FANDOM


Herzlich willkommen. Wie schön, dass Sie Mrs Misaki überlebt haben. Ich bin Jack Clearwater.
— Mr Clearwater, als er sich Tiago und Johnny vorstellt Gefährliche Gestalten, Seite 31


Jack Clearwater ist ein Weißkopfseeadler-Wandler und der Sohn von Lissa Clearwater. Er leitet die Blue Reef High und unterrichtet dort Englisch, Menschenkunde und Kunst.

Aussehen Bearbeiten

Jack Clearwater ist groß[3] und hat dichte[4] hellblonde[3] Haare.

Biografie Bearbeiten

Vorgeschichte Bearbeiten

Jack ist der Sohn von Lissa Clearwater, einer Wandlerin, und William Conder, einem Mensch, der nichts von der Existenz von Wandlern weiß, sodass er sich von Miss Clearwater distanziert und schließlich von ihr trennt, als Jack ein Jahr alt ist. Kurz nach seinem sechsten Geburtstag findet Jacks Mutter eine Adlerfeder in seinem Bett, worüber sie sich sehr freut und ihn daraufhin in das Geheimnis einweiht.
Nachdem seine Mutter drei Jahre vor der Woodwalkers-Handlung die Clearwater High gründet, gründet auch er eine Wandlerschule in Florida, die Blue Reef High.

Woodwalkers Bearbeiten

Carags Verwandlung Bearbeiten

Miss Clearwater erwähnt ihn und die Blue Reef High, als sie Carag von Woodwalkern und der Clearwater High erzählt.

Gefährliche Freundschaft Bearbeiten

Während der Suche nach Melody ist Carag besorgt, dass Miss Clearwater etwas davon erfährt. Mr Bridger weiß jedoch, dass sie am Samstagabend immer das Millionen-Quiz schaut, sonntags zum Bogenschießen geht und lange mit ihrem Sohn telefoniert, sodass sie mit etwas Glück nichts von ihrer Aktion mitbekommen wird.

Hollys Geheimnis Bearbeiten

Als Carag Miss Clearwater in ihrem Büro besucht, um ihr von Jeffreys Zusammenarbeit mit Andrew Milling zu erzählen, telefoniert sie gerade mit Jack. Es gibt offenbar Probleme an der Blue Reef High, die er unbedingt in den Griff bekommen muss und von denen niemand erfahren darf, aber was genau passiert ist, ist nicht bekannt. Miss Clearwater verabschiedet sich von ihm, legt auf und wendet sich dann Carag zu.

Feindliche Spuren Bearbeiten

Während ihres Fluges nach Atlanta fragt Carag Miss Clearwater, wann sie gemerkt hat, dass Jack ein Wandler ist. Daraufhin erzählt sie ihm von dessen Kindheit und meint, dass sie sehr stolz auf ihn ist, jetzt, da er die Blue Reef High leitet.

