandlerin ist, kann sie sich nicht wehren, als ihr Noemi als Jungtier weggenommen wird.[3]
Noemi wird schließlich für $2000[3] von dem wohlhabenden Mr Bloomington gekauft, ohne dass dieser weiß, dass sie kein gewöhnlicher Panther ist. Er hält sie sich als Haustier, doch sie beginnt, sich ihm gegenüber immer wilder zu verhalten - zwar möchte sie eigentlich nur spielen, aber das weiß der Mann nicht, sodass er sie schließlich in den Everglades aussetzt.

Seawalkers Bearbeiten

Gefährliche Gestalten Bearbeiten

Tiago, Shari, Ella und Carag werden von Mr Clearwater in die Everglades geschickt, um nach einem Wandler zu suchen, von dem er einen Hilferuf empfangen hat. Auch erwachsene Wandler, Ranger und Mr Clearwater selbst haben es versucht, sind jedoch nicht fündig geworden. Die Schülergruppe hingegen stößt nach einiger Zeit auf Pfotenabdrücke, die laut Carag nicht von einem Florida-Panther stammen. Sie verfolgen die Spur, wobei sie merken, dass die Raubkatze vor ihnen flieht, jedoch gelingt es ihnen, sie zu erreichen. Die Katze, eine Panther-Wandlerin, fragt sie wütend, warum sie ihr folgen und stellt mit hochgezogenen Lefzen klar, dass sie keine Angst vor ihnen hat. Carag nähert sich ihr vorsichtig an und bietet ihr Essen aus ihrem Kanu an, sodass sich die Pantherin ein wenig beruhigt. Sie fragt die Gruppe, was sie in den Everglades macht und stellt sich als Noemi vor. Als Shari erzählt, dass sie von einer Wandlerschule kommen, beginnt Noemi, die Witterung der Gruppe aufzunehmen und meint, dass sie von Wandlern nichts gewusst hat, sie aber auch einer sein könnte, was Ella ihr bestätigt. Tiago bemerkt mitleidig, wie abgemagert und schmutzig Noemi wirkt, was diese jedoch spürt, sodass sie sich aufrichtet und fragt, ob die Gruppe sie einfangen möchte, weil sie das niemals schaffen würden. Auf Sharis Frage hin erklärt sie, dass sie bei einem Mann namens Bob gelebt hat, der sie schließlich in die Everglades gebracht hat, nachdem sie sich beim Raufen recht wild verhalten hat. Noemi hofft auf Bobs Rückkehr, jedoch bringen die anderen ihr bei, dass er sie wahrscheinlich ausgesetzt hat. Noemi nähert sich den anderen an und verzeiht ihnen, sie verfolgt zu haben, dann gibt sie zu, dass sie es war, die den Notruf ausgeschickt hat. Sie gibt vor, mittlerweile gut klarzukommen, was Tiago ihr allerdings nicht abnimmt. Noemi willigt ein, die anderen zur Blue Reef High zu begleiten, bevor sie dankbar eine Ration Proviant verschlingt und Shari ihr das Fell putzt. Schließlich schläft sie erschöpft ein, wacht aber kurz noch einmal auf, als sich Ella über eine Zeltstange beschwert, die sie verletzt hat.
Während Ella das verlorene Satellitentelefon der Gruppe sucht, unterhalten sich Tiago und Carag miteinander. Tiago kann es nicht fassen, dass jemand Noemi ausgesetzt hat, meint jedoch, dass das in den Everglades schon öfter vorgekommen ist. Carag hofft, dass Noemi nicht zurück zu Bob möchte und sagt Tiago, dass er es durch seine mitleidigen Gedanken fast vermasselt und die Pantherin zur Flucht bewegt hätte. Schließlich meint Tiago erleichtert, dass sie am nächsten Tag zurück zur Schule können, worauf Carag jedoch erwidert, dass er auch mit den Florida-Panthern reden soll und Noemi zwar ein Panther, aber nicht die richtige Sorte ist. Ein Fauchen verrät ihnen, dass sich Noemi an sie angeschlichen hat: Sie ist wütend, dass die Gruppe gehen möchte und vermutet, dass sie sie auch nur aussetzen möchten, sodass sie umdreht, um zu verschwinden. Carag stellt sich ihr in den Weg und Noemi schlägt nach ihm, sodass er versucht, ihr gut zuzureden. Jedoch