Woodwalkers Wiki

Zwölf Geheimnisse ist erschienen! Seid daher überall im Wiki vor Spoilern gewarnt.

MEHR ERFAHREN

Woodwalkers Wiki
Advertisement
Woodwalkers Wiki
Ich finde den Vorschlag mies. Zu viele Besucher stören oder sind sogar gefährlich. Was ist, wenn sich einer von uns verwandelt und dabei gesehen wird?
— Mara über den Vorschlag, einen Freizeitpark aus der Blue Reef High zu machen (Gefährliche Gestalten, Seite 164)


Mara ist eine Seekuh-Wandlerin und Schülerin an der Blue Reef High. Ihre Zimmergenossin ist Juna[7].

Aussehen[]

Mara hat einen rundlichen Körperbau und ein gutmütiges Gesicht[8]. Sie hat lange blonde Haare[6] und freundliche honigbraune Augen[9].

Biografie[]

Vorgeschichte[]

Mara besitzt keinen Nachnamen[10], wächst also vermutlich als Tier auf, bevor sie an die Blue Reef High kommt.

Seawalkers[]

Gefährliche Gestalten[]

Tiago begegnet Mara zum ersten Mal im Verwandlungsunterricht, wo sie als Seekuh über den Durchgang zum See erscheint. Sie schwimmt in den Rückverwandlungsbereich und setzt sich kurz darauf zu den anderen. Jasper stellt sie Tiago vor und als sie ihn bemerkt, lächelt sie und sagt ihm, dass sie hofft, dass es ihm an der Blue Reef High gefallen wird.
Vor dem Unterricht bei Mrs Pelagius gerät Tiago in einen Streit mit Toco und bezeichnet ihn und Ella als Süßwasserpöbel. Mara bekommt das mit und sieht ihn traurig an, sodass ihm der Ausdruck leidtut. Kurz darauf erzählt Mrs Pelagius, wie sie einmal in einem Fischernetz gelandet ist, wobei viele der Fische bereits durch das Gewicht der anderen Fische ums Leben gekommen sind, bevor sie auf dem Schiff gelandet sind. Als Mara das hört, schluchzt sie auf.
Im Kampfunterricht müssen sich alle verwandeln und Tiago ist gezwungen, herumzuschwimmen, damit er genug Luft bekommt. Dabei kommt er Noah zu nah, der zurückweicht und sich unfreiwillig zwischen Maras Vorderflossen kuschelt. Sie muss kichern, hat also entweder Humor oder ist an dieser Stelle kitzelig. Kurz darauf teilt Linus Miss White mit, dass er nicht mitmachen kann, weil er schwanger ist. Juna verteidigt ihn gegenüber der Lehrerin und meint, dass die Seepferdchenbabys süß seien, wobei Mara ihr zustimmt. Tiago muss daran denken, dass sie bei jedem Schnaufer wahrscheinlich zehn dieser Babys eingesaugt hätte, ohne es überhaupt zu merken.
Im Geheimversteck im Schiffswrack erzählt Chris Shari, dass Daphne Mara eine neue Trenddiät vorgeschlagen hat, die sich ihrer Meinung nach auch für Seekühe eignet. Mara jedoch ist wütend geworden und hat ihr gesagt, dass sie auf keinen Fall eine Diät machen würde, da sie davon dünn werden könnte. Shari stimmt zu, dass Mara so, wie sie ist, genau richtig ist.
Bei der Wild Thing Friday-Party tanzt Mara mit den anderen und trinkt wenig später Tiagos Bowle aus, in die Ella und ihre Freunde jedoch K.o.-Tropfen gegeben haben. Mara wird sofort ohnmächtig, sodass die anderen Schüler und Lehrer versuchen, ihr zu helfen. Tiago hingegen wird in einen Kampf mit Ella, Toco und Barry verwickelt. Er wird ebenfalls verarztet und fragt Miss White, wie es Mara geht. Sie teilt ihm mit, dass Mara gerade erst aufgewacht ist und sie bereits befürchtet haben, sie ins Krankenhaus bringen zu müssen. Die Party musste deswegen abgebrochen werden.
Beim Vorführtag tritt Mara in einem Schaukampf in Tiergestalt gegen Lucy an. Außerdem versteckt sie sich auf dem Schulgelände, damit Juna sie mit ihrem guten Wandlergespür mit verbundenen Augen aufspüren kann. Zu Mrs Lennox' Vorschlag, aus der Blue Reef High einen Freizeitpark zu machen, meint sie, dass es eine schlechte Idee ist, da zu viele Besucher stören und sogar gefährlich sein können, wenn sie jemanden bei einer Verwandlung sehen. Mrs Lennox erwidert, dass sich alle Schüler, die in Verwandlung noch nicht perfekt sind, für eine Gestalt entscheiden müssten, worauf Maras Mutter sie fragt, ob das auch ihre Tochter betrifft, was jedoch nicht der Fall ist.
Als Chris und Tiago versuchen, jeweils als Erster im Waschraum ihrer Hütte zu sein, begrüßt Chris nicht nur Tiago, sondern auch Toco, der angeblich hinter ihm steht. Tiago fällt nicht auf den Trick herein, hört dann aber Schritte und dreht sich doch um: Hinter ihm geht Mara vorbei und sie erschrickt sich, als er sich ihr abrupt zuwendet. Er begrüßt sie verlegen, kann jedoch nicht verhindern, dass Chris den Waschraum zuerst erreicht.
Als sich Tiago bei seinem vermeintlichen Aufbruch von allen verabschiedet, lächelt Mara ihn traurig an.