Tag der Rache Bearbeiten

Carag und Tikaani begegnen Jack während ihrer gemeinsamen Patrouille, erkennen ihn jedoch nicht. Sie lauern ihm auf und stellen sich ihm entgegnen, wobei Carag ein wenig stutzig wird, da Jack nur mit Shorts bekleidet im Wald steht und den Himmel beobachtet. Jack ist wenig beeindruckt von den beiden und geht einfach weiter, sodass sie ihm nachstellen, aber er bleibt weiterhin locker und beobachtet schweigend, wie Carag und Tikaani auch Joe in Gewahrsam nehmen. Jack geht von sich aus weiter zur Schule und Carag erkennt, dass er schon einmal dort gewesen sein muss. Als er Miss Clearwaters Büro betritt, werfen sich die beiden hinterher und bringen ihn somit halb versehentlich zu Fall. Miss Clearwater erkennt Jack sofort, umarmt ihn und freut sich über seinen Besuch, wobei Jack anmerkt, dass er nicht Bescheid gesagt hat, da Milling ihm vielleicht nachspioniert. Er ist gekommen, um mit seiner Mutter die Schutzmaßnahmen wegen des Tags der Rache zu besprechen, und lobt sie wegen der sehr effizienten Patrouille von Carag und Tikaani, die beide immer noch peinlich berührt sind. Wenig später werden sie vor die Tür gesetzt und Tikaani beschwert sich bei Carag, dass er sie nicht gewarnt hat, aber er verteidigt sich, dass sie Jack hätte erkennen müssen, da er fast so helle Haare hat wie seine Mutter.
Bald darauf erhält Carag eine Drohung von Milling, die er sofort den Erwachsenen zeigt. Da Milling von der Suche nach Arula weiß, fragt Mr Bridger Miss Clearwater, wem sie davon erzählt hat. Sie meint, dass sie es nur Mr Johnson gesagt hat, dem sie ihr Leben anvertrauen würde, sodass Jack schlussfolgert, dass es anders durchgesickert sein muss. Als Carag fragt, ob er sich den Kalender der Ratsmitglieder ausleihen darf, erlaubt Jack ihm das.
Beim Abendessen kommt es zu einem Streit mit Joe, nach dem Carag zu Mr Bridger blickt, um zu sehen, ob dieser den Vorfall bemerkt hat. Er sitzt gerade am Lehrertisch und unterhält sich mit Jack, blickt jedoch wegen des Zwischenfalls sorgenvoll drein.
Nach dem Essen kommt Carag wegen der Wölfe, die ihre Plätze bei der Couch verlassen haben, zu dem Schluss, dass der Tag der Rache bevorsteht, sodass er Mr Ellwood darüber informiert. Auch Jack, seine Mutter, Mr Bridger und Mr Brighteye kommen hinzu und Jack ist frustriert, da er jetzt eigentlich in seiner eigenen Schule sein müsste; hier möchte er immerhin auf Patrouillenflug gehen. Schnell stellt sich jedoch heraus, dass es ein Fehlalarm war, doch statt wütend zu sein, klopft Jack Carag auf die Schulter und meint, dass sie noch mehr Probealarme machen sollten. Carag findet, dass Jack eigentlich ziemlich nett ist.
Da der Fehlalarm auch dafür gesorgt hat, dass die Ticos frühzeitig angereist sind, müssen Carag und Holly zur Strafe die Toiletten reinigen. Gerade, als sie die Ausrüstung zurückbringen, verabschiedet sich Jack, um zurück nach Florida zu fliegen. Er sagt zu Carag, dass seine Mutter froh sein kann, ihn an der Schule zu haben und fragt ihn, ob er demnächst zur Blue Reef High kommen könnte, da es dort ein Problem mit den Florida Panthern gibt. Auf Carags Frage hin erklärt er, dass es sich dabei um eine Art von Puma handelt. Carag ist geschmeichelt, dass Jack mit ihm wie mit einem Gleichgestellten redet, aber dann fällt ihm ein, dass der Mann eine Schule für Wassertier-Wandler leitet und er selbst schließlich Wasser hasst. Er versucht, sich herauszureden, aber Jack hat sich bereits verwandelt und bedankt sich erneut für Carags baldige Unterstützung. Er nimmt seine Shorts in die Klauen, verabschiedet sich und fliegt davon.