kommt auch Shari hinzu, wodurch Noemi in Panik gerät. Shari sagt den anderen, dass sie Noemi so schnell wie möglich zur Blue Reef High bringen müssen, sodass Ella vorschlägt, das zu übernehmen, während die anderen weiter nach den Florida-Panthern suchen. Noemi willigt ein, mit der "großen, dicken Schlange" zu gehen und schleckt sich mit ausgefahrenen Krallen die Pfote, als Ella das empört kommentiert. Dann jedoch verschwindet sie ins Unterholz, um sich noch von einem Freund zu verabschieden, bei dem es sich zur Überraschung aller um einen Florida-Panther handelt, sodass sie Noemi begleiten.
Der Florida-Panther unterhält sich mit Noemi und Carag gleichermaßen und enthüllt, dass etwas mit den Waschbären in den Everglades nicht stimmt. Die Gruppe kommt nach einigen Überlegungen zu dem Schluss, dass jemand Chemiemüll in den Sumpf gekippt haben muss, sodass Noemi mithilft, Alligatoren aufzuspüren, die Ella anschließend danach befragt. Schließlich erreichen sie den Highway, wo Noemi sehr still wird und sehnsüchtig Autos hinterherschaut, da sie noch immer auf Bobs Rückkehr hofft. Sie stimmt zu, den Umweltverschmutzern aufzulauern und wartet mit den anderen beim Highway, während Tiago einigen Proviant aus dem Kanu holt. Dabei stößt er auf Mr Clearwater, der sich wegen des ausgefallenen Anrufs am Vorabend Sorgen gemacht hat. Die beiden kehren zum Rest der Gruppe zurück und Shari erklärt, dass Ella Noemi als Kopfkissen benutzt hat, ohne sie vorher zu fragen, wozu Noemi meint, dass das höchstens Bob durfte und auch nur dann, wenn sie nicht in Spiellaune gewesen ist. Verblüfft erkundet sich Mr Clearwater nach Noemi, sodass die anderen ihm erklären, dass sie die vermisste Wandlerin ist.
Gemeinsam lauert die Gruppe den Umweltverschmutzern auf. Noemi erkennt bei deren Ankunft, dass sie sich durch Perücken und Sonnenbrillen getarnt haben. Als es zum Kampf kommt, stürzt sie sich auf zwei Männer, die gerade ein Fass mit Chemiemüll geöffnet haben, wodurch einer von ihnen in dieses stürzt. Sie ringt den anderen Mann zu Boden und springt auf seinem Bauch herum, wobei sie kommentiert, dass es fast so ist wie die Raufstündchen bei Bob. Tiago dämmert langsam, warum man sie ausgesetzt hat.
Schließlich gelingt es der Gruppe, die Verbrecher in die Flucht zu schlagen. Miss White, die von Mr Clearwater zur Verstärkung gerufen wurde, erscheint mit etwas Verspätung und bietet an, mit ihrem Wagen alle zur Schule mitzunehmen, jedoch stimmt nur Noemi zu und springt lässig auf den Rücksitz. Miss White ermahnt sie, keine Krallenspuren ins Leder zu machen.
Am nächsten Abend sind auch die anderen an der Blue Reef High angekommen und besuchen Noemi auf dem Dach der Schule, wo sie sich gerade mit Mr Clearwater unterhält. Er fragt sie, ob sie an der Schule bleiben möchte und Noemi willigt trotz des vielen Wassers ein. Als er das Schulgeld erwähnt, meint sie, dass Bob das sicher für sie zahlen wird, wodurch Carag auf die Idee kommt, den Mann anzurufen. Er lässt sich von Noemi Bobs Adresse geben, sodass Mr Clearwater den Mann anruft und ihn davon überzeugt, Noemi als Maskottchen an der Schule bleiben zu lassen und die Versorgungskosten zu übernehmen. Als diese Sache geklärt ist, schleckt Noemi Mr Clearwater glücklich über das Gesicht. Tiago freut sich ebenfalls, ist jedoch frustriert, dass er sich sein eigenes Schulgeld immer noch nicht leisten kann. Er fragt sich, warum ihn kein reicher Typ irgendwo ausgesetzt hat.
Später bedankt sich Mr Clearwater noch einmal bei Tiago, Noemi gerettet zu haben, da sie in den Everglades vermutlich nicht allein überlebt hätte.