Rettung für Shari[]

In Sei dein Tier bei Miss White geht es um Seekühe und die Lehrerin erzählt, dass diese in Florida das Problem haben, dass ihnen Schiffsschrauben den Rücken aufschlitzen. Mara ist den Tränen nahe, da dies einer ihrer Tanten passiert ist, sodass sie fragt, ob die Menschen nicht vorsichtiger fahren können. Ella verdreht die Augen, da die Seekühe ihrer Meinung nach einfach aus dem Weg schwimmen könnten, vor allem, da man solche Boote schon aus großer Entfernung hört. Mara protestiert, dass die Seekühe nicht schnell genug schwimmen können, um den Booten auszuweichen, sodass Tiago, Shari und Miss White Ella zurechtweisen.
Als einige Zweitjahresschüler bei einem Ausflug in die Everglades durch erneut illegal entsorgten Chemiemüll verletzt werden, fragt Mara die anderen beim Mittagessen, warum Leute so etwas tun. Tiago erklärt, dass sie mit den Chemieabfällen Geld verdienen möchten.
Beim Menschenkunde-Ausflug nach Miami weiß Tiago, dass die Lehrer Wasserbehälter für den Notfall dabeihaben, diese aber höchstens für kleine Tiere wie Juna und Olivia reichen würden und Mara sie bei einer versehentlichen Verwandlung einfach plattquetschen würde.
Als Juna bemerkt, dass Tiago nach dem Hinterhalt von Latisha und Natascha blutet, möchte sie ihm ein neues T-Shirt kaufen, damit die Lehrer es nicht bemerken. Mara begleitet sie in ein Kleidungsgeschäft, da sie ihr letztes gutes Top bei einer Verwandlung zerstört hat und diskutiert mit Juna darüber, was Tiago am besten stehen würde. Schließlich geht Juna auf die Toilette, vergisst jedoch das Abschließen, sodass sie sich vor Schreck verwandelt, als eine andere Frau die Kabinentür öffnet. Dabei wird sie in der Toilette hinuntergespült, sodass Tiago und Mara versuchen, sie zu retten, wobei Mara die Tür blockiert. Als eine Verkäuferin fragt, was los ist, sagt Mara, dass ihnen etwas in die Toilette gefallen ist, was die Frau jedoch nur weiter verwirrt, sodass Mara sich eine neue Ausrede ausdenkt. Tiago plant, Juna zu helfen, indem er kurz spült und dann den Spülstopp betätigt, aber Mara sagt ihm unter Tränen, das nicht zu tun. Der Plan gelingt jedoch und Juna findet den Weg zurück ins Toilettenbecken, sodass Mara ihr zujubelt und sie drängt, sich zurückzuverwandeln. Schließlich bittet Juna die anderen, niemandem etwas von dem Vorfall zu erzählen, sodass Mara ihr verspricht, wie eine tote Muschel zu schweigen. Als sie das Geschäft verlassen, verabschiedet sich Mara von der misstrauischen Verkäuferin, indem sie sagt, dass sie ihre Haarspange wieder hat. Sie gibt Tiago Deckung, damit die Lehrer die Blutflecken auf seinem T-Shirt nicht bemerken. Als sich Shari kurz darauf versehentlich verwandelt, meint Chris, dass er froh ist, dass sich nicht Mara verwandelt hat, weil man sie nur mit einem Gabelstapler hätte transportieren können.
Im Verwandlungsunterricht geraten Tomkin und Jerome in einen Kampf mit Toco und Barry. Dabei werfen sie einige Stühle um, darunter auch den, auf dem Mara sitzt. Sie geht zu Boden und beschwert sich.
Im Kampfunterricht benutzt Tiago Maras in der Lagune treibendes T-Shirt, um zu versuchen, Leonora als Aal damit zu fangen.
Als Tiago und die anderen es schaffen, die Everglades-Vergifter endgültig aufzuhalten, werden sie an der Blue Reef High von den anderen Schülern und Lehrern empfangen. Mara, Linus und Olivia jubeln ihnen zu.
Mara backt für Holly und Finnys Party Nuss-Sahne-Waffeln, die Holly begeistern. Außerdem holt sie den dritten Preis beim Verkleidungswettbewerb, da sie sich mit einer Teilverwandlung als Meerjungfrau präsentiert.
Als eine Vielzahl Reptilien-Wandler aus den Everglades an der Blue Reef High eintrifft und von Mr Clearwater ins Gebäude gelassen wird, stehen Mara und einige andere Schüler am Eingang, um zu sehen, was los ist. Sie wirken erschrocken, als sich die Reptilien an ihnen vorbeidrängen.

