Woodwalkers Wiki

Zwölf Geheimnisse ist erschienen! Seid daher überall im Wiki vor Spoilern gewarnt.

MEHR ERFAHREN

Woodwalkers Wiki
Advertisement
Woodwalkers Wiki
Ich bin Farryn García, mein Job ist, euch in Verwandlung, Mathe und Physik zu quälen... oder auch nicht, je nachdem, wie ihr euch anstellt.
— Mr García zu Tiago (Gefährliche Gestalten, Seite 48)


Farryn García ist ein Delfin-Wandler und Lehrer an der Blue Reef High. Er unterrichtet Verwandlung, Mathe, Physik und Spanisch und ist außerdem Mitglied im nordamerikanischen Rat der Wandler. Dort ist er für alle Angelegenheiten zuständig, die Menschen betreffen[11].

Aussehen[]

Mr García ist mittelgroß und schlank[12]. Er hat milchkaffeefarbene Haut[13] und einen dichten Schopf schwarzer[14] Haare[15]. Bis auf seine dunkelbraunen Augen sieht er Tiago sehr ähnlich[16] und er riecht meist nach Kokosöl und Meersalz[17].

Als Delfin hat er zahlreiche gut sichtbare Narben auf dem Körper[18].

Biografie[]

Vorgeschichte[]

Mr García wächst auf den Bahamas in einer großen Familie auf, in der fast alle anderen Hai-Wandler sind. Er selbst ist der einzige Delfin-Wandler, wodurch er sehr einsam ist und sich in der Familie nicht wohlfühlt. Daher lebt er oft in seiner zweiten Gestalt[19] und versucht auch, Kontakt zu wilden Delfinen aufzunehmen, zieht aber schließlich mit achtzehn Jahren aus und geht in die USA, wo er Physik und Informatik studiert[20] und in einem technischen Job gut verdient. Viele seiner Cousins sind neidisch auf ihn und außerdem wütend, dass er unerlaubt ihre Gedanken lesen kann, sodass sie ihn gemeinsam überfallen, als sie sich im Meer begegnen. Danach bricht der Kontakt endgültig ab und Mr García tritt sowohl dem Rat als auch dem Personal der Blue Reef High bei. Er ist geschieden und hat eine kleine Tochter namens Emily, die mit ihrer Mutter in Key West lebt.

Woodwalkers[]

Als bester Gedankenleser des Rates nimmt Mr García an einem Treffen mit Carag teil, der dem Rat durch seine Aktionen gegen Andrew Milling aufgefallen ist. Auch Mr Johnson, Mrs Sandras, Sierra und Miss Clearwater sind anwesend. Mr García zeigt sich von Carag und dessen Taten beeindruckt und stimmt zu, Secret-Ranger-Clubs in ganz Amerika anzuregen, um gegen Milling vorzugehen. Dieses Vorhaben gelingt, sodass Mr García schließlich wie auch die anderen Ratsmitglieder an der Verhandlung des Puma-Wandlers teilnimmt.

Hollys Geheimnis[]

Carag besucht Miss Clearwater in ihrem Büro, um ihr zu berichten, dass Jeffrey mit Andrew Milling zusammenarbeitet. Sie sagt ihm, sie werde ihr weiteres Vorgehen mit dem Rat besprechen, sobald sie mehr Indizien haben, und deutet auf einen Kalender. Carag erfährt, dass es sich dabei um eine Übersicht der zehn derzeitigen Ratsmitglieder sowie zwei Anwärtern handelt. Neben zum Beispiel einem Fuchs und einer Ratte ist auch Farryn García, ein Delfin-Wandler, ein Ratsmitglied und gleichzeitig Lehrer an der Blue Reef High, der Schule für Wassertier-Wandler.

Feindliche Spuren[]

Mr García ist eins der Ratsmitglieder, die sich mit Carag und Miss Clearwater treffen. Gemeinsam mit Mr Johnson, Mrs Sandras und Sierra erscheint er beim Treffen im Wald und ist dabei als Einziger in Menschengestalt. Er lächelt Carag an und schlägt vor, ihn zu begrüßen, was Mr Johnson und anschließend auch Mr García selbst tun. Carag ist verblüfft, als er erfährt, dass Mr García ein Delfin-Wandler ist, da es für ihn unglaublich riskant ist, sich mit ihm an Land zu treffen. Carag kann es immer noch nicht fassen, dass die Ratsmitglieder wegen ihm gekommen sind und Mr García erklärt, dass ihnen sein Secret-Ranger-Club gut gefällt und er immerhin einen kleinen Lichtblick in der aktuellen Situation darstellt. Als Carag überlegt, ob er den Ratsmitgliedern von Frankie erzählen soll, bemerkt Mr García sein Misstrauen und bittet ihn, ihnen alles zu erzählen, aber Miss Clearwater verteidigt den Jungen. Die Ratsmitglieder beschließen, ähnliche Gruppen wie Carags Secret-Ranger-Club anzuregen und verlassen das Treffen schließlich. Kurz darauf entschuldigt sich Miss Clearwater bei Carag, dass sie ihn hätte warnen sollen, da Mr García der stärkste Gedankenleser im gesamten Rat ist.

Tag der Rache[]

Carag erklärt Holly und Brandon, dass mindestens ein Ratsmitglied ein Verräter ist. Er schließt Mr García aus, da er den Delfin-Wandler kennengelernt hat und ihn sehr nett findet.
Als Carag für seine Zeugenaussage Milling betreffend zum Hauptquartier des Rates gebracht wird, sieht er dort Mr García in seiner Delfingestalt in einem Bassin. Er begrüßt den Mann, worauf dieser antwortet, dass es schön ist, Carag zu sehen - und, dass er überhaupt noch lebt. Carag stimmt ihm in Gedanken zu.


Seawalkers[]

Gefährliche Gestalten[]

Verwandlung, das von Mr García unterrichtet wird, ist das erste Fach, das Tiago an der Blue Reef High hat. Mr García stellt sich ihm vor und da sie sich so ähnlich sehen, hat Tiago gleich einen guten Eindruck von ihm, was jedoch ein wenig ruiniert wird, als er erfährt, dass der Lehrer ein Delfin-Wandler ist. Da es noch sehr laut in der Klasse ist, knallt Mr García ein Lineal auf den Tisch und brüllt um Ruhe, bevor er die Unruhestifter Toco und Barry auffordert, sich gleichmäßig zu verwandeln. Er fragt die Klasse, wie man das macht und Nestor antwortet ihm, daraufhin verwandeln sich die beiden. Auch Ella, Nox und Lucy werden aufgerufen, letztere beiden haben jedoch keine Lust, was der Lehrer durchgehen lässt, da sie lieber als Tiere leben. Er ruft Shari auf, die bei der Verwandlung Probleme hat, sodass Blue und Noah Mr García auffordern, sie ihrer Freundin helfen zu lassen. Der Lehrer zieht die Augenbrauen hoch, erlaubt es ihnen aber, sodass Shari die Verwandlung schließlich schafft und Mr García Noah lobt, der sich sehr schnell verwandelt hat. Danach bittet er Tiago nach vorn und erklärt ihm, wie man sich verwandelt. Beeindruckt meint er kurz darauf, dass Tiago ein Naturtalent sei, misst ihn aus und verkündet, dass er mit dreieinhalb Metern das zweitgrößte Tier der Schule ist. Plötzlich ist Tiago jedoch genervt von einer Boje, die gegen ihn stößt, sodass er diese instinktiv zerbeißt, was sogar den Lehrer etwas blass werden lässt. Nach der Stunde rät er Tiago, umgehend seine Instinkte in den Griff zu bekommen, da er sonst möglicherweise jemanden ernsthaft verletzen wird. Er erteilt Tiago eine Warnung und fragt ihn nach seiner Probezeit, wünscht ihm danach aber nur viel Glück und entlässt ihn. Tiago denkt darüber nach, dass Mr García ziemlich streng ist und er sich nicht sicher ist, ob er mit dem Lehrer zurechtkommen wird.
Lies weiter...
Beim Ballspielen meint Shari zu Noah, er solle sich vorstellen, der Ball sei Mr Clearwaters Hintern. Noah muss kichern, stellt sich aber lieber den von Mr García vor, da er vor kurzem in einem seiner Fächer eine schlechte Note bekommen hat.
Vor dem Kampfunterricht befürchtet Tiago, dass Mr Garcías Sorgen, er könnte jemanden verletzen, wahr werden könnten. Im Unterricht redet er sich ein, vielleicht nicht drangenommen zu werden, da Miss White schon von Mr García gehört haben könnte, was in Verwandlung passiert ist.
Als sich Shari in der Bibliothek versehentlich verwandelt, schlägt Tiago vor, ein paar Leute zu holen, die helfen können, sie in die Lagune zu bringen. Shari ist jedoch dagegen, da Mr García das mitbekommen könnte. Tiago schafft es schließlich mit Jaspers Hilfe, sie in den unter Wasser stehenden Bereich der Schule zu bringen, dabei verursachen sie jedoch einen Wasserschaden bei einigen Büchern, wofür sie von Mr Clearwater ermahnt werden. Er sagt ihnen, dass eins der Bücher vom Rat geliehen war und erklärt Tiago, worum es sich dabei handelt, bevor Jasper hinzufügt, dass Mr García ein Mitglied in diesem Rat ist.
Mr García führt mit Miss White Aufsicht bei der Wild Thing Friday-Party. Er beschwert sich, als Zelda zum wiederholten Mal als Qualle in der Bowle landet und hilft bei der Versorgung von Mara, nachdem diese durch K.o.-Tropfen bewusstlos geworden ist.
Am Vorführtag ist Mr Clearwater der Meinung, Mrs Lennox' vorgeschlagene Abstimmung über die Zukunft der Schule erst in einer Woche abzuhalten, was ihr nicht gefällt, da der Schule so viel Geld entgeht. Mr García sagt, dass sie das verkraften werden können und stellt sich mit den anderen Lehrern fast unmerklich zu Mr Clearwater, um ihn im Notfall vor Latisha und Natascha zu schützen.
Nach der Veranstaltung begleitet er Miss White, Tiago, Johnny und Mr Clearwater in dessen Büro, wo der Schulleiter Tiago mitteilt, dass sein Stipendium wegen Eltern-Beschwerden gestrichen werden muss. Mr García wirft dem Jungen einen düsteren Blick zu und fragt ihn, warum er nicht vorsichtiger war und sich in einen Kampf hat verwickeln lassen, worauf Miss White meint, dass Ella, Toco und Barry ihn sicher in eine Falle gelockt haben. Tiago stimmt ihr zu und fragt, ob man nicht seine Gedanken lesen könne, worauf die Lehrer zu Mr García blicken. Dieser sagt, dass er das zwar tun könnte, Mrs Lennox das aber nicht als Beweis akzeptieren würde. Tiago bringt ihn dazu, es trotzdem zu tun und der Lehrer stimmt erstaunt zu, bevor er ihm erklärt, dass das Gedankenlesen höchstens ihm selbst wehtun könnte, falls sich Tiago zu sehr wehrt. Dem Jungen fällt erneut auf, wie ähnlich Mr García ihm sieht, dann schafft der Lehrer es nach einer anfänglichen Blockade, seine Gedanken zu lesen. Er verkündet den anderen, dass Tiago die Wahrheit sagt und den Kampf nicht begonnen hat, was das Stipendium aber dennoch nicht rettet. Kurz darauf erscheint Carag, der wegen der Everglades-Expedition angereist ist und begrüßt Mr García, bevor der Lehrer mit Miss White den Raum verlässt.
Gerade, als Tiago kurz davor ist, die Blue Reef High wegen de abgelaufenen Stipendiums zu verlassen, eilt Carag auf ihn zu und berichtet, dass er mit Mr Johnson, dem Vorsitz des Rates, telefoniert hat. Sie haben gemeinsam entschieden, dass Tiago ein Stipendium direkt vom Rat bekommen sollte, was möglich ist, seit Millings Vermögen beschlagnahmt worden ist. Außerdem hat sich Mr García für Tiago verbürgt, da er sehr beeindruckt von den Ereignissen bei der Expedition war. Es fällt dem Jungen schwer, das zu glauben, da Mr García ihn schließlich für zu gefährlich für die Schule hält. Durch das Ratsstipendium darf Tiago nun jedoch weiterhin auf die Blue Reef High gehen, sofern er einen Zweier-Durchschnitt schafft und keine Note schlechter als Vier bekommt.