Rettung für Shari Bearbeiten

Als die Schüler in Gewässerkunde ihre Referatsthemen erhalten, sieht Tiago, dass Noemi ein paar Momente braucht, um ihren Zettel zu entziffern und erinnert sich, dass die Zweitjahresschülerin Shelby ihr Nachhilfe im Lesen und Schreiben gibt. Schließlich verkündet Noemi fröhlich, dass sie ein Referat über das Wasser in den Everglades halten soll und Tiago ist sich sicher, dass sie dieses Thema nicht zufällig bekommen hat.
Später an diesem Tag besuchen Tiago und Jasper Noemi auf dem Dach der Blue Reef High, wo sie ihnen sagt, wie toll sie es an der Schule findet. Sie ist nur traurig darüber, dass Carag wieder abgereist ist, sodass Jasper sich daran erinnert, dass der Puma-Wandler das viele Wasser in der Schule nicht gemocht hat. Er fragt Noemi, wie sie damit zurechtkommt und sie erwidert, dass es schon in Ordnung ist, weil die Leute nett sind und das Essen lecker ist. Jerome und Tomkin treffen am Eingang der Schule ein, sodass Tiago zu ihnen geht, jedoch greift Tomkin ihn an. Noemi springt zwischen die beiden und faucht Tomkin an, netter zu Tiago zu sein, sodass der Alligator ihn schließlich in Ruhe lässt. Mr Clearwater kommt hinzu und schickt Tiago und Noemi weg, worauf der Junge meint, dass er die beiden Reptilien-Wandler nicht sonderlich intelligent fand. Noemi sagt, dass sie im Fernsehen gehört hat, dass Alligatoren sehr kleine Gehirne haben und dass Mr Clearwater die beiden Neuen bestimmt wieder wegschicken wird. Tiago bedankt sich für das Verteidigen und sieht zu, wie sie aufs Dach der Schule zurückkehrt.
Als Tomkin und Jerome den Verwandlungsunterricht stören, bittet Mr García sie, sich zu setzen, aber Tomkin zerkaut als Alligator Ralphs Mäppchen. Daraufhin springt Noemi auf seinen Rücken, schließt ihre Fangzähne um sein Genick und weist ihn an, Ralph seine Sachen zurückzugeben. Ralph holt sein Schreibzeug aus Tomkins geöffnetem Maul und bedankt sich bei Noemi, ebenso Mr García, der sie jedoch auch anweist, Tomkin wieder loszulassen. Daraufhin setzt sich Noemi zurück auf ihren Platz.
Nachdem Carag, Tikaani und Holly an der Blue Reef high eingetroffen sind, teilverwandelt Carag sein Gebiss, als er mit den anderen über die Everglades-Verschmutzer diskutiert. Noemi schmiegt sich schnurrend an seine Beine und meint, dass seine Fangzähne fast so schön aussehen würden wie ihre eigenen, wofür sie einen scharfen Blick von Tikaani abbekommt.
In Verhalten in besonderen Fällen fragt Miss White die Schüler, wie man einen Gegner besiegen kann, der stärker ist als man selbst. Noemi schlägt vor, ihm etwas zu essen zu geben, das er nicht verträgt, damit er schwächer wird, aber Miss White wendet ein, dass der Feind darauf womöglich nicht hereinfallen würde.
Bei einer Einsatzbesprechung berichtet Tiago seinen Freunden von seiner Idee, wie man die Umweltverschmutzer aufhalten könnte. Jasper meint, dass sie dafür Miss White, die Polizei und vielleicht auch Noemi brauchen werden. Schließlich erzählen sie auch den Lehrern von ihrem Plan und Shari sagt, dass sie darüber nachgedacht haben, auch Noemi zum Hinterhalt mitzunehmen. Miss White lehnt jedoch ab, da Noemi zu viel Raubkatze und zu wenig Mensch ist und es daher ein Unglück geben könnte. Nachdem es den Freunden gelungen ist, die Verbrecher verhaften zu lassen, werden sie an der Blue Reef High von den anderen Schülern und Lehrern empfangen und von Noemi abgeschleckt.
Noemi unterstützt Tiago, Chris und Nox bei ihrem Referat, indem sie den Behälter mit dem Korallenpolypen darin zwischen die Zähne nimmt und in der Klasse herumgeht, damit alle ihn anschauen können. Chris bedankt sich bei ihr.
Beim Karaoke-Event auf Holly und Finnys Geburtstagsparty führt Mr Clearwater zusammen mit Noemi eine rasante Tanz- und Gesangsnummer vor. Chris verwandelt sich für die anderen in einen Seelöwen und lässt sich von ihnen füttern, wobei Tiago daran denken muss, dass Chris das Gefühl hat, nur als Seelöwe geliebt zu werden. Er freut sich, als er sieht, wie sich Noemi neben Chris setzt und ihn anschnurrt, nachdem er sich zurückverwandelt hat.
Als Rocket Tiago fragt, was für Wandler es an der Blue Reef High gibt, erwidert dieser, dass neben den vielen Wassertier-Wandlern auch eine Pantherin, also Noemi, an der Schule ist.

