Na hallo, ja, das ist sie! Wie heißt du noch mal? Ich fürchte, deinen Namen habe ich vergessen, aber ich kann mich noch gut an dich erinnern.
— Kenny Silver, als er Holly erkennt (Hollys Geheimnis, Seite 255)


Kenny Silver ist ein Mensch und der Besitzer eines Skigeschäfts. Er adoptiert Holly mit seiner Frau Doris.

Aussehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenny Silver ist kräftig gebaut und hat angegraute braune Haare[1].

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwei Jahre vor der Woodwalkers-Handlung besuchen Kenny und Doris Silver das Kinderheim, um ein schon etwas älteres Kind zu adoptieren. Holly ist jedoch immer noch wütend auf die Menschen, weil sie ihre Decke nicht benutzen darf, und ist sogar absichtlich frech zu den Silvers, obwohl sie sich sonst gut verstehen. Sie kommen eine Woche später noch einmal vorbei, doch Holly ist zu diesem Zeitpunkt gerade ausgerissen.

Woodwalkers[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hollys Geheimnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Holly besucht die Silvers in Hörnchengestalt, da sie sich zu sehr für den Vorfall vor zwei Jahren schämt, um als Mensch mit ihnen zu reden. Carag schafft es, sie schließlich doch zu überreden, und begleitet sie in die Nähe des Hauses der Silvers, bevor er sich versteckt und sie beobachtet. Als Holly klingelt, schauen die Silvers gerade Basketball. Doris geht zur Tür und Kenny fragt, wer da ist, bevor er selbst zu ihnen geht und Holly erkennt. Sie laden Holly nach drinnen ein und Kenny holt Nuss-Mix aus der Küche. Holly unterhält sich ein wenig mit ihnen und Carag schleicht sich davon.
Am nächsten Tag erzählt Holly Carag, wie die Silvers versucht haben, ihr Sunday zu zeigen und das Hörnchen mit Nüssen anzulocken, was natürlich nicht funktioniert hat. Sie denken sogar darüber nach, Holly zu adoptieren, was sie dann schließlich auch tun.

Fremde Wildnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurz vor dem Besuchstag an der Clearwater High unterhalten sich Carag, Holly und Brandon über ihre Eltern. Holly kündigt an, dass die Silvers am Termin für Ahnungslose auftauchen werden und erinnert ihre Freunde daran, sich in ihrer Gegenwart zu benehmen, damit die Silvers nicht erfahren, dass es Woodwalker gibt. Carag weiß, dass die Silvers mit Holly oft Ausflüge machen, zum Beispiel eine Schneemobil-Tour.
Am Besuchstag ist Holly nervös, weil die Silvers eine Weile brauchen, um zu erscheinen, und sie glaubt, dass sie vielleicht gar nicht kommen werden. Carag versichert ihr, dass sie sich keine Sorgen machen soll, dann stürmt Holly auf die Toilette - genau in dem Moment, als die Silvers erscheinen. Kenny möchte sich einen Kaffee holen und spricht Carag an, der gerade eine Kaffeekanne hält. Carag begrüßt ihn und schenkt ihm seinen Lieblingskaffee ein, sodass Kenny ihn verwirrt fragt, ob sie sich kennen. Carag erklärt ihm, dass er damals Holly davon überzeugt hat, die Silvers zu besuchen, und stellt sich den beiden vor. Dann kommt Holly angerannt, drückt die Silvers und führt sie anschließend in der Schule herum.
Als Miss Clearwater den Schüleraustausch nach Costa Rica ankündigt, sind die Silvers sofort einverstanden und unterschreiben für Holly. Doris schwärmt vom Regenwald, den sie schon immer mal sehen wollte, doch Holly wendet ein, dass es dort gefährliche Tiere gibt. Kenny lacht und meint nur, dass man diese Tiere ja normalerweise nicht sieht, woraufhin Bo sich über seine Ahnungslosigkeit amüsiert und Kenny ihm einen verständnislosen Blick zuwirft.