Rettung für Shari[]

Mr García fängt Tiago vor dem Matheunterricht am Montagmorgen ab, was sich für den Jungen unangenehm anfühlt, da er immer noch eine Scheu vor dem Lehrer hat. Dieser fragt ihn, wie Shari bei der Everglades-Expedition mit ihren Verwandlungen zurechtgekommen ist. Tiago weiß, dass seine Antwort entscheiden wird, ob Shari mit auf den bevorstehenden Menschenkunde-Ausflug nach Miami darf, sodass er Mr García sagt, dass sie sich gut geschlagen hat. Mr García bedankt sich bei ihm.
Lies weiter...
Später an diesem Tag kehren die Zweitjahresschüler von ihrem Everglades-Ausflug zurück, sodass Mr García seinen Unterricht unterbricht, um zu sehen, was los ist. Als er erfährt, dass einige Schüler durch abermals in den Everglades entsorgten Chemiemüll vergiftet worden sind, ist er fassungslos und fragt, ob sie die Schüler nicht lieber ins Krankenhaus bringen sollten. Mr Clearwater meint, dass die Erstversorgung an der Blue Reef High stattfinden kann und die beiden Lehrer begeben sich gemeinsam in den ersten Stock, sodass Tiago den Rest des Gesprächs nicht mehr mitanhören kann.
Am Nachmittag behandelt Mr García im Verwandlungsunterricht den Fernruf, für den Tiago jedoch kein Talent besitzt.
Mr García ist einer der beiden Begleitlehrer beim Ausflug nach Miami und bittet Jerome und Tomkin während der Busfahrt, damit aufzuhören, die Sitze zu zerlegen. Außerdem ist er wegen Shari besorgt, aber sie versichert ihm, dass alles in Ordnung ist. In Miami angekommen verursachen Jerome und Tomkin mehr oder weniger unabsichtlich Chaos in einem Café, sodass Mr García und Mr Clearwater dorthin eilen, um die Situation zu klären. Gegen Ende des Stadtbesuchs verwandelt sich Shari versehentlich, worauf Mr García seufzend meint, dass er gedacht hätte, sie wäre schon bereit für einen solchen Ausflug. Er stimmt Noah zu, als dieser meint, dass es für Shari zu heiß sei und sie eine Zwischenabkühlung brauche, ist jedoch besorgt wegen des Chlors in den nahegelegenen Swimmingpools. Tiago erklärt, dass viele Pools inzwischen mit Sauerstoff desinfiziert werden, sodass er, Mr García, Chris und Finny Shari in einen solchen Pool bringen. Als Shari sich dabei aufgeregt windet, beschwert sich Mr García, dass sie still halten soll. Die Gruppe wird vom Besitzer des Hauses entdeckt, sodass der Lehrer ihm die Situation erklärt und ihn bittet, ihnen einige Eimer mit Wasser zu überlassen. Der Hausbesitzer verlangt dafür horrende Preise, aber Mr García kauft ihm die Eimer zähneknirschend ab. So kann die Gruppe schließlich den Strand erreichen, wo Mr Clearwater feststellt, dass Shari zur Schule zurückschwimmen muss. Mr García meint besorgt, dass jemand sie begleiten sollte, ignoriert aber Blue und Noah, als die beiden sich freiwillig melden. Mr Clearwater entscheidet sich schließlich für Ralph.
Am Abend erfahren die Lehrer, dass Shari, Blue und Noah in ein Delfinarium gebracht worden sind. Juna ist schockiert, da es verboten ist, im Meer um Florida Delfine zu fangen, worauf Mr García meint, dass das manche Leute nicht interessiert, sie die drei aber mit etwas Glück schon in dieser Nacht befreien können. Ella ist überrascht, dass sich die Delfine haben fangen lassen und Mr García erklärt ihr scharf, dass das sehr wohl möglich ist, wenn man sie mit einem Netz einkreist. Er meint zu Mr Clearwater, dass sie ein Rettungsteam bilden müssen, sodass sich Miss White schließlich für Tiago, Finny, Leonora und Barry entscheidet. Mr García ist anwesend, als das Team mit seinem Kleinbus aufbricht und wünscht ihnen, dass die Strömungen sie tragen mögen. Während der Rettungsaktion kommt es schließlich zu einer Verfolgungsjagd mit der Polizei, bei dem Miss White den Kleinbus mühelos durch einen See fahren lässt - sie erklärt, dass Mr García den Bus dafür heimlich umgebaut hat.
Am Morgen darauf findet Verwandlungsunterricht statt, aber Mr García nimmt Rücksicht auf den immer noch müden Tiago nicht dran. Stattdessen führt eine verpatzte Verwandlung von Ella dazu, dass Barry und Toco sich gegen Jerome und Tomkin in den Kampf stürzen, wobei der Lehrer einige Minuten braucht, um die Lage wieder zu beruhigen. Er fordert die beiden Neuen auf, sich zu setzen und erklärt Tomkin wütend, dass man das in einer Schule so macht. Außerdem soll der Alligator-Wandler Ralph dessen Mäppchen, das er gerade zerkaut, bezahlen, was Tomkin jedoch wenig interessiert. Erst Noemi kann ihn dazu bringen, das Maul zu öffnen, wofür sich Mr García bei ihr bedankt. Er bittet sie jedoch auch, Tomkin nun loszulassen.
Carag, Tikaani und Holly reisen nach Florida, um Tiago bei seinen Nachforschungen bezüglich der Umweltverschmutzer zu helfen. Dabei beschatten sie den Sweet King, weshalb sie Tiago auch während des Unterrichts mehrere Nachrichten schreiben. Dies führt zunächst zu einem strengen Blick von Mr García und dann zu mehreren Ermahnungen, sodass er Tiago schließlich zu Mr Clearwater schickt. Der Schulleiter erteilt Tiago eine Sondererlaubnis, seine Mails auch während des Unterrichts zu lesen, was Mr García mit hochgezogenen Augenbrauen akzeptiert.
Nachdem es Tiago und den anderen gelungen ist, die Umweltverschmutzer verhaften zu lassen, ersetzt Mr García Mathe und Physik spontan durch Menschenkunde, um mit den Schülern über berüchtigte Schurken zu sprechen. Dabei erzählt er auch von dem in Miami lebenden Carl Bittergreen, von dem Tiago weiß, dass er Kontakt zu Mrs Lennox hat. Der Junge meldet sich und fragt, wie man herausfinden kann, wem ein bestimmtes Geschäft gehört, sodass Mr García nachfragt, kurz recherchiert und dann enthüllt, dass der Sweet King auf eine Firma läuft, die ihren Sitz im gleichen Gebäude wie die Kanzlei von Mrs Lennox hat.
Mr García installiert für Holly und Finnys Geburtstagsparty einen Scheinwerfer, mit dem Chris und seine falsche Geburtstagstorte beleuchtet werden.