Seawalkers Bearbeiten

Gefährliche Gestalten Bearbeiten

Als Tiago und Johnny an der Blue Reef High eintreffen, besuchen sie zunächst das Sekretariat, um sich nach dem Schulleiter zu erkundigen. Mrs Misaki informiert sie, dass sich dieser am Strand aufhält, was die beiden ziemlich ungewöhnlich finden. Am Strand angekommen sehen sie Mr Clearwater, der nur in Shorts an einem Laptop im Sand sitzt. Als er sie bemerkt, steht er auf und nickt ihnen freundlich zu, ohne ihnen die Hand zu geben, bevor er sich vorstellt. Er horcht in sich hinein und stellt fest, dass beide Seawalker sind, sodass Tiago ihm sagt, dass er angeblich ein Tigerhai-Wandler ist. Mr Clearwater reagiert darauf gelassen und stellt Tiago einige Fragen zu seinem Leben, bevor er zustimmt, ihn auf die Schule gehen zu lassen: In Hütte 3 ist noch etwas frei. Johnny fragt Tiago, ob er auf die Blue Reef High gehen möchte, worauf der Junge mit Ja, ich will antwortet und Mr Clearwater amüsiert meint, dass er die Schule nicht gleich heiraten muss. Er erwähnt das Schulgeld, sagt jedoch auch, dass es Stipendien gibt, sodass er überprüft, ob Tiago ein solches bekommen kann. Dies ist möglich, wobei eine Probezeit von zwei Wochen besteht. Tiago stimmt den Bedingungen zu und bringt sein Gepäck in die ihm zugewiesene Hütte, wo er einem Gürteltier begegnet. Er geht zurück zu Mr Clearwater und informiert ihn über das Tier, welches der Schulleiter jedoch als Tiagos Mitbewohner Jasper identifiziert. Er bittet Tiago, Jasper von ihm zu grüßen und ihm zu sagen, keine Erde mehr unter dem Bett anzuhäufen. Als Tiago Jasper das ausrichtet, deutet dieser an, dass er schon öfter deswegen ermahnt worden ist.
Im Verwandlungs-Unterricht zerstört Tiago als Tigerhai versehentlich eine Boje, sodass Mr García ihn nach der Stunde ermahnt. Dabei fragt er ihn auch, welche Probezeit Mr Clearwater mit ihm vereinbart hat.
Beim Abendessen erzählt Jasper Tiago von Ellas Mutter Mrs Lennox und erwähnt, dass Mr Clearwater freundlich zu ihr sein muss, weil sie der Schule viel Geld gespendet hat. Kurz darauf kommt es für Tiago zu einem Missverständnis mit Juna, da er sie wegen einer ausgehängten Liste für einen Folterfisch hält und das Mädchen informiert ihn, dass sie ein Falterfisch ist und Mr Clearwater eine schreckliche Handschrift hat. Als Tiago die Delfine beim Spielen beobachtet, ruft Shari Noah zu, er solle sich vorstellen, der Ball sei Mr Clearwaters Hintern.
Lies weiter...
Am nächsten Tag hat die Klasse Englisch bei Mr Clearwater und Tiago muss daran denken, dass der Mann als Weißkopfseeadler-Wandler auch nicht wirklich an die Blue Reef High passt, sich jedoch im Wasser wohlzufühlen scheint. Zu seiner Verwunderung trägt der Schulleiter Gummistiefel und weist die Schüler an, auf die Tische zu klettern, da er ihnen eine Arbeit zurückgeben möchte und dafür mit Leonora vor die Tür gehen wird. Jasper erklärt, dass Leonora ein Zitteraal ist, was kurz darauf deutlich wird, als Mr Clearwater ihr draußen ihre schlechte Note mitteilt und sie aus Frust das knietiefe Wasser unter Strom setzt. Wenig später kehren die beiden zurück und Mr Clearwater gibt Entwarnung und setzt den Unterricht fort.
Als Tiago vor dem Kampfunterricht von Ella, Toco und Barry bedroht wird, droht er ihnen, Mr Clearwater davon zu erzählen. Toco und Barry lassen sich jedoch nicht beeindrucken und meinen, dass der Schulleiter ein Weichei sei und ihnen nichts zu sagen habe. Beim Versuch, seinem Freund zu helfen, bleibt Jasper als Gürteltier in einer schon etwas morschen Schuppentür stecken, sodass Miss White ihn befreit und die Tür schließlich endgültig eintritt. Dabei meint sie, dass Mr Clearwater nun hoffentlich einsieht, dass die Tür ausgetauscht werden muss, da er bisher immer gemeint hat, es würde noch halten. Nach der Stunde verkündet der Schulleiter mit einem Muschelhorn den Schulschluss.
