FANDOM


Das ist kein Hotel, hier leben lauter Verrückte! So wird man, wenn man zu viel Meerwasser trinkt, jaja... dann löst sich das Gehirn auf...
— Finny, die sich als alte Frau verkleidet mit Tiago und Johnny einen Scherz erlaubt Gefährliche Gestalten, Seite 25


Finny ist eine Teufelsrochen-Wandlerin und Schülerin an der Blue Reef High sowie Mitglied der Theatergruppe. Ihre Zimmergenossin ist Leonora[1].

Aussehen Bearbeiten

Finny ist groß und schlank. Ihre Haare sind azurblau gefärbt und sie trägt oft eine Sonnenbrille.[2]

Biografie Bearbeiten

Vorgeschichte Bearbeiten

Finny wächst als Mensch auf. Ihr Vater, ein Mensch, arbeitet als Polizist. Er weiß nicht, dass sie eine Wandlerin ist, wodurch sie ein eher schwieriges Verhältnis haben.

Seawalkers Bearbeiten

Gefährliche Gestalten Bearbeiten

Bei ihrer Ankunft an der Blue Reef High treffen Tiago und Johnny auf eine alte Gärtnerin, die behauptet, an diesem Ort würden lauter Verrückte leben, deren Gehirne sich durch das Trinken vor Meerwasser aufgelöst haben. Johnny möchte wieder abfahren, da es die Schule offenbar nicht sehr genau mit der Geheimhaltung nimmt, aber Tiago kann ihn überzeugen, sich alles näher anzusehen. Sie besuchen Mrs Misaki in deren Sekretariat und erfahren, als sie die Gärtnerin erwähnen, dass es sich bei dieser um Finny handelt, eine Schülerin aus der Theatergruppe. Als die beiden das Sekretariat wieder verlassen, werden sie von einem Mädchen begrüßt, die ihnen erzählt, dass Mrs Misaki eine Muränen-Wandlerin ist und oft schlechte Laune hat. Tiago erkennt an einem Rest Schminke, dass das Mädchen Finny ist, die sie am Parkplatz hereingelegt hat. Finny amüsiert sich erneut darüber und stellt sich vor, wobei Tiago sich freut, dass es auch nette Personen an dieser Schule gibt. Finny fragt Tiago nach seiner zweiten Gestalt, aber in diesem Moment stürmt Mrs Misaki aus dem Sekretariat und beschwert sich bei Finny wegen des Streichs. Das Mädchen informiert sie jedoch freundlich, dass sie den Besuchern erst den Strand zeigen muss, bevor sie darüber sprechen können, dann nutzt sie die Gelegenheit, um mit Tiago und Johnny zu flüchten. Sie zeigt ihnen den Weg zum Strand, wo sich der Schulleiter aufhält, wünscht Tiago viel Spaß und hofft, ihn am nächsten Tag in der Erstjahresklasse wiederzusehen.
Auf dem Weg zum Unterricht am nächsten Morgen findet Tiago es beruhigend, dass er schon einige Leute aus seiner Klasse kennt, darunter auch Finny. Er begrüßt sie, als er sie im Verwandlungsunterricht sieht. Als Shari ihre Verwandlung vermasselt, prustet Finny los. Wenig später teilt sie Chris, der zu spät gekommen ist, mit, dass er tatsächlich etwas verpasst hat: Tiago hat sich gerade zum ersten Mal verwandelt und dabei eine Boje zerbissen.
In der darauffolgenden Pause und der Stunde danach hält sie wegen des Vorfalls Abstand zu Tiago, was ihm wehtut. Als Mrs Pelagius erzählt, wie sie in ein Fischernetz geraten ist, meint Finny mit verschränkten Armen, dass sie sich einfach verwandelt hätte, aber die Lehrerin entgegnet, dass sie dadurch das Geheimnis der Seawalker verraten hätte. Finny grinst breit, als Mrs Pelagius berichtet, wie sie einen der Fischer gebissen hat.
Beim Abendessen steht Finny in der Schlange vor Tiago und Jasper. Sie dreht sich zu den beiden um und meint, dass sich Tiago damit, Ella grob angequatscht zu haben, Ärger eingebrockt hat, da deren Mutter wirklich gefährlich sein kann. Tiago möchte nachfragen, aber Finny ist bereits auf dem Weg zu einem anderen Tisch.
Als Leonora am nächsten Tag in Englisch eine schlechte Note bekommt, sollen alle auf ihre Tische klettern, um keinen Stromschlag abzubekommen. Lucy klettert auf Finny herum und meint, dass sich Leonora nicht ärgern soll, da eine schlechte Note nicht schlimm ist, solange man gut gefressen hat. Finny stimmt ihr zu und schiebt einen von Lucys Krakenarmen aus ihrem Gesicht.