Wilde Wellen[]

Als Tiago zu Mr Clearwater geht, um ihn wegen Verwandlungs-Nachhilfe für Rocket zu fragen, sieht er, dass auch die anderen Lehrer in dessen Büro versammelt sind. Mr García wirkt abgelenkt und Tiago bemerkt, dass die Lehrer etwas im Fernsehen geschaut haben, aber Mr García schaltet diesen aus, bevor der Junge herausfinden kann, um was es geht. Er erzählt den Lehrern von Rocket, wobei Mr García ihn fragt, welche Gestalt er hat, aber Mr Clearwater lehnt Nachhilfe für Rocket ab, da sie wegen der neuen Sumpfschüler keine Zeit für so etwas hätten. Auch Mr García meint, dass Rocket mit seiner zweiten Gestalt immerhin nicht in Lebensgefahr sei und sicher zurechtkommen würde, dann wird er wütend auf Tiago, als dieser berichtet, Ella versehentlich verletzt zu haben. Mr García fordert ihn auf, in Zukunft häufiger die kontrollierte Teilverwandlung zu üben, auch in der Freizeit.
Lies weiter...
Später an diesem Tag beruft Mr Clearwater eine Versammlung ein, um die Schüler über den nahenden Hurrikan Adelina zu informieren. Chris meint, dass die durch den Sturm verursachte Flut kein Problem sein sollte, da sie schließlich Seawalker seien, aber Mr García erwidert, dass das für die Riff-Fische wie Juna, Linus und Olivia sehr wohl ein Problem sein würde und auch die anderen ihre Kraft nicht überschätzen sollten. Dennoch möchten Shari und die anderen Delfine den Hurrikan im Meer verbringen und Mr García sagt, dass er am liebsten ihre Eltern um Erlaubnis bitten würde, er aber nur Noahs Eltern hat erreichen können. Diese hätten gesagt, die Schule solle sich um den Jungen kümmern.
Im Verwandlungsunterricht am nächsten Tag möchte Mr García, dass Zelda die Verwandlung unter Stress übt, indem Daphne versucht, sie währenddessen anzugreifen. Diese protestiert, dass sie ein ekliges Geglibber in den Händen haben würde, falls Zelda die Übung schafft und die Quallen-Wandlerin beleidigt Daphne ebenfalls, sodass Mr García den beiden einen scharfen Blick zuwirft. Schließlich bietet Mara an, die Übung mit Zelda durchzuführen, braucht dabei aber so lange, dass sich Zelda in Ruhe verwandeln kann und letztlich zugibt, dass sie nicht wirklich gestresst gewesen ist. Mr García meint seufzend, dass er das verstehen könne und teilt die anderen Übungspaare ein.
Schließlich muss die Blue Reef High wegen des Hurrikans evakuiert werden und Tiago sieht, wie Mr García versucht, aufgeregte Eltern zu beruhigen. Außerdem montiert der Lehrer die Regenwassersammler auf dem Schuldach ab und sichert die Solarmodule.
Nach dem Hurrikan geht Mr García mit einer Liste herum und notiert, was alles repariert werden muss, dann hievt er zusammen mit einigen Zweitjahresschülern das untergegangene Schnellboot Powerfish aus dem Wasser und erteilt Carmen Reparaturaufträge. Am selben Abend grillen die Schüler und Lehrer am Strand und es wird deutlich, dass sie die Reparatur der Schule nur durch Besuchertage finanzieren können. Ella meint triumphierend zu ihrer Mutter, dass sie nun keine andere Wahl mehr hätten und Mr García verschränkt gereizt die Arme. Als Tiago kurz darauf versehentlich Mrs Lennox beleidigt, verwandelt diese sich und umwickelt ihn, jedoch ist Mr García schnell an Tiagos Seite und versucht, die Python-Wandlerin wieder von ihm abzuwickeln. Dabei meint er, dass sie Tiago in Ruhe lassen soll, da dieser für den Besuchertag Plakate designen muss. Es gelingt ihm und Miss White, Tiago zu befreien und die beiden eskortieren ihn ins Lehrerzimmer, wo Miss White Mr García lobt, so gut reagiert zu haben. Dieser nimmt das Lob gelassen entgegen und fragt Tiago, wie es ihm gehe, dann erklärt er, dass er auch ohne Gedankenlesen gemerkt hat, dass Mrs Lennox etwas geplant hatte. Mr García holt Papier und einige Stifte hervor, da er tatsächlich möchte, dass Tiago für den Besuchertag Plakate erstellt und der Junge schlägt vor, Carag, Tikaani und Holly noch einmal an die Schule einzuladen, damit sie beim Wiederaufbau helfen können. Miss White ist skeptisch, dass Miss Clearwater ihnen das nach so kurzer Zeit schon wieder erlaubt, aber Mr García meint, dass die Frau gerade eine besorgte Mutter sei und alles für ihren Sohn tun würde. Er fragt Miss White, ob sie als Schwertwal der Star der Besuchertage sein wird, worauf sie die Augen verdreht.
Am nächsten Tag möchte Mr García, dass der Unterricht wieder beginnt und lässt sich auch nicht von Finny stören, die ihn als herzlos bezeichnet. Er erklärt, dass sie die Verwandlungsarena aufräumen und dabei das Flüstern von Kopf zu Kopf üben werden, indem sie mit Gedankensprache Stille Post spielen. Am Ende verkündet Toco einen eher anstößigen Satz und Mr García lässt Juna den richtigen Wortlaut vorlesen. Er hofft, dass beim nächsten Versuch etwas oberhalb der Gürtellinie herauskommen wird.
Als Rocket den anderen ein paar Tage später bei den Reparaturen hilft und sich Rattenzähne wachsen lässt, denkt Tiago bei sich, dass sein Freund ständig übt, seit Mr García ihm in einer ruhigen Minute die Teilverwandlung beigebracht hat. Da sich herausstellt, dass die Schulband für ihren Auftritt beim Besuchertag aktuell keinen Sänger hat, möchte Noemi es versuchen, sodass die Freunde zu Mr García gehen, damit er ihr bei der Verwandlung hilft. Sie finden ihn in der Werkstatt, wo er gerade versucht, den Außenbordmotor der Powerfish zu reparieren, daran jedoch scheitert. Tiago fragt ihn, wie sich die Schule eigentlich so ein Schnellboot leisten könne, sodass der Lehrer erklärt, das Fahrzeug mal bei einer Wette gewonnen zu haben. Er freut sich, dass Noemi sich verwandeln möchte und fragt sie, warum sie es genau jetzt tun möchte, sodass Shari erklärt, dass es um Noemis Gesang geht. Der Lehrer möchte das von Noemi selbst hören, aber diese beschwert sich über den Gestank in der Werkstatt und geht davon. Mr García entschuldigt sich und trifft sich kurze Zeit später mit den Freunden in der Eingangshalle, nachdem er sich etwas Frisches angezogen hat. Er hilft Noemi bei ihrer Verwandlung und lobt sie, als sie es fast komplett schafft.
Am Besuchertag überwacht Mr García den Delfinbereich der Lagune. Er versucht, eine Touristenfamilie zu ermahnen, die Shari, Blue und Noah belästigt, wird jedoch ignoriert, sodass es schließlich Miss White ist, die die Menschen als Orca ablenkt. Später teilt Noah ihm mit, dass jemand einen kleinen Ball ins Becken geworfen hat, sodass Mr García Lucy holt, um das Objekt aus dem Wasser zu holen, bevor die Delfine es versehentlich verschlucken.