Am nächsten Tag findet Menschenkunde statt, was ebenfalls von Mr Clearwater unterrichtet wird. Er fragt die Klasse nach dem Freizeitverhalten von Menschen, sodass Tiago Freizeitparks erwähnt, wo sie sich zum Beispiel Delfine ansehen. Als Shari dazu meint, Menschen würden also Delfine retten, kommt Mr Clearwater Tiago zu Hilfe und erklärt, dass Menschen manchmal Delfine retten, sich in Freizeitparks aber nur deren Kunststücke ansehen. Daphne beginnt, von einem ihrer Freizeitpark-Besuche zu erzählen, aber der Schulleiter unterbricht sie schließlich und fragt nach Ausflügen durchschnittlicher Familien. Toco jedoch verwandelt sich, weil er das Thema langweilig findet, sodass Mr Clearwater ihn auffordert, sich zurückzuverwandeln. Toco schwimmt jedoch weiter herum und Ella gibt vor, sich vor ihm zu fürchten, weshalb der Schulleiter sie erneut zum Aufhören zu bewegen versucht. Schließlich holt er sein Handy hervor und gibt vor, Miss White anzurufen, damit sie die beiden zu ihren Hütten eskortiert. Das bringt sie zur Vernunft, aber direkt darauf fragt Mr Clearwater, wer am Vortag die Bibliothek verwüstet hat, worauf sich Tiago und Jasper melden. Der Schulleiter bittet sie, nach dem Unterricht in sein Büro zu kommen, sagt aber, dass Ella und Toco das Aufräumen übernehmen werden, was die beiden noch wütender auf Tiago macht.
Nach dem Unterricht besuchen Tiago und Jasper wie abgemacht den Schulleiter, der sie wegen des Wasserschadens in der Bibliothek ermahnt und ihnen ein beschädigtes Buch zeigt, das er sich eigentlich nur vom Rat geliehen hat. Als Tiago deswegen nachfragt, erklärt er ihm, was es mit dem Rat der Wandler auf sich hat. Mr Clearwater bestraft die beiden allerdings nicht weiter, sondern bittet sie nur, in Zukunft vorsichtiger zu sein. Als Tiago wenig später mit den Delfinen im Meer ist, sagt Shari ihm, dass der Schulleiter angeblich einen Spezialauftrag für sie und ihn hat, was den Jungen überrascht. Sie schwimmt jedoch davon, bevor er nachfragen kann.
Während der Wild Thing Friday-Party kommt es zum Kampf zwischen Tiago und Ellas Clique. Miss White glaubt ihm zwar, dass es Ella und die anderen waren, die den Kampf begonnen haben, sagt aber, dass sie das mit Mr Clearwater und Mrs Lennox besprechen muss.
Am Elternbesuchstag führt Mr Clearwater durch das vorbereitete Programm. Er hält zum Beispiel eine Begrüßungsansprache, nach der er den Auftritt von Shari und Blue ankündigt. Nach den Vorstellungen jedoch bittet er über eine Durchsage alle in die Eingangshalle der Schule, da es aus der Elternschaft einen Vorschlag gegeben hat, der besprochen werden soll. Wie sich herausstellt, möchte Mrs Lennox aus der Schule eine Touristenattraktion machen, um Geld zu verdienen - Mr Clearwater bestätigt, dass die Blue Reef High aktuell hoch verschuldet ist. Viele Schüler sind jedoch dagegen, darunter Juna, die meint, dass sie Schüler seien und keine Zirkustiere. Mr Clearwater stimmt ihr zu, dass sein Traum für die Schule nicht so ausgesehen hat wie in Mrs Lennox' Vorschlag. Auch unterstützt er Mara, die sagt, dass die Geheimhaltung an erster Stelle steht. Mrs Lennox möchte über die Sache abstimmen, aber Mr Clearwater verkündet, die Abstimmung erst am nächsten Wochenende abzuhalten, damit sie vorher alles gründlich diskutieren können. Mrs Misaki soll dafür ein Onlineforum einrichten. Tiago bemerkt, dass sich einer von Mrs Lennox' Bodyguards dem Schulleiter nähert und bekommt Angst um den Mann, aber die anderen Lehrer sind an seiner Seite. Er beendet die Diskussion, indem er sich bei den Eltern bedankt, dass sie alle gekommen sind, wobei er Mrs Lennox fest anblickt. Die Frau stimmt ihm schließlich zu und verlässt die Schule.