Einige Stunden später sieht Tiago Finny in der Pause eine Runde in der Lagune schwimmen. Im darauffolgenden Kampfunterricht schwimmt Finny als Rochen sehr nah an Nox vorbei, sodass dieser sich beschwert, dass sie ihm beinahe die Flosse ins Gesicht geknallt hätte. Er zwickt sie mit seinem Schnabel, worauf sie sich ihm zuwendet, sich ihrerseits über ihn aufregt und von Miss White verlangt, gegen ihn kämpfen zu dürfen.
Als Tiago und Shari Chris in ihrem Schiffswrack-Geheimversteck begegnen, kommen sie auf den bevorstehenden Elternbesuchstag zu sprechen. Chris verkrampft sich jedoch, als Shari die Eltern erwähnt, sodass das Mädchen ihn ablenkt, indem sie erzählt, was einige Schüler vorführen werden. Finny möchte Verwandlungen zeigen.
Als Toco und Ella den Unterricht stören, indem Ella vorgibt, von Toco als Alligator bedroht zu werden, meint Finny gelangweilt, dass sie das vermeintlich gefährliche Raubtier einfach hauen oder fressen soll.
Bei der Wild Thing Friday-Party entdeckt Tiago jemanden, der verdächtig nach Ed Sheeran aussieht. Shari teilt ihm belustigt mit, dass es sich dabei um Finny handelt, deren Hobby das Verkleiden ist. Kurz darauf hat sie einen Gastauftritt bei der Schulband. Tiago hingegen wird draußen in der Lagune in einen Kampf gegen Ella, Toco und Barry verwickelt, nach welchem Shari und Finny gemeinsam zu ihm schwimmen, um ihm zurück zum Strand zu helfen. Finny erinnert sich noch gut an den Vorfall mit der Boje, hilft ihm aber trotzdem, auch wenn sie seine sehr raue Haut kommentiert. Tiago entschuldigt sich für ihre Verkleidung, die durch das Meerwasser zerstört worden ist, aber Finny meint, dass sie ohnehin nichts getaugt hat. Am Strand angekommen stößt auch Miss White zu ihnen und Tiago erzählt, was passiert ist, worauf Finny vermutet, dass Ella und die anderen K.o.-Tropfen verwendet haben - ihr Vater ist bei der Polizei und hat oft mit solchen Fällen zu tun. Gemeinsam mit Shari und Jasper bringt sie Tiago zu seiner Hütte, wo Olivia ihn verarzten möchte. Sie fällt jedoch schnell in Ohnmacht, sodass Finny ihr auf die Wangen klopft und Tiago erklärt, dass Olivia kein Blut sehen kann. Zu seiner Bemerkung, dass Olivia doch Medizin studieren möchte, meint sie schulterzuckend, dass sie das auch nicht ändern kann und Doktorfische manchmal ziemlich stur seien.
Beim Vorführtag zeigt Finny gemeinsam mit Noah einen Sketch auf, der einen echten Maori-Kriegstanz beinhaltet. Während die Schüler, Eltern und Lehrer wenig später über Mrs Lennox' Vorschlag, aus der Schule eine Touristenattraktion zu machen, diskutieren, fällt Tiago auf, dass Finny so gechillt wirkt wie immer. Er fragt sie, was sie zu der Sache meint und sie erwidert, dass es vielleicht sogar Spaß machen könnte. Sie glaubt jedoch, durch die Vorführungen Probleme mit ihrem Vater zu bekommen, der ein Mensch ist und nichts von ihrer zweiten Gestalt weiß. Er könnte Verdacht schöpfen, falls die Idee umgesetzt wird.
An seinem vermeintlich letzten Schultag an der Blue Reef High geht Tiago eine Runde als Tigerhai schwimmen. Dabei bemerkt er Finny, die als Teufelsrochen zielstrebig auf die Küste zuschwimmt, wo einige Menschen angeln. Tiago beobachtet verblüfft, wie sie aus dem Wasser springt und die Angler dadurch erschreckt, bevor sie den Rückzug antritt. Als sie dabei Tiago sieht, erschrickt sie selbst, da sie nicht gewusst hat, dass sie beobachtet wird. Tiago fragt sie neugierig, ob sie das öfter macht, worauf sie kampflustig erwidert, dass er sie ruhig an Mr Clearwater verpetzen kann. Sie schwimmt zurück zur Schule, bevor er ihr sagen kann, wie cool er ihre Aktion gefunden hat.
Als sich Tiago bei seinem vermeintlichen Aufbruch von allen verabschiedet, kommt Finny mit undurchdringlichem Gesichtsausdruck auf ihn zu und meint, dass es schade ist, dass er geht. Sie findet es gut von ihm, sie nicht verpetzt zu haben, worauf Daphne und Zelda hinzukommen und sich erkundigen, weswegen er sie verpetzt haben sollte. Finny wirft Tiago noch ein Lächeln zu und lotst die beiden in den ersten Stock, um ihnen alles zu erzählen.