Wilde Wellen Bearbeiten

Noemi schnurrt Tiago zur Begrüßung an, als dieser sich im Matheunterricht in ihre Nähe setzt. In Sei dein Tier erscheint der Schulinspektor Chandler, sodass Miss White Tiago, Shari und Jasper anweist, sich auf die Tische zu setzen, damit der Mann Noemi nicht bemerkt. Er sieht sie jedoch trotzdem und Miss White versucht, ihm einzureden, dass es sich um eine zahme Raubkatze handle, aber dann springt Noemi auf den Mann, um ihn für die anderen zu erledigen. Dabei bemerkt sie, dass er so riecht wie Finny und es kommt heraus, dass die Rochen-Wandlerin sich verkleidet hat, um den anderen einen Streich zu spielen.
Als die Blue Reef High wegen des nahenden Hurrikans Adelina evakuiert werden muss, erwähnt Chris, dass Mr Clearwater gerade dabei ist, Noemi in seinem Auto unterzubringen.
Am Abend nach dem Hurrikan grillen die Schüler und Lehrer am Strand, doch auch Mrs Lennox und ihre Bodyguards erscheinen. Mrs Lennox verwandelt sich und bedroht Tiago, als dieser eine beleidigende Bemerkung macht, sodass Latisha und Natascha versuchen, die Lehrer daran zu hindern, den Jungen zu befreien. Noemi stellt sich ihnen fauchend entgegen und bekommt einen Karatekick auf die Schnauze, worauf sie kurz zurückweicht, sich den beiden dann aber noch einmal in den Weg stellt. Da Tiago wegen dieses Erlebnisses angespannt ist, lässt er sich später am Abend auf dem Weg zu seiner Hütte von Noemi begleiten, wobei sie Izzy begegnen und die Pantherin sie anknurrt. Tiago beruhigt Noemi, dass Izzy als Fliegende Fisch-Wandlerin harmlos sei und verabschiedet sich, da Izzy allein mit ihm sprechen möchte. Noemi wünscht ihm eine katzige Nacht und kehrt zum Hauptgebäude zurück.
Am nächsten Tag geht es in Verhalten in besonderen Fällen darum, wie man sich beim nächsten Mal besser auf einen Hurrikan vorbereiten könnte. Leonora meint, dass sie alle schon früher hätten nach Hause fahren sollen, aber Chris erwidert, dass einige von ihnen kein richtiges Zuhause hätten. Er sieht dabei Noemi an, aber Tiago vermutet, dass er eigentlich sich selbst damit meint.
Am Samstag bereiten die Schüler alles auf den bevorstehenden Besuchertag vor und entspannen sich nach getaner Arbeit, wobei Tikaani Noemi krault. Shari berichtet, dass die Schulband noch einen Sänger sucht, da sie selbst und Chris an anderen Orten eingeteilt sind und Noemi erzählt, dass sie bei ihrem früheren Besitzer immer heimlich mitgesungen hat, wenn gerade Musik gelaufen ist. Finny beschließt, dass sich Noemi verwandeln soll, um herauszufinden, wie ihre tatsächliche Singstimme klingt, sodass die Freunde zu Mr García gehen. Da dieser jedoch gerade in der Werkstatt arbeitet, beschwert sich Noemi über den dortigen Gestank und überlegt es sich anders. Carag versucht durch gutes Zureden, sie zumindest in die Eingangshalle zu bewegen, sie meint jedoch, dass