Nachdem die meisten Eltern bereits wieder gegangen sind, bittet Mr Clearwater Tiago und Johnny, ihm, Mr García und Miss White ins Büro des Schulleiters zu folgen. Dort berichtet er, dass sich einige Eltern über Tiago beschwert haben - er konnte ihnen zwar ausreden, ihn direkt der Schule zu verweisen, jedoch muss das Stipendium gestrichen werden. Als Tiago Mr García vorschlägt, seine Gedanken zu lesen, um seine Unschuld zu beweisen, meint der Lehrer, dass ihm das nichts bringen wird, aber Tiago besteht darauf, worauf ihn die anderen verblüfft anblicken. Schließlich willigt Mr García ein und auch Mr Clearwater nickt. Es kommt heraus, dass Ellas Clique tatsächlich für den Kampf verantwortlich war, sodass sich Mr Clearwater bei Tiago entschuldigt und ihn bittet, noch bis Ende der Woche an der Schule zu bleiben, damit sie vielleicht doch noch eine Lösung finden. Er verabschiedet sich von Johnny, doch dann klopft es an der Tür und Carag kommt herein, sodass der Schulleiter ihn erfreut begrüßt. Als sich Carag über das Wasser in der Schule beschwert, muss Mr Clearwater schmunzeln, aber er kommt schnell auf den Spezialauftrag zurück und stellt Carag Tiago vor, der ebenfalls mitkommen soll. Er bittet Tiago, Carags Gepäck in die Gästehütte zu bringen und als der Junge zurückkommt, sind nur noch die drei im Büro, die anderen Lehrer sind gegangen. Auch Shari und Ella kommen hinzu, sodass Mr Clearwater mit der Einsatzbesprechung beginnt: Es wurde ein Hilferuf aus den Florida#Everglades aufgefangen, da sich offenbar ein Wandler in Not befindet und auch eine Gefahr für die Florida-Panther besteht. Erwachsene Wandler und Ranger seien bereits seit Langem auf der Suche, haben jedoch noch nichts herausgefunden, sodass die vier Schüler die letzte Hoffnung darstellen. Ella ist für die Orientierung zuständig und Carag für die Kommunikation mit den Florida-Panthern, Tiago soll die Gruppe dank seiner Stärke beschützen und Shari soll Verwandlungen üben. Sie meint, dass sie nicht weiß, ob sie an der Blue Reef High bleiben möchte, falls Mrs Lennox' Vorschlag umgesetzt wird, wobei Mr Clearwater ihr mit einem tiefen Seufzen zustimmt. Er sagt der Gruppe, dass die Expedition am nächsten Morgen beginnt und meint erneut, dass sie seit dem Notruf nichts mehr von dem fremden Wandler gehört haben, was kein gutes Zeichen ist.
Am ersten Abend der Expedition ruft Ella mit dem ihnen zugeteilten Satellitentelefon Mr Clearwater an und versichert ihm, dass alles in Ordnung ist. Als sie am nächsten Morgen einige Verwandte und Bekannte an die Blue Reef High einlädt, denkt Tiago bei sich, dass sie den Schulleiter am besten privat warnen sollten, dass bald eine Menge Reptilien-Wandler an die Schule kommen könnten. Einige Zeit später kommt es zum Kampf gegen wilde Alligatoren, wobei Tiago versehentlich eine Tigerpython angreift, die sich im Nachhinein als Ellas Onkel herausstellt. Sie verkündet, Mr Clearwater darüber zu informieren, damit Tiago doch noch von der Schule fliegt. Als er sich mit Carag unterhält, nachdem sie Noemi, die verirrte Wandlerin, gefunden haben, ist er frustriert, das Satellitentelefon verloren zu haben, da sie Mr Clearwater nicht mehr Bescheid geben können. Carag meint, dass der Schulleiter mit den anderen zufrieden sein wird, aber nicht mit ihm, da er noch keine Florida-Panther aufgespürt hat.