Im Matheunterricht am nächsten Tag sitzt Carag auf der Stuhllehne, um nicht im Wasser hocken zu müssen, was jedoch niemanden stört. Auch Mr García beachtet es nicht weiter. Später verpatzt Tiago im Unterricht eine Verwandlung und ist erleichtert, dass Mr García gerade mit Shari und Nox beschäftigt ist und ihn daher nicht bemerkt. Rocket kommt abermals an die Blue Reef High, um Mr Clearwater noch einmal wegen Nachhilfe zu fragen, aber Tiago bekommt eine Idee und bringt ihn stattdessen zu Mr García, der gerade erfolglos versucht, den Außenbordmotor der Powerfish zu reparieren. Der Lehrer betrachtet Rocket und vergewissert sich, dass der Junge etwas von Technik versteht und zwar ein Wandler ist, aber nicht die Schule wechseln, sondern nur Nachhilfe nehmen möchte, dann schlägt er ihm einen Deal vor: Wenn Rocket es schafft, den Außenbordmotor zu reparieren, wird er so viel Nachhilfe bekommen, wie er möchte. Rocket willigt ein, sodass Mr García ihm viel Spaß wünscht und die Werkstatt verlässt. Rocket und Tiago arbeiten fast die ganze Nacht hindurch, dann gehen sie am Morgen zu Mr García, um ihm zu sagen, dass der Motor ausprobiert werden kann. Wie sich herausstellt, funktioniert er tatsächlich, sodass der Lehrer Rocket beglückwünscht und ihn als externen Schüler der Blue Reef High willkommen heißt.
Am nächsten Tag wird Tiago in die illegalen Haikämpfe in Islamorada verwickelt und bemerkt auch Mrs Lennox dort, die seine Hilferufe jedoch ignoriert. Zurück an der Schule stellt er Ella zur Rede und weil sie vermutet, dass ihre Mutter ihn nicht gehört hat, weil sie angetrunken gewesen ist, gehen sie zu Mr García, um ihn zu fragen, wie es sich mit Alkohol und Gedankensprache verhält. Der Lehrer macht gerade das Schnellboot bereit und erklärt, dass er, Mr Clearwater und Miss White nach Islamorada fahren werden, um sich den Schauplatz der Haikämpfe anzusehen, dann beantwortet er den Schülern ihre Frage. Tiago bemerkt, dass er dabei das Gesicht verzieht und das mit dem Alkohol also vermutlich schon selbst einmal ausprobiert hat. Da Tiago wieder einmal wütend geworden ist, als er Ella zur Rede gestellt hat, möchte er sich bei Shari entschuldigen, die dabei gewesen ist. Dabei steht ihm Mr Garcías strenges Gesicht vor Augen und er hofft, dass Shari ihm für seinen Wutausbruch vergeben kann, was schließlich auch der Fall ist.
Am Tag darauf verursachen die neuen Reptilien-Wandler Ärger in Mrs Pelagius' Unterricht, sodass Mr Clearwater Miss White losschickt, um die Sumpfschüler zurechtzuweisen. Tiago denkt bei sich, dass sie die Einzige ist, die die Neuen bändigen kann, obwohl auch Mr García sie halbwegs kontrollieren kann, wenn er besonders streng ist. Daraufhin sorgt Mrs Lennox jedoch dafür, dass die Orca-Wandlerin die Schule verlässt, indem sie Miss Whites kriminelle Vergangenheit enthüllt. Wenig später bekommen Tiago und die anderen mit, wie einige Alligator-Wandler unter aggressivem Gedankenwirrwarr beim Süßwassersee randalieren und Tiago fragt sich, warum nicht wenigstens Mr García sie aufzuhalten versucht, erkennt dann aber, dass sich der Lehrer noch in der Besprechung wegen Miss White befinden muss. Später am Abend sieht Tiago erschrocken, wie sich Mr García und Mr Clearwater ernst in der Eingangshalle unterhalten und Mr García dabei seine besten Sachen und einen Koffer trägt. Finny erklärt den anderen, dass Mrs Lennox den Lehrer beim Rat angeschwärzt hat, weil er angeblich damit überfordert sei, gleichzeitig Ratsmitglied und Lehrer an der Blue Reef High zu sein. Da er tatsächlich einige Sitzungen versäumt hat, muss sich Mr García nun vor dem Rest des Rates rechtfertigen und bricht daher zu dessen Hauptquartier auf, wofür Joshua ihn zum Flughafen fährt.
Am Freitag darauf kommt es zur Übernahme der Blue Reef High durch die Reptilien-Wandler und Mr Clearwater ruft Mr García an, um ihn zu bitten, schnellstmöglich zurückzukommen. Wie sich herausstellt, kann der Lehrer erst am Sonntagabend zurückkehren, dafür möchte er aber auch eine Vertretung für Miss White mitbringen.
Am Sonntagabend trifft Tiago in der Eingangshalle, der inzwischen zurückgekehrt ist und sich mit einer Frau unterhält, die er dem Jungen als Miss Whites Vertretung Miss Bennett vorstellt. Während sich die Frau in den ersten Stock zu Mr Clearwater begibt, nimmt Mr García Tiago beiseite und erzählt, dass er die Sache mit den Haikämpfen nicht fallen lassen möchte und sich vom Rat die Erlaubnis beschafft hat, Mrs Lennox' Gedanken zu sondieren, um die Wahrheit herauszufinden. Er meint, dass es auf die richtige Gelegenheit ankomme und er sie unvorbereitet erwischen müsse, dann stimmt er Tiago zu, dass es gefährlich werden wird, da die Frau nichts davon mitbekommen darf. Tiago denkt bei sich, dass Mr García dadurch auf Platz 2 seiner Lieblingslehrer-Liste steht - dieser würde eigentlich schon von Mr Clearwater und Mrs Pelagius beansprucht werden, aber es müsse ja nicht nur einen Platz 2 geben. Tiago fragt Mr García, ob die Polizei schon etwas über die Haikämpfe herausgefunden hat und ob Bittergreen zugegeben hat, dass er der Veranstalter war, aber der Lehrer erklärt, dass Bittergreen gesagt hat, er sei nur zufällig auf der Charger gewesen. Tiago ist sicher, dass der Mann der Gastgeber war, worauf Mr García ihn daran erinnert, dass er nicht als Zeuge aussagen kann, weil er in Haigestalt gewesen ist. Der Lehrer fügt hinzu, dass das Schiff von jemand anderem angemietet wurde, der jedoch angeblich arbeitslos ist, sodass er vermutet, dass der eigentliche Veranstalter diesem Strohmann das Geld gegeben hat. Tiago fragt sich, ob das Bittergreen sein könnte, was Mr García jedoch nicht weiß. Er meint aber, dass Bittergreen den Fehler gemacht hat, auf der Charger mehrere Leute angestellt zu haben, von denen die Polizei weiß, dass sie für ihn arbeiten. Der Lehrer hofft, die Verbrecher irgendwann auf frischer Tat ertappen zu können.
Schließlich meint Mr García, dass Tiago nicht mehr an Mrs Lennox denken und stattdessen ein bisschen Spaß haben solle, weil die Schüler seit dem Hurrikan alle hart gearbeitet hätten. Tiago stimmt ihm zögerlich zu, weil er nicht sicher ist, was ein Lehrer wie er unter Spaß versteht, aber wie sich herausstellt, möchte Mr García nur mit ihm, den Delfinen und den Gästen aus der Clearwater High eine Schnellboottour mit der Powerfish unternehmen. Tikaani warnt Mr García, Holly nicht steuern zu lassen, aber der Lehrer ignoriert das und Holly beschwert sich bei ihren Freunden, dass sie ihr das nicht zutrauen würden. Sie fragt, ob Noah neben ihr sitzen darf, doch Mr García erklärt lachend, dass Surfen eins von Noahs Hobbys sei. Er fährt die Powerfish aus der Lagune und gibt grinsend Gas, sobald sie sich auf offenem Meer befinden, was auch die Delfine begeistert. Shari fragt, warum sie das nicht öfter machen würden, worauf der Lehrer meint, dass er mit sich reden lassen würde, wenn sie beim nächsten Verwandlungstest eine Eins bekommt. Er zeigt Tiago, wie man die Powerfish lenkt, dann verwandelt er sich und gesellt sich zu den anderen Delfinen, die bereits vor dem Bug surfen. Als Holly das Steuer übernimmt und schnelle Schlangenlinien fährt, ruft Mr García ihr zu, langsamer zu fahren, aber Carag geht über Bord. Holly steuert etwas panisch in Kreisen um ihn herum und der Lehrer sagt ihr alarmiert, in den Leerlauf zu gehen, wobei Tiago und Tikaani ein bisschen nachhelfen und Carag wieder an Bord holen können. Carag beschwert sich, dass er das nie wieder tun möchte, sodass Holly meint, dass Noah und sie das nächste Mal auch allein rausfahren könnten, aber Mr García sagt, dass er da auch noch ein Wörtchen mitzureden hätte. Er verwandelt sich zurück und gesellt sich wieder zu den anderen auf die Powerfish, dann fahren sie zur Schule zurück.