Wilde Wellen[]

Im Unterricht bei Mr García soll Zelda die Verwandlung unter Stress üben, indem sie von Daphne angegriffen wird. Diese protestiert, dass sie ein ekliges Geglibber in den Händen haben würde, falls Zelda die Übung schafft, sodass Mara anbietet, die Übung mit Zelda durchzuführen. Dabei braucht sie jedoch so lange, dass sich Zelda in Ruhe verwandeln kann und letztlich zugibt, dass sie nicht wirklich gestresst gewesen ist. Tiago denkt daran, dass Mara für alles, was sie tut, sehr lange braucht und daher auch bei Tests eine Zeitverlängerung bekommt.
Als die Blue Reef High wegen des nahenden Hurrikans Adelina evakuiert wird, tröstet Mara Juna, die wegen der Situation in Tränen ausgebrochen ist, wird dann aber von einem Alligator-Wandler aus dem Weg geknufft. Bei der Rückkehr an die Schule am nächsten Tag erzählt Mara Tiago unter Tränen, dass eins von Linus' Jungen den Sturm nicht überlebt hat, heitert die Seepferdchen und Nox dann allerdings auf, indem sie einige Fischlarven ins Wasser streut.
Nachdem Mrs Lennox Miss Whites kriminelle Vergangenheit enthüllt und die Orca-Wandlerin die Blue Reef High verlassen hat, überlegen die Schüler, wer ihnen jetzt Kampfunterricht geben soll. Mara schlägt vor, dass Carag und Tikaani das übernehmen könnten, aber Carag stellt klar, dass sie nur Kampftechniken an Land beherrschen.
Während der Übernahme der Blue Reef High durch die Reptilien-Wandler schüttet Mara einem Python-Wandler, der Tiago bedroht, eine Flasche Himbeersirup ins Maul, sodass er Tiago loslässt. Nachdem sie den Kampf überstanden haben, bietet Mara an, für alle Snacks aus der Küche zu holen und ignoriert dabei Mr Williams, der direkt neben ihr steht und die Schule übernehmen möchte, komplett.
Als Mr Clearwater nach einer Abstimmung beschließt, den Besuchertag am nächsten Tag trotz allem durchzuführen, schlägt Mara vor, die Besuchertage auch danach noch beizubehalten und einmal im Monat zu veranstalten, auch wenn sie das Geld dank Leon nicht mehr dringend brauchen. Sie fand es cool, dass viele Menschen sie beim letzten Mal als Seekuh sehen wollten. Mr Clearwater stimmt ihrem Vorschlag zu.

Ein Riese des Meeres[]