es ihr nicht wichtig sei, wie sie als Mensch aussieht. Dann überlegt sie, dass sie vielleicht berühmt werden könnte, wenn sie richtig gut singen kann, sodass sie doch noch zustimmt, sich zu verwandeln. Mr García kommt zurück und hilft Noemi dabei, indem er ihr ein Foto eines Menschenmädchens zeigt und es gelingt ihr, sich bis auf einige Kleinigkeiten komplett zu verwandeln. Erstaunt stellt sie fest, dass sie sprechen kann und Chris kommt hinzu, damit sie ihm nachsingen und ihre Singstimme ausprobieren kann. Wie sich jedoch herausstellt, kann Noemi überhaupt nicht singen, was sie ein wenig enttäuscht. Dann allerdings meint sie, dass das nicht so schlimm sei und es viel wichtiger sei, dass sie den Menschen jetzt sagen könne, was sie gern zu fressen hätte und dass sie es hasse, wenn sie ihr Fell zu bürsten versuchen.
Während des Besuchertags wird Noemi zu ihrem Ärger in eins der Klassenzimmer verbannt, da sie ihre Verwandlungen noch nicht gut kontrollieren kann. Später am Nachmittag entspannt sie sich gerade mit Chris, Izzy und Nox in der Cafeteria, als Leon erscheint, um Lucy zu besuchen. Die beiden schirmen sich nicht ab, als sie sich überglücklich begrüßen, sodass Noemi begeistert schnurrt. Als Leon erfährt, dass er und die anderen Gestaltwandler sind, glaubt er nicht daran und fragt, ob es sich bei der Blue Reef High um eine psychiatrische Klinik handle, worauf Nox meint, dass er sich das auch manchmal frage, weil einige der Leute hier ziemlich durchgeknallt seien. Noemi angelt mit der Pfote im Wasser herum und fragt ihn misstrauisch, ob er sie damit meine, wobei sie ihn Kakadu-Fisch nennt, was Nox wiederum beleidigt.
Am Freitag darauf kommt es zur Übernahme der Blue Reef High durch die Reptilien-Wandler, was Noemi und die anderen dadurch bemerken, dass die Eingänge der Schule abgeschlossen sind. Holly und Noemi versuchen, über die Dachluke in das Gebäude zu kommen, aber auch diese ist verriegelt. Wenig später geraten Finny und Juna an einem der Eingänge in einen Hinterhalt und werden von einigen Sumpfschülern angegriffen, sodass Noemi vom Dach springt, um ihnen zu helfen. Sie wirft einen Alligator-Wandler auf den Rücken und setzt ihm die Pfoten auf die Brust, wodurch sie jedoch nicht mehr am Kampf teilnehmen kann. Dennoch gelingt es den Freunden schließlich, die Schule zurückzuerobern und die Reptilien-Wandler zu vertreiben.
Später am Abend kehrt Leon an die Blue Reef High zurück, um der Schule mehrere Goldbarren zu spenden, die er als Schnabelwal in einem Schiffswrack gefunden hat. Mr Clearwater beruft eine Versammlung in der Eingangshalle ein, um die anderen darüber zu informieren, wobei Noemi Leon über die Wange schleckt. Leon ist nicht besonders begeistert und auch Lucy meint ein wenig eifersüchtig, dass Noemi ihn nicht waschen müsse, weil er oft genug schwimmen gehe.