Ein Riese des Meeres[]

Als sich Carmen nachts versehentlich im Schlaf verwandelt und Enya den Alarm auslöst, sind Mr Clearwater und Mr García schnell am Ort des Geschehens. Der Verwandlungslehrer hält ein Tablet mit einem Foto von Carmens Menschengestalt vor eins ihrer Hammerhai-Augen und bittet sie, sich zu konzentrieren, was jedoch nicht funktioniert. Die Helfer beschließen, sie ins Meer zu bringen, sodass Mr García Carmen zusammen mit Mr Clearwater am Bauch packt und zu sich zieht. In der Lagune angekommen schieben sie Carmen ins Wasser, die Schüler lassen sie jedoch los, worauf sie untergeht. Mr García erklärt ihnen wütend, dass Carmens Muskeln noch steif seien, sodass sie die Hai-Wandlerin durch das Wasser schieben. Nach ein paar Minuten kann Carmen wieder selbst schwimmen und bedankt sich bei den anderen, wobei ihr peinlich ist, dass ihr so eine Panne im zweiten Schuljahr passiert ist. Sie gibt zu, dass sie manchmal nicht wahrhaben möchte, dass sie eine Wandlerin ist und es vielleicht daran liegen könnte, worauf Mr García ihr zustimmt. Er meint, dass sich ihr Hai-Ich absichtlich bemerkbar machen könnte und schlägt vor, das bei Gelegenheit unter vier Augen zu besprechen, dann schlägt er den Helfern auf die Schulter.
Lies weiter...
Vor dem Verwandlungsunterricht begibt sich Tiago zu Mr García, um wegen der Sondierung von Mrs Lennox nachzufragen. Der Lehrer begrüßt ihn lächelnd und fragt, ob er sich schon von der Carmen-Aktion erholt habe, dann erzählt Tiago ihn von seinem Plan, Steve die Glasbodenboote in der Gegend beobachten zu lassen, um weiteren Haikämpfen zuvorzukommen. Mr García hält dies für eine gute Idee und berichtet, nachdem er sich vergewissert hat, dass sie ungestört sind, dass er am kommenden Montag einen Termin mit Mrs Lennox ausgemacht hat, bei dem es vermeintlich um Ellas Leistungen in der Schule geht. Tiago stellt fest, dass es gefährlich werden wird und bittet Mr García, Verstärkung mitzunehmen, sodass dieser ihm versichert, dass Mr Clearwater ihn begleiten wird.
Im Unterricht kurz darauf sagt Mr García, dass Enya es in der Nacht genau richtig gemacht habe, indem sie kurz nach Carmen geschaut und dann den Alarm ausgelöst und sich um ihre Mitbewohnerin gekümmert hat. Er meint, dass man es in der Menschenwelt genauso machen solle, wenn man einen Verletzten findet und fragt Ella, warum dies so ist, worauf sie erwidert, dass die Helfer ein paar Minuten brauchen, um vor Ort einzutreffen. Mr García stimmt ihr zu und lässt die Schüler eine Zweierübung zum Thema Erste Hilfe bei ungeplanten Verwandlungen durchführen, wobei er Tiago Juna zuteilt.
In der Mittagspause erscheint Mrs Lennox an der Blue Reef High und erkundigt sich nach Mr García, sodass dieser sie vorsichtig fragt, was los sei. Sie teilt ihm mit, den Termin am Montag nicht zu brauchen, worauf er versucht, sie vom Gegenteil zu überzeugen, sie winkt jedoch ab. Nachdem sie wieder gegangen ist, meint Mr García zu Tiago, dass er versuchen werde, einen neuen Termin zu bekommen und spricht ihm Mut zu.
Als sich herumspricht, dass sich Wave im Meer vor der Schule aufhält, fährt Mr García die Landtier-Wandler mit der Powerfish zu ihm, damit sie nichts verpassen. Er beschließt, die Verwandlungsstunde einfach dort abzuhalten und Tiago fragt sich in Gedanken, warum er den Lehrer anfangs nicht gemocht hat, weil dieser schließlich nur versucht habe, ihn vor sich selbst zu warnen. Bei Wave angekommen begrüßt Mr García den Buckelwal-Wandler freundlich und schickt ihm eine Welle warmer Willkommensgefühle.
Am Nachmittag treffen Tiago, Shari und Toco bei ihrer Lernexpedition auf Daisy, die im Rollstuhl sitzt. Shari hofft, dass die neu entdeckte Wandlerin in zweiter Gestalt kein Delfin ist, weil Mr García ihnen erklärt hat, dass solche Personen dann auch in zweiter Gestalt gelähmt wären und vermutlich ertrinken würden. Zurück an der Schule berichten die drei Mr Clearwater, der gerade in einer Besprechung mit Mr García ist, von der Expedition und der Schulleiter bestätigt ihnen, dass sie während des Auftrags überwacht worden sind. Tiago ist verwirrt, weil sie niemanden gesehen haben, worauf Mr García grinsend meint, dass sich Vincent gerade in der Eingangshalle mit Mrs Monk unterhalten würde und sie ihm gern Hallo sagen können. Shari und Toco kommen dem Vorschlag nach, aber Tiago bleibt bei den Lehrern und fragt Mr García, ob er wegen Mrs Lennox schon einen neuen Plan habe. Der Lehrer meint, dass es nicht leicht sein werde, einen neuen Termin bei der Frau zu bekommen, falls sie nicht gerade selbst etwas von ihnen möchte, Mr Clearwater ist jedoch nicht begeistert, dass er es überhaupt durchziehen möchte. Er meint, dass er vorsichtig sein solle, weil er selbst die Blue Reef High schließen könne, falls sie Mr García auch noch verlieren sollten, aber der Lehrer beruhigt ihn und sagt Tiago, dass er zwar ein Delfin sei, aber ebenso wie er daran interessiert sei, dass die Haikämpfe ein Ende finden. Er findet die Kämpfe widerlich und Tiago stimmt ihm zu, wobei er auch meint, dass er Angst habe, dass die Verbrecher noch einmal seinen Bruder oder auch seinen Vater einfangen. Mr García meint, dass sie auch Tiago schnappen könnten und sie es nicht darauf ankommen lassen sollten, dann zeigt er ihm einen neuen Zeitungsartikel über Carl Bittergreen, neben dem auch Mrs Lennox und ein weiterer Mann abgebildet sind. Mr García erklärt, dass es sich um Mrs Lennox' Assistent Patrick Blennon handelt, der gut organisieren könne und keinerlei Gewissen habe, wodurch er gut zu Mrs Lennox passen würde.
In dieser Nacht besucht Wave die Blue Reef High und fragt, ob wirklich alle an der Schule Wandler seien, sodass Finny ihm bestätigt, dass das sogar bei den Lehrern und dem Koch der Fall ist. Kurz darauf verwandelt sich Wave versehentlich in einem der Computerräume, wodurch die Lehrer geweckt werden und am Ort des Geschehens eintreffen. Schließlich eskortieren Mr García und Miss Bennett ihn ins Meer zurück.
Nachdem Wave von der Polizei verhaftet wurde, bricht Mr Clearwater mit Tiago, Shari, Finny und Chris zum Polizeirevier auf. Während der Rückfahrt erhält der Schulleiter einen Anruf von Mr García, der Bescheid sagt, dass Lucy gerade ohnmächtig geworden sei und er deshalb die Tierärztin anrufen musste. Später ziehen sich die Lehrer zu einem Krisengespräch zurück, um über Wave zu diskutieren und schließlich begibt sich Mr García mit Mr Clearwater zu Finny und fragt sie, ob sie ihren Vorschlag, sich als Wave zu verkleiden, um bei der Polizei eine Verwechslung vorzutäuschen, ernst gemeint habe. Sie bestätigt es ihm, verkleidet sich und wählt Tiago als Begleitung aus, worüber sich Juna beschwert, aber Mr García meint, dass er den Jungen sowieso gebraucht hätte - er habe gerade einen neuen Termin mit Mrs Lennox vereinbart, zu dem sie gleich Ja gesagt habe. Er möchte sie wegen Wave und dessen Kaution um Hilfe bitten und danach versuchen, sie zu sondieren, weil er glaubt, dass sie keine andere Gelegenheit dazu bekommen werden. Er weiß jedoch auch, dass es ein Risiko ist und sie Mrs Lennox nicht wütend machen sollten, falls sie zustimmt, ihnen mit Wave zu helfen. Tiago findet es seltsam, dass die Frau dem Treffen sofort zugestimmt hat, weil sie sicher Hintergedanken habe und Mr García stimmt ihm zu. Während der Fahrt besprechen sie ihren Plan bezüglich des Treffens und üben das Gedankenflüstern, dann wartet Mr García im Auto, während Mr Clearwater mit Finny und Tiago das Polizeirevier betritt. Finnys Plan geht jedoch nicht auf, sodass sie Ärger mit ihrem Vater bekommt und Tiago und Mr Clearwater allein zum Auto zurückkehren, wo der Schulleiter Mr García Bericht erstattet. Dieser meint, dass sie nun keine Wahl mehr hätten und mit Mrs Lennox verhandeln müssen, da sie eine erfahrene Strafverteidigerin sei. Mr Clearwater überlegt, mit dem Sondieren besser abzuwarten, damit die Verhandlungen nicht schiefgehen und Mr García stimmt ihm zu und beschließt, auf eine gute Gelegenheit zu warten und es ansonsten sein zu lassen. Er erinnert Mr Clearwater aber daran, dass die Sondierung auch wichtig sei und versichert ihm, dass fast niemand eine Sondierung bemerke, bevor er den Schulleiter bittet, dafür zu sorgen, dass Mrs Lennox ihn nicht sieht - bei ihrer letzten Begegnung sei es ja nicht allzu gut zwischen ihnen gelaufen. Mr García möchte, dass sich Tiago in der Nähe versteckt, sich aber ebenfalls von Mrs Lennox fernhält, worauf die beiden sich gegenseitig bitten, auf sich aufzupassen. Tiago fällt abermals auf, wie ähnlich sie sich sehen und er fragt sich, warum seine echten Eltern nicht ein bisschen mehr so sein können wie Mr García, dann begrüßt er Rocket, Logan und Lando, die als Verstärkung eingetroffen sind. Schließlich teilt Mr García ihnen gedanklich mit, dass Mrs Lennox inzwischen eingetroffen sei.