Zitate Bearbeiten

"Ach komm, Tiago, stell dich nicht so an. So ein kleiner Stromstoß ist total gut für den Kreislauf."
— Finny zu Tiago, nachdem Leonora vorgeschlagen hat, ihm einen Stromschlag zu geben Gefährliche Gestalten, Seite 84

Nox: "Pass doch auf, du fliegender Pfannkuchen, beinahe hättest du mir die Flosse ins Gesicht geknallt!"
Finny: "Wie, und deswegen beißt du mich? Weil ich dir BEINAHE wehgetan hätte? Hallo, geht's noch? Miss White, darf ich gegen dieses blaue Stück Ungerechtigkeit kämpfen?"
— Nox und Finny im Kampfunterricht Gefährliche Gestalten, Seite 85

Ella: "Aber da ist ein gefährliches Raubtier!"
Finny: "Dann hau es. Oder friss es."
— Finny und Ella, als diese tut, als würde Toco sie bedrohen Gefährliche Gestalten, Seite 125

Finny: "Vielleicht würde es sogar Spaß machen, wer weiß? Aber was ich eindeutig nicht bräuchte, ist, dass mein Vater durch diese komischen Shows Verdacht schöpft."
Tiago: "Oh. Weiß er etwa nicht, dass du eine Wandlerin bist?"
Finny: "Nö. Er hat keine Ahnung. Das macht unser Familienleben nicht leichter - kannst du dir vorstellen, oder?"
— Finny über ihre Familiensituation Gefährliche Gestalten, Seite 167

Wissenswertes Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

  1. Enthüllt von Katja Brandis
  2. Gefährliche Gestalten, Seite 29
  3. Enthüllt von Katja Brandis
  4. Enthüllt von Katja Brandis


Die Blue Reef High
Angestellte Jack ClearwaterLunita MisakiJoshuaMiss MonkFarryn GarcíaAlisha WhiteNola Pelagius
Erstes Jahr TiagoShariJasper

BarryBlueChrisDaphneEllaFinnyJunaLeonoraLinusLucyMaraNestorNoahNoemiNoxOliviaRalphTocoZelda

Zweites Jahr Carmen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.