Schließlich begegnet die Gruppe dank Noemi einem Florida-Panther und kommt nach einigen Überlegungen zu dem Schluss, dass es in den Everglades Probleme durch Umweltverschmutzer gibt, die Chemiemüll in die Sümpfe kippen. Sie erreichen die besagte Stelle und Tiago äußert sich erneut frustriert über den Verlust des Telefons, wobei auch Shari meint, dass es noch Tage dauern kann, bis die Verbrecher zurückkommen - bis dahin hält Mr Clearwater die Gruppe vielleicht auch für vermisst. Schließlich legen sie sich auf die Lauer und Tiago geht los, um Proviant zu holen, wobei ihn plötzlich ein anderer Wandler bittet, stehen zu bleiben. Dieser stellt sich als Mr Clearwater in seiner Adlergestalt heraus, der sich nach dem ausgefallenen Anruf am Vorabend Sorgen gemacht hat. Tiago schildert ihm, was passiert ist und der Schulleiter reagiert entsetzt über ihren Plan, da die Verbrecher bewaffnet sein könnten. Er verwandelt sich und ruft die Polizei an, die ihn jedoch nicht ernst nimmt, sodass Mr Clearwater schließlich auflegt und Tiago erklärt, dass es vor einigen Monaten beim Kampf gegen Milling ähnlich gewesen ist. Es war heftig gewesen und er hatte die weniger starken Schüler aufs offene Meer oder in die Everglades schicken müssen, da er befürchtet hat, sie würden die Stellung nicht halten können. Sie hatten den Kampf in Florida schließlich nur durch Hilfe des Rates gewinnen können. Tiago fragt, wer Milling eigentlich ist, sodass Mr Clearwater ihm von dessen Geschichte berichtet. Er meint, dass er immer, wenn er an Millings Niederlage denkt, seine eigene Verwandlungsfähigkeit gleich mehr zu schätzen weiß.
Mr Clearwater begleitet Tiago als Adler zurück zu den anderen, wo er auch Noemi begegnet, von der die Gruppe ihm anschließend berichtet. Kurz verwandelt er sich zurück, um Miss White per Telefon um Unterstützung zu bitten, dann legt er sich mit den anderen auf die Lauer, bis schließlich die Verbrecher eintreffen. Sein Plan ist, sich nur das Nummernschild und andere Anhaltspunkte zu notieren, aber keinen Kampf zu beginnen. Da die Männer maskiert sind, willigt er ein, einem von ihnen als Adler die Verkleidung vom Kopf zu reißen, damit Tiago Fotos machen kann, jedoch holt einer der Männer eine Metallstange hervor, um ihn zu erschlagen. Carag greift den Mann an, sodass es zum Kampf aller kommt, von dem sich die Gruppe schließlich zurückzieht. Die Verbrecher ergreifen ohne ihre Fässer die Flucht, sodass Mr Clearwater erneut die Polizei verständigt und sich sicher ist, dass sie ihm diesmal zuhören wird. Kurz darauf erscheint auch Miss White und der Schulleiter ist erleichtert, dass sie so schnell gekommen ist. Er willigt ein, die Gruppe den Rückweg mit dem Kanu bewältigen zu lassen, bittet sie aber, keine Umwege zu machen und keine Anhalter mehr mitzunehmen. Er gibt ihnen sein Satellitentelefon und wünscht ihnen viel Glück, sodass die Gruppe wieder zum Kanu aufbricht. Dabei fragt Tiago Shari, ob Mr Clearwater und Miss White verliebt sind und sie erwidert, dass der Schulleiter sie schon zweimal nach einem Date gefragt hat, sie aber beide Male abgelehnt hat.