Mr García schickt Tiago und den anderen einen intensiven Gedankenstrom seiner Eindrücke, sodass der Junge mitbekommt, wie sich Mrs Lennox neben ihn auf eine Bank setzt. Sie berichtet, sich eben wieder mit Bittergreen getroffen zu haben, der ihrer Meinung nach ein wunderbarer Mensch sei, worauf Mr García meint, dass der Mann Menschen, die ihm nicht in den Kram passen, umbringen ließe. Sie erwidert lachend, dass Mr García das lieber nicht zu laut sagen sollte, da Bittergreen solche Dinge nicht gerne hören würde, bevor sie das Thema wechselt und gut gelaunt feststellt, dass die Blue Reef High mal wieder ihre Hilfe brauche. Mr García meint mit zusammengebissenen Zähnen, dass sie normalerweise blendend klarkommen würden, Mrs Lennox aber selbst wisse, dass es manchmal nicht ganz leicht sei, wenn neue Wandler die Menschenwelt entdecken. Sie fragt ihn, ob er die vermeintlich wunderbaren Schüler aus den Everglades meine, worauf er ergänzt, dass diese auch die Blue Reef High besetzt hatten. Er stellt klar, dass es um den Buckelwal-Wandler Wave geht, worauf Mrs Lennox amüsiert erwidert, dass er froh sein solle, dass es kein Blauwal ist. Sie fragt, ob er die Schule schon eingerissen habe, sodass Mr García ihr von Waves Verhaftung erzählt und sie darum bittet, den Jungen zu vertreten. Sie stimmt ebenso charmant zu und ergänzt, dass der Rat sie bereits angerufen habe, worauf Mr García sie daran erinnert, dass sie ihn dort angeschwärzt hat, was jedoch nichts genutzt habe, weil er dort besser vernetzt sei als sie. Mrs Lennox meint, dass sie auch gern die Kaution beisteuern werde und als Mr García sie fragt, ob sie nicht einmal die genaue Summe wissen möchte, fängt sie zum wiederholten Mal an zu lachen. Sie meint, dass es bei einem Kleinkriminellen schon nicht allzu viel Geld sein werde, sodass Mr García klarstellt, dass Wave kein Kleinkrimineller sei. Er möchte ihr die Kontaktdaten der Polizei geben, Mrs Lennox stellt jedoch klar, dass es eine Bedingung gibt. Tiago wird kurz abgelenkt, bekommt aber mit, wie Mr García die Bedingung aufgewühlt als ziemlich heftig bezeichnet. Wie sich herausstellt, möchte Mrs Lennox, dass Mr Clearwater als Schulleiter zurücktreten soll, weshalb Mr García meint, dass er es mit dem Mann besprechen und sich dann wieder bei Mrs Lennox melden werde. Er verabschiedet sich von ihr und reicht ihr die Hand, wobei er versucht, ihre Gedanken zu sondieren, sodass einige Erinnerungen an den Haikampf auf Tiago einströmen.
Mrs Lennox bemerkt die Sondierung jedoch und teilt Mr García aufgebracht mit, dass sie besonders geschult sei, so etwas zu bemerken und dass ihre Vereinbarung nach dieser Frechheit nicht mehr gelte. Latisha und Natascha nähern sich Mr García, sodass der Lehrer Tiago und Mr Clearwater gedanklich mitteilt, dass Mrs Lennox vermutlich plane, ihn als Geisel zu nehmen. Mr Clearwater rät ihm, ins Meer zu entkommen, Mr García meint jedoch, dass die Chancen nicht gut stünden. Logan und Lando beginnen eine Prügelei, um die Tigerzwillinge abzulenken, schließlich fangen diese Mr García jedoch ab. Der Mann erinnert Mrs Lennox daran, Ratsmitglied zu sein, sodass sie alle Wandler Nordamerikas gegen sich haben werde, wenn sie ihm etwas antut, die Frau lässt sich davon allerdings nicht beeindrucken. Die Tigerzwillinge graben ihm ihre teilverwandelten Krallen in den Arm, aber Rocket und die anderen eilen zu Mr Garcías Rettung, sodass sich der Lehrer und Tiago schließlich in Mr Clearwaters Auto retten können. Der Schulleiter fragt den verletzten Mr García, ob er ihn in ein Krankenhaus oder zur Schule bringen soll und der Lehrer entscheidet sich für die Schule, bevor er zu Mr Clearwater meint, dass Mrs Lennox anscheinend schon durch Ella von Wave gewusst habe. Tiago versucht, ihn zu verarzten, verteilt durch seine zitternden Hände aber den Inhalt des Verbandskastens auf der Rückbank, worüber sich Mr García beschwert. Während sich Tiago notdürftig um seine Verletzungen kümmert, entschuldigt sich Mr García für die vermasselte Sondierung und da weder er noch Tiago anhand von Mrs Lennox' Gedanken feststellen können, ob die Frau den Jungen damals beim Haikampf erkannt hat, bejaht er Mr Clearwaters Feststellung, dass es nicht für eine Verurteilung vor dem Rat reiche. Wenig später erhält Mr Clearwater einen Anruf von Mrs Lennox, die sich abermals über die Sondierung beschwert, jedoch meint, dass sie ihnen trotzdem helfen werde, sofern sich der Mann als Schulleiter von Barrys Vater Stanley Williams ersetzen lässt. Mr García kommentiert dies säuerlich, da er sich noch negativ an den Mann erinnert, aber Mr Clearwater sagt zu und zurück an der Schule ziehen sich die beiden Lehrer in den ersten Stock zurück.
Als Mr Williams am nächsten Morgen als neuer Schulleiter an der Blue Reef High eintrifft, nickt Mr García ihm wortlos zu. Mr Clearwater hingegen verlässt die Schule und wird vor seinem Aufbruch von Mr García und Mrs Pelagius umarmt. Als Chris an diesem Tag im Verwandlungsunterricht zu spät kommt, trägt Mr García dies ins Klassenbuch ein und nickt Tiago mit einem leichten Lächeln zu, als es in der Stunde um Gedankenstrom-Übertragungen geht. In der Pause kündigt er an, dass es am kommenden Dienstag zwei Ausflüge für die Erstjahresschüler geben wird: einen Tiefwasserlehrgang mit ihm und eine Riffexkursion mit Miss Bennett.
Am nächsten Abend bekommt Tiago Besuch von Mr García, was ihn verblüfft, weil der Lehrer samstags normalerweise bei seiner Tochter Emily und ihrer Mutter in Key West ist, wie Daphne kürzlich herausgefunden hat. Mr García erklärt, dass Mrs Lennox ihren Teil der Kaution noch nicht gezahlt habe und Mr Clearwater ihn gebeten habe, nach Wave zu sehen, sodass er beschlossen hat, Tiago mitzunehmen, da er sich bei Shari nicht darauf verlassen kann, ihre Verwandlungen im Griff zu haben. Tiago fragt ihn, wie es ihm geht, was der Lehrer überrascht mit einem "Geht so" beantwortet, bevor er hofft, diesmal keinen Tigern zu begegnen. Zu Finny, die ebenfalls mitkommen möchte, meint er entschuldigend, dass es schnell herauskommen würde, wenn sie ihren Hausarrest bricht. Auf dem Polizeirevier sagt Mr Greyson ihnen, dass Wave seit seiner Ankunft noch nichts gegessen habe, sodass Mr García ihn fragt, ob sie versuchen dürfen, Wave zu überreden, wobei er Sushi und einige Muffins hervorholt. Mr Greyson meint, dass ein Burger ihm lieber sei als roher Fisch, worauf Tiago und Mr García pflichtschuldig lachen, dann werden sie durchsucht und zu Wave gebracht. Mr García versichert dem Jungen, dass er seine Zelle sehr bald verlassen dürfe und bietet ihm das Sushi an, Wave weigert sich jedoch, es oder die Muffins zu essen. Der Lehrer meint daraufhin zu Tiago, dass er sich keine Sorgen machen solle, da Buckelwale sehr lange ohne Nahrung auskommen können, dieses Wort löst bei Wave jedoch eine ungewollte Verwandlung aus. Mr García packt den Jungen bei den Schultern, blickt ihm fest in die Augen und versucht, ihn in seine Menschengestalt zurückzubringen, was jedoch nicht funktioniert. Daraufhin lässt er Wave los, konzentriert sich kurz und schickt ihm dann intensiv ein Bild seiner Menschengestalt in den Kopf, sodass Wave sich schließlich doch zurückverwandelt. Als Mr Greyson und ein anderer Polizist hineinkommen, erklärt Mr García, dass Tiago wegen Kreislaufproblemen umgekippt und gegen die Tür geknallt sei, bevor er den Jungen wieder hochzieht. Die beiden umarmen Wave zum Abschied, wobei Mr García meint, dass er stolz auf ihn sei, weil er die Rückverwandlung geschafft hat, dann bittet Mr Greyson den Lehrer, Waves Eltern aufzutreiben, damit es dem Jungen vielleicht besser geht. Mr García verspricht sein Bestes und bittet Tiago zurück im Auto, weder Mr Clearwater noch Finny von seinem Versprecher zu erzählen, wobei er meint, dass er ihm sicher keine Eins in Physik geben werde, damit er dichthält. Tiago scherzt, dass er auch eine Eins in Verwandlung nehmen würde und sagt, dass niemand außer Mr García es geschafft hätte, Wave aus seiner halben Verwandlung zurückzubringen. Mr García kommentiert das mit einem "Kann sein" und beide wissen, dass sie nie wieder darüber sprechen werden.