Nachdem sich Carmen in der Nacht versehentlich verwandelt hat, fragt Tiago im Unterricht, warum der Alarm dafür so komisch klingt. Mara meldet sich und erklärt, dass durch die verschiedenen Frequenzen alle den Ton hören können, auch in zweiter Gestalt, weil zum Beispiel Seekühe besonders gut tiefe Töne wahrnehmen können.
Als sich im Kampfunterricht alle verwandeln sollen, sieht Tiago, wie Linus als Seepferdchen versucht, Mara als Seekuh auszuweichen.
Während des Sei dein Tier-Tests am darauffolgenden Dienstag bekommen Tiago, Shari, Finny und Chris eine Verlängerung, weil sie wegen ihrer Suche nach Miss White und ihrer Begegnung mit Wave zu spät gekommen sind. Ella beschwert sich darüber, dass die anderen Schüler keine Verlängerung bekommen, aber Mara sagt nichts, da sie selbst wegen ihrer zweiten Gestalt sowieso immer zwanzig Minuten mehr Zeit bekommt als die anderen.
Als es in Gewässerkunde darum geht, dass Seegras sehr viel Kohlendioxid aufnehmen und speichern kann, meint Mara, dass es außerdem noch gut schmecke und sie als Seekuh schon viel davon gefressen habe. Die anderen Schüler blicken sie entsetzt an, sodass Mara ihnen erschrocken versichert, dass das Seegras nach dem Abweiden wieder nachwachsen würde. Mrs Pelagius stimmt ihr zu.
In der nächsten Kampfstunde sollen die Schüler in zweiter Gestalt gegen den Wandler rechts von sich kämpfen. Finny erwischt Mara und gibt ihr schließlich als Rochen einen Knutschfleck auf den Nacken.
Am Sonntagabend bemerken Tiago und Shari Mara, die in einem der Cafeteria-Boote sitzt und weint. Sie erzählt ihnen, dass sie für ihre Facharbeit fünfzehn Seiten über Mangroven schreiben soll, aber erst drei Seiten geschafft hat, worauf Shari sie in den Arm nimmt. Tiago erkennt besorgt, dass Mara von Mr Williams keine Extraverlängerung wie sonst bekommen hat. Auch andere Schüler treffen ein und Izzy beschließt, Mara mit der Facharbeit zu helfen, indem die anderen Schüler selbst einige Seiten schreiben, dann kommt Miss Bennett hinzu. Sie legt Mara den Arm um die Schultern und lässt sich von ihr die Situation erklären, bevor sie beschließt, den Schülern ebenfalls zu helfen.
Zu Beginn des Tiefwasserlehrgangs erinnert sich Tiago daran, dass auch Mara hätte mitkommen sollen, aber wegen vermeintlicher Flossenschmerzen an der Schule geblieben ist.

Filmstars unter Wasser[]

Beim Frühstück stürmt Mara in die Cafeteria und bittet die anderen, zum Strand zu kommen, da Ralph am Riff etwas gefunden hat. Wie sich herausstellt, handelt es sich um eine Art U-Boot, mit dem Verbrecher versucht haben, Drogen zu schmuggeln, sodass Mara betroffen zu Ralph meint, dass er das Objekt vielleicht lieber beim Riff gelassen hätte.
Im neuen Fach Tiersprachen erklärt Miss Bennett, dass sich Heringe durch Pupsen in unterschiedlicher Tonhöhe verständigen. Mara fragt, ob sie das ernst meint.
Später mixt Mara zur Vorbereitung auf die Wild Thing Friday-Party eine Bowle.

Zitate[]

"Noah paddelte erschrocken zurück und kuschelte sich unfreiwillig zwischen Maras Vorderflossen. Delfine können nicht rot werden, aber Noah schien in diesem Moment sehr kurz davor. Mara dagegen musste kichern. Entweder hatte sie Humor oder sie war an dieser Stelle kitzelig."
— Tiagos Gedanken über Noah und Mara (Gefährliche Gestalten, Seite 84)

Chris: "Hast du mitbekommen, dass Daphne Mara eine neue Trenddiät vorgeschlagen hat, die sich ihrer Meinung nach auch für Seekühe eignet?"
Shari: "Nein! Was hat Mara gesagt?"
Chris: "Die gute Mara ist wütend geworden und hat gemeint, auf keinen Fall würde sie eine Diät machen, sonst könnte sie ja ganz schrecklich dünn werden."
Shari: "Gut so - sie ist genau richtig so, wie sie ist."
Chris und Shari über Mara (Gefährliche Gestalten, Seite 103)

"Mara brauchte für alles, was sie tat, unglaublich lange – wenn wir Tests schrieben, war sie immer diejenige, die um eine Zeitverlängerung bettelte (und sie wegen ihrer zweiten Gestalt auch bekam). Während sie ihre Schreibsachen stapelte, ihren runden Körper umständlich hinter ihrem Pult hervorhievte und nach vorne watschelte, hätten Daphne und Zelda die Übung wahrscheinlich dreimal ausführen können."
— Tiagos Gedanken über Mara (Wilde Wellen, Seite 41)

"Vielleicht könnten wir diesen Besuchertag einmal im Monat machen oder so, auch wenn wir die Kohle nicht dringend brauchen? Eigentlich war es das letzte Mal ganz lustig. Mich wollten jede Menge Leute als Seekuh sehen, das war ein cooles Gefühl."
— Mara während der Diskussion, ob die Besuchertage weiterhin stattfinden sollen, obwohl die Schule keine Schulden mehr hat (Wilde Wellen, Seite 299)

Familie[]

  • Mutter: Unbekannte Seekuh-Wandlerin[4]
  • Schwester: Unbekannt[5]
  • Tante: Unbekannte Seekuh-Wandlerin[6]
 
 
 
 
 
 
 
Unbekannt
 
Unbekannt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mara
 
Unbekannt


Wissenswertes[]

  • Mara hat sich noch keinen eigenen Nachnamen ausgesucht.[10]

Quellen[]

Advertisement