Mr Clearwater holt die Gruppe persönlich am ausgemachten Treffpunkt ab und sagt, dass es nicht nur ein erfolgreicher Spezialauftrag, sondern auch eine Lernexpedition gewesen ist. Da die vier viel über verschiedene Fächer gelernt haben, bestätigt er ihnen, ihn in allen eine Eins einzutragen - in Verhalten in besonderen Fällen aber nur eine Zwei, da sie das Satellitentelefon verloren haben. Auf Sharis Frage hin meint er, dass die Verbrecher noch nicht geschnappt worden sind, es dank der Fotos und Tiagos Phantombild aber nicht schlecht aussieht. Als Tiago am Abend belauscht, wie Ella Toco und Barry erzählt, dass einer der Verbrecher schon einmal für ihre Mutter gearbeitet hat, fragt er seine Freunde, ob sie das Mr Clearwater oder der Polizei sagen sollen. Carag meint jedoch, das besser noch nicht zu tun, da sie zu wenig Beweise haben. Sie besuchen Noemi auf dem Dach der Schule, wo sie sich zu ihrem Erstaunen gerade mit Mr Clearwater unterhält, der sie fragt, ob sie an der Schule bleiben möchte. Noemi willigt ein und als er etwas verlegen das Schulgeld erwähnt, meint sie, dass Bob das sicher für sie zahlen wird. Tiago erinnert sie daran, ausgesetzt worden zu sein, worüber sich Mr Clearwater aufgebracht äußert, aber Carag kommt auf die Idee, den Mann anzurufen. Er lässt sich von Noemi Bobs Adresse geben, sodass Mr Clearwater den Mann anruft und ihn darauf anspricht, einen Panther in den Everglades ausgesetzt zu haben. Er erhält eine empörte Antwort und erinnert Mr Bloomington an die Strafe, die er für diese Tat erhalten könnte, sodass der Mann nun schon weniger selbstbewusst klingt. Wenige Minuten später schafft Mr Clearwater es, Mr Bloomington davon zu überzeugen, Noemi als eine Art Maskottchen an der Schule bleiben zu lassen und die dafür anfallenden Kosten zu übernehmen, sodass Noemi dem Schulleiter glücklich über das Gesicht schleckt.
Beim Frühstück zeigt Mr Clearwater Tiago und Shari einen Zeitungsartikel, laut dem erneut Chemiemüll in den Everglades entsorgt worden ist. Er informiert sie, dass gleich Polizeibeamte an die Schule kommen werden, um die Gruppe zu ihren Funden zu vernehmen, sodass er mit ihnen ihre Aussagen durchgeht, damit sie nichts Verdächtiges sagen.
Die letzte Stunde an Tiagos vermeintlich letztem Schultag an der Blue Reef High ist Kunst bei Mr Clearwater. Sie besprechen die Farben und deren Einsatz.
Am nächsten Tag findet die Abstimmung zur Zukunft der Blue Reef High statt. Tiago sieht die Lehrer, die alle begrüßen und sich freundlich mit ihnen unterhalten, aber immer wieder nervöse Blicke auf die Uhr werfen. Schließlich eröffnet er die Versammlung, indem er alle begrüßt und noch einmal den Vorschlag von Mrs Lennox erläutert. Sie beginnt, erneut davon zu schwärmen, sodass er sie unterbricht und seine Erklärung beendet. Mrs Misaki verteilt die Wahlzettel und zählt sie schließlich gemeinsam mit Mr Clearwater aus. Der Schulleiter verkündet das Ergebnis: Die Schule soll bleiben, wie sie ist. Das gefällt nicht allen Eltern, aber er diskutiert nicht mit ihnen, sondern zeigt ihnen nur wortlos den Zettel mit dem Abstimmungsergebnis. Auch Mrs Lennox ist aufgebracht und verkündet, dass vor allem Mr Clearwater noch von ihr hören wird, wobei sie ihn auf unheimliche Art fixiert. Dann verlässt sie die Schule und auch Tiago muss aufbrechen, sodass er sich von allen verabschiedet. Mr Clearwater drückt erneut sein Beileid aus und sagt, dass Tiago immer an der Schule willkommen sein wird. Auch in den Everglades hat er Außerordentliches geleistet, da Noemi ohne ihn und die anderen vermutlich nicht überlebt hätte. Schließlich kommt jedoch heraus, dass Tiago doch an der Blue Reef High bleiben darf.