Als Daisy am Montag darauf an der Blue Reef High eintrifft, ist Tiago frustriert, dass Mr García gerade mit den Zweitjahresschülern einen Ausflug ans Riff macht, da er ihr hätte helfen können, ihre zweite Gestalt herauszufinden.
Am nächsten Morgen ruft Mr García auf dem Polizeirevier an und erkundigt sich nach der Kaution, die allerdings noch nicht vollständig eingetroffen ist. Ihm wird mitgeteilt, am Tag darauf mit Waves Eltern in die Station zu kommen, um den Jungen abzuholen, sodass sich Mr García für die Auskunft bedankt und auflegt. Er fragt Mrs Misaki, ob sie sich vorstellen könne, sich als Waves Mutter auszugeben, da die Polizisten die anderen Lehrer bereits kennen würden, aber die Frau reagiert empört, weil sie doch nicht die Polizei anlügen könne, sodass Mr García schnell nachgibt. Miss Bennett möchte für sie einspringen, aber Mr García meint, dass sie zu jung sei, worauf sie vorschlägt, bei den Eltern der Schüler einen Rundruf zu machen. Mr García lehnt allerdings auch dies ab, weil Mrs Lennox dadurch von der Aktion erfahren könnte. Kurz darauf meldet sich Mrs Monk zu Wort und fragt, wer in Auftrag gegeben habe, dass Handwerker gerade alle Schlösser austauschen, worauf Mr García einen Fluch ausstößt und aus dem Lehrerzimmer stürmt. Als er Tiago bemerkt, sagt er ihm, zur Lagune zu gehen, da der Tiefwasserlehrgang gleich beginnen werde, worauf der Junge meint, dass Miss White Waves Eltern sicher aufspüren könne. Mr García fragt ihn aufgebracht, ob er hier irgendwo eine Miss White sehe, dann erklärt er Finny, dass Mr Clearwater heute Wave besucht, bevor er in die Eingangshalle hastet. Tiago bekommt nur noch mit, dass sich der Lehrer bei den Handwerkern über Mr Williams aufregt, der ihnen den Auftrag erteilt hat und den einzigen neuen Schlüssel besitzt, dann begibt sich der Junge zur Lagune.
Beim Tiefwasserlehrgang schwimmt Mr García voran und weist die Schüler an, zusammenzubleiben. Er möchte, dass sie die Gruppe am Ende zurück zur Schule führen und bittet sie daher, auf Dinge wie das Magnetfeld der Erde zu achten. Tiago bemerkt helle Striche auf der Haut von Mr García und Shari, worauf diese ihm erklärt, dass das Narben seien. Mr García seufzt und erzählt ihm von einer Narbe auf seiner rechten Flanke, die von einem wilden Delfin stammt, der sich von ihm bedroht gefühlt hat, bevor Chris zu der Gruppe stößt. Der Lehrer erlaubt ihm, am Lehrgang teilzunehmen und fragt ihn, wie es ihm geht, wobei er meint, Chris' Sachen erst einmal in den Schuppen gestellt zu haben, nachdem Mr Williams ihn der Schule verwiesen hat. Er erklärt den Schülern, dass es im offenen Meer nur wenige Nährstoffe und viel weniger Organismen als an der Küste gibt, außerdem würden sich viele große Meerestiere jedes Jahr an bestimmten Orten zur Partnersuche treffen. Als Tiago einen Schiffshalter abbekommt, meint Mr García amüsiert, dass fast jeder größere Fisch einen solchen habe und man sie leider ohne Hilfe nicht loswerde und schließlich schafft es Blue, das Tier von Tiago zu lösen. Der Schiffshalter schwimmt daraufhin zu Mr García, der jedoch ausweicht und schnell davonschwimmt. Kurz darauf stößt Miss White zu ihnen und Mr García und die anderen freuen sich, sie zu sehen, sodass die Schüler versuchen, sie zur Rückkehr an die Blue Reef High zu überreden. Miss White zögert und fragt Mr García nach seiner Meinung; da auch dieser sie zur Rückkehr bittet, willigt sie schließlich ein, um wenigstens über alles zu sprechen. Mr García erlaubt Blue, ein Stück vorauszuschwimmen und sie entdeckt einen Köderball, was den Lehrer freut, da er gehofft hatte, den Schülern einen solchen zeigen zu können. Er bittet Izzy beunruhigt, sich wegen der vielen Raubtiere unter seiner Brustflosse zu halten, jedoch meint Miss White, dass das nicht reichen würde und sie sofort zur Schule zurückschwimmen sollte. Ralph bietet an, sie zu begleiten, während die anderen beim Köderball bleiben. Mr García erklärt, dass die wilden Haie und Delfine den Fischschwarm immer wieder zu einer Kugel zusammentreiben und an die Wasseroberfläche drängen, dann wünscht er den Schülern einen guten Appetit und weist sie darauf hin, aufzupassen, nicht versehentlich gebissen zu werden. Auch er selbst bedient sich am Köderball und nach einigen Übungen und Lektionen zu Tieren des offenen Ozeans bittet er Noah, die Gruppe zurück zur Schule zu führen, was diesem auch gelingt. Zurück in Menschengestalt fragt Miss White Mr García angespannt, wo Mr Clearwater sei, sodass dieser ihr dessen Aufenthaltsort mitteilt und ihr seine Autoschlüssel gibt. Daraufhin bricht sie zu Mr Clearwater auf und Tiago hofft, dass es den beiden gelingt, sich auszusprechen.
Kurz darauf veranstaltet Mr Williams ein Lagerfeuer, benutzt dabei jedoch Mr Clearwaters Sachen als Brennmaterial, sodass Mr García wütend auf ihn wird und Miss Clearwater und Miss White durch einen Fernruf herbeiholt. Von den beiden Frauen eingeschüchtert verlässt Mr Williams wortlos das Schulgelände, worauf Polly Mr García fragt, ob der Mann nochmal zurückkommen werde. Der Lehrer bezweifelt dies jedoch und reagiert wie auch die anderen erleichtert. Anschließend erzählt Miss White den Schülern und Lehrern von ihrer kriminellen Vergangenheit und fragt die anderen, ob sie ihr verzeihen können. Sie erhält viel Bestätigung, Mr García zögert jedoch. Er möchte wissen, was Mr Clearwater gemeint hat, worauf sie ihn zunächst nach seiner Meinung drängt. Mr García verzeiht ihr und vermutet, dass Mr Clearwater dasselbe gesagt hat, was sie ihm mit einem Nicken bestätigt. Kurz darauf erhält Mr García einen Anruf, auf den er entsetzt reagiert, sodass er Finny bestätigt, dass es um Wave geht. Er sagt ihr, Tiago, Shari und Miss White, dass sie sofort losfahren werden und meint, dass sie Finny diesmal unbedingt brauchen würden, egal, was ihr Vater dazu sagt. Im Auto erklärt er den anderen, dass Mrs Lennox ihren Deal wegen der Sache mit Mr Williams aufgekündigt habe und Wave daher gerade am Durchdrehen sei, dann sagt er Mr Greyson auf dem Polizeirevier, dass es seine Idee war, Finny mitzunehmen. Er versucht, Wave zu versichern, dass sie das Geld schon noch auftreiben werden, aber erst Finny kann den Buckelwal-Wandler beruhigen. Miss White beschließt, loszuschwimmen, um Waves Eltern zu suchen, was Mr García erleichtert. Während sie mit Wave über seine Familie spricht, telefoniert der Lehrer mit einer menschlichen Anwältin, die Tiagos Eltern ihm kurz zuvor vorgeschlagen haben, dann fährt er Miss White zum Miami Beach und die anderen zurück zur Schule. Später am Abend kehrt Mr Clearwater an die Blue Reef High zurück und begrüßt die Schüler in der Cafeteria, wobei er von seiner Mutter und Mr García begleitet wird.
Am nächsten Morgen kehrt Miss White mit Waves Mutter Moon an die Schule zurück, während Mr García gerade Verwandlung unterrichtet. Er sagt den Schülern, dass sie sich zurückverwandeln und nachschauen dürfen, was draußen los ist, dann fährt er selbst mit dem Zodiac zu Moon, um ihr bei der Verwandlung in ihre Menschengestalt zu helfen.
Als Maris zwei Tage später einen neuen Haikampf beobachtet, teilt Shelby Tiago mit, dass sie Mr García nicht deswegen anrufen könne, weil er gerade seine Tochter in Key West besuche. Tiago, Rocket und Johnny brechen allein zum Ort des Geschehens auf, wobei Rocket sich an einer Stelle schnell verwandeln muss und meint, dass Mr García ihn bei der Nachhilfe zuvor genau das hat üben lassen. Als der Lehrer von dem Haikampf erfährt, kehrt er zur Blue Reef High zurück und gesellt sich zu den anderen, die sich die Aufnahmen, die Maris gemacht hat, in Mr Clearwaters Büro anschauen. Er beschließt, Mr Williams wegen gefährlicher Körperverletzung sofort beim Rat anzuzeigen und erkennt auf dem Video einige Prominente, sodass er die Aufnahme einem Bekannten weitergeben möchte, der bei der Zeitung Miami Herald arbeitet.
Am Montagmorgen erscheint Mrs Lennox an der Schule, um sich über den daraus entstandenen Zeitungsartikel zu beschweren, Mr García und die anderen Lehrer lassen sich (bis auf Miss Bennett) jedoch nicht einschüchtern. Er verschränkt nur die Arme und gesteht, dass er für den Artikel verantwortlich ist, weil er das Material weitergegeben hat. Als Mrs Lennox wieder gegangen ist, verkündet er, dass der Rat mindestens drei Monate Haft in einem als Aquarium getarnten Wandlergefängnis für Mr Williams beschlossen habe - ohne Bewährung, weil er schon öfter negativ aufgefallen ist. Als wenig später auch Scott und Iris eintreffen, berichtet Tiago den Lehrern davon, worauf diese einen Blick tauschen und ihn für den Rest des Tages entschuldigen.