Tag der Rache[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carag ist vor seinem Treffen mit den Ralstons nervös, da diese jetzt wissen, dass er ein Wandler ist. Holly tröstet ihn, indem sie sagt, dass die Silvers sie auch mit diesem Wissen behalten würden, da sie Hörnchen mögen, worauf Carag entgegnet, dass er leider ein Raubkatzen-Wandler ist. Brandon fügt hinzu, dass es auch auf den Aberglauben ankommt und dass auch die Silvers Holly vor die Tür setzen würden, wenn sie zu viele Horrorfilme geschaut hätten. Daraufhin droht Holly ihm wütend, dass die Silvers keine Horrorfilme schauen und er nie wieder schlecht über sie reden soll. Carag muss schmunzeln und versichert ihr, dass die Silvers das reinste Gold sind und ausgezeichneten Nussmix servieren.
Die Silvers holen Holly zu Beginn der Ferien von der Schule ab. Carag sieht sie, wie sie geduldig Hollys Koffer schleppen und mit ihr ins Auto steigen. Anschließend klappt Kenny die Tür zu, noch während Holly sich von Carag verabschiedet.

Woodwalkers & Friends[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Katzige Gefährten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um Erics Mutter das Geld für den Tollwut-Impfstoff zurückzahlen zu können, möchten Carag und seine Freunde eine Tier-Show in Grant Village veranstalten. Wing weiß, dass Holly die Ferien mit den Silvers in der Nähe verbringt, sodass sie losfliegt, um die Rothörnchen-Wandlerin einzuladen, bei der Aktion mitzumachen.
In Grant Village angekommen treffen Carag und die anderen auf Holly und die Silvers, die die Jugendlichen lächelnd begrüßen. Da sie noch etwas am Ufer herumschlendern wollen, lassen die Silvers die Freunde wieder allein, worauf sich sich Holly und Tikaani verwandeln und mit der Tier-Show beginnen. Carag bietet den Touristen auch an, sich gegen Geld mit den beiden fotografieren zu lassen, was die Silvers begeistert, als diese hinzukommen. Kenny macht einige Fotos und schlägt Doris vor, sich mit dem Hörnchen fotografieren zu lassen.
Als sich Carag kurz darauf mit Linda unterhält, kommen die Silvers hinzu und fragen nach Holly, weil sie vorgehabt hatten, mit ihr essen zu gehen, sie aber nirgends finden können. Carag gibt vor, dass Holly gerade auf der Toilette ist, worauf Kenny neugierig feststellt, dass der Junge Linda zu kennen scheint. Diese bejaht und meint, dass Carag beziehungsweise Jay im Frühjahr der bisher beste Praktikant der Ranger gewesen sei. Als Carag mit den anderen wenig später zu einer weiteren Tier-Show aufbricht, hört er Kenny nach Holly rufen und diese sieht ein, dass sie sich kurz zurückverwandeln muss, um den Silvers Bescheid zu geben, dass es bei ihr noch dauert. Sie rennt los und kommt dadurch zu spät zu der Vorführung, sodass Carag sich bei ihr beschwert, aber Holly meint, dass die Silvers es blöd fanden, dass sie gleich wieder wegwollte, und dass es nicht leicht sei, ein Doppelleben zu führen. Nach der Vorführung rennt Holly abermals davon und kurz darauf erscheint Kenny, der Carag fragt, ob er Holly gesehen hätte, weil diese schon wieder verschwunden sei. Er meint, dass es einfacher wäre, Flöhe zu hüten, wobei Carag ihm zustimmt.

Zitate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Doris: "Costa Rica, da wollte ich schon immer mal hin!"
Holly: "Es gibt alle möglichen gefährlichen Tiere dort."
Kenny: "Ach, die sieht man doch normalerweise nicht, die sind viel zu scheu!"
Die Silvers und Holly über den Schüleraustausch (Fremde Wildnis, Seite 72)

Holly: "Wenn die Silvers wüssten, wer ich wirklich bin, würden sie mich bestimmt behalten. Schließlich mögen sie Hörnchen!"
Carag: "Ich bin aber nun mal kein niedliches Hörnchen. Sondern eine Raubkatze."
Brandon: "Außerdem kommt es ganz stark auf Ängste und Aberglauben an. Selbst die Silvers würden Holly vor die Tür setzen, wenn sie ein paar Horrorfilme zu viel geschaut hätten und denken würden, sie wäre ein blutrünstiges Werhörnchen."
Holly: "Meine Silver-Eltern schauen keine bescheuerten Horrorfilme! Red nie wieder schlecht über meine Silver-Eltern! Sonst stopfe ich dir Nüsse in die Nasenlöcher, so fest, dass du dich zwei Wochen lang nicht schnäuzen kannst, und..."
Holly über die Silvers (Tag der Rache, Seite 310)

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 
 
 
 
 
 
 
Jerry
Lewis
 
Leaf
Lewis
 
Doris
Silver
 
Kenny
Silver
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Holly
Lewis
 
 
 
 
 
 


Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hollys Geheimnis, Seite 256
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.