Zitate Bearbeiten

"In der Blue Reef High geht es gerade ganz schön rund, aber er schafft das schon."
— Lissa Clearwater über die Situation an Jacks Schule Hollys Geheimnis, Seite 153

Johnny: "Also, was ist, Tiago? Willst du auf diese Schule gehen?"
Tiago: "Ja, ich will."
Mr Clearwater: "Du musst die Schule nicht gleich heiraten."
Gefährliche Gestalten, Seite 32

Tiago: "Was ist, wenn ich Jack Clearwater davon erzähle?"
Toco: "Clearwater ist ein Weichei. Mir hat der gar nichts zu sagen."
Barry: "Das stimmt, und wenn der sich mal ins Meer verirrt, zeige ich ihm, wer der Boss ist."
— Toco und Barry über Mr Clearwater Gefährliche Gestalten, Seite 78

"Es ist natürlich schade, Ella, dass du dich hier fürchten musst. Ich sage kurz Miss White Bescheid, damit sie euch beide zu euren Hütten eskortiert, ja?"
— Mr Clearwater zu Ella, als diese tut, als würde Toco sie bedrohen Gefährliche Gestalten, Seite 125

Juna: "Kann ja sein, dass auch wir Schüler ordentlich verdienen würden! Aber das hier ist eine Schule und kein Freizeitpark - wir sind Schüler und keine Zirkustiere!"
Mr Clearwater: "Was Juna sagt, ist absolut richtig. So sah mein Traum nicht gerade aus, als ich diese Schule geplant habe."
— Juna und Mr Clearwater über den Vorschlag, einen Freizeitpark aus der Blue Reef High zu machen Gefährliche Gestalten, Seite 164

"Also wenn die Polizei DAS nicht interessiert, dann krieg ich jetzt sofort die Mauser."
— Mr Clearwater nach dem Kampf gegen die Umweltverschmutzer Gefährliche Gestalten, Seite 249

Familie Bearbeiten


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unbekannt
(Wandler)
 
Unbekannt
(Wandlerin)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
William Conder
(Mensch)
 
Lissa
Clearwater

(Wandlerin)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jack Clearwater
(Wandler)
 
 
 
 


Wissenswertes Bearbeiten

  • Jack hat seinen Nachnamen von seinem Großvater. Dieser lebte eine Zeit lang in der Stadt Clearwater in Florida und brauchte einen Nachnamen. Obwohl ihm die Stadt selbst nicht wirklich gefallen hat und er schon kurze Zeit später in Miss Clearwaters Kindheit in die Rocky Mountains gezogen ist, mochte er den Namen Clearwater und nahm ihn deswegen an.[5]

Quellen Bearbeiten

  1. Enthüllt von Katja Brandis
  2. Enthüllt von Katja Brandis
  3. 3,0 3,1 Tag der Rache, Seite 32
  4. Tag der Rache, Seite 102
  5. Enthüllt von Katja Brandis


Die Blue Reef High
Angestellte Jack ClearwaterLunita MisakiJoshua EightMiss MonkFarryn GarcíaAlisha WhiteNola Pelagius
Erstes Jahr TiagoShariJasper

BarryBlueChrisDaphneEllaFinnyJunaLeonoraLinusLucyMaraNestorNoahNoemiNoxOliviaRalphTocoZelda

Zweites Jahr CarmenEnyaJamieMarisShelbyTan Li
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.