Zitate Bearbeiten

"Wieso sollte ich vor euch Angst haben? Lasst mich in Ruhe, ich brauche euch nicht!"
— Noemi zu Carag und den anderen Gefährliche Gestalten, Seite 213

"Ihr habt hoffentlich nicht vor, mich einzufangen, oder? Ich sag euch gleich, auch wenn ihr zu viert seid, das schafft ihr nie und nimmer!"
— Noemi zu Tiago und den anderen Gefährliche Gestalten, Seite 214

"Er hat mich gekauft, bei ihm habe ich gelebt - aber vielleicht hätte ich ihn neulich nicht anspringen und umschmeißen sollen. Vielleicht war ich ein bisschen wild beim Raufen in letzter Zeit. Ja, und okay, ich fand es lustig, seinem Helfer aufzulauern und ihm das Handy aus der Hand zu schlagen. Es war ja sonst so langweilig!"
— Noemi über ihr Leben bei Mr Bloomington Gefährliche Gestalten, Seite 214

"Nie wieder will ich gefangen sein, nie wieder!"
Gefährliche Gestalten, Seite 223

Noemi: "Na gut, dann geh ich halt mit dieser großen dicken Schlange. Tschüss, Leute, war nett, euch kennenzulernen."
Ella: "Was meinst du damit - "große, dicke Schlange"?"
Noemi: "Entschuldigung. Extrem dicke Schlange, meinte ich natürlich."
Gefährliche Gestalten, Seite 224

Shari: "Wir haben daran gedacht, Noemi zu fragen, ob sie mitkommen mag."
Miss White: "Lieber nicht, sie ist zu viel Raubkatze und zu wenig Mensch, es könnte ein Unglück geben."
Shari und Miss White vor dem Versuch, die Umweltverschmutzer aufzuhalten Rettung für Shari, Seite 227

"Vielleicht kann ich richtig gut singen und werde damit berühmt? Es ist bestimmt toll, berühmt zu sein."
Wilde Wellen, Seite 139

Wissenswertes Bearbeiten

  • Die Idee zu Noemi stammt von einem gleichnamigen Fan.[6]

Quellen Bearbeiten

  1. Enthüllt von Katja Brandis
  2. Enthüllt von Katja Brandis
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Enthüllt von Katja Brandis
  4. Gefährliche Gestalten, Seite 259
  5. 5,0 5,1 Wilde Wellen, Seite 140
  6. Gefährliche Gestalten, Danksagung


Die Blue Reef High
Angestellte Jack ClearwaterLunita MisakiJoshua EightMrs Monk
Farryn GarcíaAlisha WhiteNola PelagiusIvy Bennett
Erstes Jahr TiagoShariJasperFinnyChrisElla

BarryBlueDaphneIzzyJunaLeonoraLinusLucyMaraNestorNoahNoemiNoxOliviaPollyRalphTinoTocoZelda

Zweites Jahr CarmenEnyaJamieMarisShelbyTan Li
Ehemals BrandoBushyCalEddaIndiraJeromeKegorLimaTomkinTulli
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.