Filmstars unter Wasser[]

Beim Frühstück bemerkt Tiago, dass Miss Bennett am Lehrertisch über einen Witz lacht, den Mr García gemacht hat.
Als Ralph ein seltsames Objekt aus dem Meer birgt und an den Strand der Blue Reef High bringt, scharen sich die Schüler neugierig um dieses. Mr Clearwater, Miss White und Mr García drängen sich durch die Menge und zeigen sich nicht begeistert über den Fund; sie glauben, dass Kriminelle damit versucht haben, Drogen zu schmuggeln. Mr García berichtet, dass die Küstenwache in letzter Zeit einige Schnellboote abgefangen habe, die dies ebenfalls vorhatten, sodass er vermutet, dass die Verbrecher nun nach neuen Methoden suchen. Als Chris meint, dass sie für ihren Schülerfilm eine gute Kamera brauchen, muss Mr García passen, obwohl Tiago weiß, dass der Lehrer früher gut verdient hat. Mr García trägt das U-Boot zusammen mit Tiago, Finny, Chris und Toco ins Bootshaus, bevor er Tiago fragt, ob alles in Ordnung sei. Der Junge fragt misstrauisch, ob der Lehrer seine Gedanken gelesen habe, dieser meint jedoch, das nur mit Erlaubnis zu tun. Tiago erzählt ihm von den Gerüchten, dass einige Schüler in Verbrechen verstrickt seien, worauf Mr García ihn fassungslos fragt, ob er Mr Clearwater schon informiert habe. Der Junge verneint dies und auch die Frage, ob Wave sonst noch etwas gehört habe und schlägt vor, dass Mr García Wave selbst fragen könne, wenn der Buckelwal-Wandler das nächste Mal zu Besuch kommt. Mr García beschließt, Mr Clearwater und Miss White Bescheid zu geben und hofft, dass es sich nur um Gerüchte handelt, hat jedoch keine Antwort darauf, was sie tun werden, falls es sich doch als wahr herausstellt. Er bittet Tiago, die Augen nach Anzeichen, dass Schüler in Verbrechen verwickelt sind, offen zu halten.
Lies weiter...
Im Matheunterricht fordert Mr García Tiago auf, eine Gleichung an der Tafel vorzurechnen und der Junge denkt bei sich, dass der Delfin-Wandler inzwischen wieder der strengste Lehrer an der Schule ist.
Als Sally Rocket zur Blue Reef High bringt, meint sie, dass sie schnell noch einen Drink mit Mr Clearwater nehmen werde. Tiago denkt bei sich, dass Sally sich gut mit den Lehrern versteht und ihnen oft Geschichten aus ihrer Zeit als Jagdfliegerin erzählt, wofür sich die Lehrer mit Anekdoten über das Leben im Meer revanchieren.
Während der Wild Thing Friday-Party erscheinen zwei Verbrecher, die das von Ralph gefundene U-Boot mitnehmen möchten. Mr García wirft Tiago und Rocket einen scharfen Blick zu, da er sich denken kann, dass sie versehentlich den Peilsender des U-Boots aktiviert haben, dann meint er, dass die Polizei dessen Inhalt mitgenommen habe und fordert die Fremden auf, das Schulgelände zu verlassen. Es kommt zum Kampf, bei dem Mr García den anderen Schülern sagt, dass sie den fremden Mann ins Wasser bekommen müssen, sodass er, Tiago, Carmen und Toco Donk im Bootshaus ins Wasser stoßen. Sie folgen ihm, verwandeln sich und stoßen ihn in die Lagune, wo Mr García und Shari Donk ihre Schwanzflosse auf den Kopf dreschen. Donk und seiner Komplizin gelingt die Flucht, Mr García lobt die anderen Schüler aber trotzdem für ihren Einsatz, während er sich im Flachwasser ausruht.
Im Schülerfilm soll Mr García Tiagos Vater spielen, sodass dieser sich bei Chris erkundigt, ob er den Lehrer schon gefragt habe, ob er überhaupt mitspielen möchte. Shari meint daraufhin, dass Mr García in seiner Freizeit jeden Spaß mitmachen würde, weil er schließlich ein Delfin sei und Noah ergänzt, dass er sich im Unterricht nur manchmal wie ein Hai benehmen würde.
Im Spanischunterricht hat Blue einen Blackout, sodass Mr García ungeduldig erst Tiago und dann Nestor aufruft. Nach der Stunde spricht er Tiago darauf an, dass er es nicht möge, wenn der Junge sich dumm stellt, da er sich dadurch hinters Licht geführt fühlen würde. Mr García meint außerdem, dass Chris und Finny ihn wegen der Filmrolle angesprochen haben, er möchte jedoch erst wissen, wie es Tiago damit gehen würde. Der Junge würde sich freuen, wenn Mr García seinen Vater spielt und der Lehrer stimmt ihm zu. Ihm fällt ein, dass Tiago Steve fragen könnte, ob er beim Höhepunkt des Films als Tigerhai mitspielen möchte, worauf der Junge einwilligt und sich schnell verabschiedet. Er ist fassungslos darüber, dass Mr García es cool findet, seinen Vater zu spielen und kurz darauf schreibt er seinem richtigen Vater eine SMS, in der er Scott zum Spaß von dem Filmprojekt erzählt und davon, dass der Mann, der seinen Vater spielt, ihm viel ähnlicher sehe als Scott. Er möchte die Nachricht wieder löschen, erschrickt sich jedoch vor Jasper und schickt sie versehentlich ab.
Am Abend schreibt Scott zurück und möchte wissen, wie der Mann, der seinen Vater spielt, heißt, sodass Tiago ihm Mr Garcías Nachnamen schickt. Scott erkundigt sich daraufhin auch nach dessen Vornamen, weshalb Tiago ihm diesen nennt und sich fragt, warum Scott das wissen möchte.
Am nächsten Tag möchten Jasper und Rocket eine gemeinsame Testfahrt im umgebauten U-Boot unternehmen. Mr García bewundert das Fahrzeug und als Toco versucht, Ärger zu stiften, schickt der Lehrer ihn in seine Hütte.
Am Tag darauf schreibt Scott zurück, dass das mit Farryn eine lange Geschichte sei, die er Tiago erzählen werde, wenn Iris und er ihn demnächst besuchen. Tiago ist frustriert, dass sein Vater nicht Klartext mit ihm redet und fragt sich, ob er Mr García kennt. In Verwandlung möchte er den Lehrer fragen, ob er Scott und Iris kennt, bekommt aber keine Gelegenheit dazu, da Leonora und Juna mit ihm über ihre Note diskutieren möchten.
Es gelingt den Lehrern, die Schüler, die von Mrs Lennox für Verbrechen angeworben worden sind, zu enttarnen, sodass Tiago seinen Freunden davon berichtet. Als Shari meint, dass sie die Delfine in der Florida Bay warnen werde, bekommt Mr García dies mit, weshalb Blue den anderen zögerlich vorschlägt, dass sie dem Lehrer von ihren eigenen Unterwasser-Transporten erzählen sollten. Sie begeben sich dafür in Mr Clearwaters Büro, wo sie auch ihm und Miss White von den Ereignissen berichten. Mr García schlägt Shari vor, dass sie zusammen zur Florida Bay fahren sollten, um dort mit allen Menschen und Wandlern zu sprechen, die im Notfall irgendwie helfen können. Er beschließt außerdem, die verschlüsselten Dateien, die sich auf Mrs Lennox' USB-Sticks befunden haben, an den Rat zu schicken, damit dessen Spezialisten sie entschlüsseln können. Kurz darauf bricht er mit Shari in die Florida Bay auf und als sie zurückkehren, meint Shari, dass ihre Haare nerven würden und sie froh sei, als Delfin keine zu haben. Mr García stimmt ihr schmunzelnd zu, dass er es ebenfalls praktisch finde, dann kein Shampoo zu brauchen und meint wenig später zu Tiago, wie seltsam es sei, dass Mrs Lennox die ganze Zeit über sozusagen mitten unter ihnen gewesen ist. Als Ella hinzukommt und zu Tiago meint, dass sie sich auf ihre nächsten gemeinsamen Filmszenen freue, wirkt Mr García überrascht, dann lädt Ella Tiago ein, in ihrer Hütte vorbeizukommen, damit sie sich das Foto eines Mannes ansehen kann, der mit Mrs Lennox zusammenarbeitet. Nachdem sie gegangen ist, rät Mr García Tiago, nicht in Ellas Hütte zu gehen, kommt jedoch nicht dazu, ihm dies zu erklären, da Shari von ihrem Besuch in Mr Clearwaters Büro zurückkehrt. Sie berichtet, dass ein Filmproduzent sie eingeladen habe, bei seinem Film für jemanden einzuspringen, worauf Mr García sie grinsend fragt, ob es sich um einen Menschen oder einen Delfin handelt. Schließlich wünscht er ihr viel Glück und verabschiedet sich, da er noch eine Runde als Delfin schwimmen gehen möchte. Tiago fällt ein, dass er abermals vergessen hat, Mr García nach seiner Verbindung zu Scott und Iris zu fragen.
Tiago, Shari und Noah bitten Mr Clearwater wegen des Filmcastings um Erlaubnis. Der Schulleiter meint, dass er das am nächsten Tag mit den anderen Lehrern besprechen werde und schließlich erlauben die Lehrer Shari, zum Casting zu gehen.
Trotz Mr Garcías Warnung begibt sich Tiago am nächsten Tag in Ellas Hütte, wodurch sich das Gerücht verbreitet, dass Ella und er sich geküsst haben. Beim Abendessen werfen Mr García und Miss White Tiago daher mitleidige Blicke zu.
Wenig später greifen Verbündete von Mrs Lennox die wilden Delfine in der Florida Bay an. Miss White teilt Finny, Tiago, Ralph, Leonora und Linus ein, sie und Mr García im Zodiac zu begleiten, jedoch ist Ella frustriert, dass sie in keiner der Gruppen ist. Sie fragt die Lehrer, ob sie glauben, dass sie selbst es gut finde, wenn wilde Delfine angegriffen werden, aber Mr García beruhigt sie, dass dem nicht so ist. In der Florida Bay angekommen stellt er fest, dass mehrere Personen auf Jetskis und in einem Schnellboot die Delfine zusammengetrieben haben und aufs Ufer zu drängen, dann weist er Linus an, das Zodiac zu übernehmen. Er selbst verwandelt sich wie auch die anderen Wandler und meint, dass er versuchen werde, die wilden Delfine zu beruhigen und ihnen Mut zu machen. Als Linus berichtet, dass die Frau im Schnellboot ein Blasrohr bei sich trägt, weist Mr García die anderen an, dass sie ihr die Waffe schnell abnehmen müssen, wobei er ihnen schnell von Kopf zu Kopf mitteilt, dass betäubte Delfine ertrinken können. Einige der Delfine werden getroffen, weshalb Mr García und die anderen versuchen, sie zu stützen, dabei nimmt die feindliche Frau jedoch Shari ins Visier. Mr García wirft sich vor sie, sodass stattdessen er von dem Betäubungspfeil getroffen wird. Er möchte, dass sich die anderen um die wilden Delfine kümmern, schafft es jedoch nicht selbst zurück zum Zodiac, sodass Miss White und Tiago ihn dorthin bringen. Beide fordern ihn auf, sich zu verwandeln, dann aber setzt Mr Garcías Atem aus. Verzweifelt schreit Tiago in Gedanken und schickt dem Lehrer das Bild seiner Menschengestalt in den Kopf, so intensiv, wie Mr García es einst bei Wave getan hat. Daraufhin verwandelt sich der Lehrer tatsächlich zurück, sodass Miss White und Tiago in an Bord des Zodiac hieven und Miss White ihm eine Herzmassage gibt. Schließlich beginnt Mr García wieder zu atmen, was die anderen sehr erleichtert. Miss White fragt Tiago, wie er das mit dem Gedankenimpuls geschafft hat, da sie mit Mr García eigentlich nur eine Person kennt, die so etwas kann, der Junge hat darauf aber auch keine Antwort.
Scott und Iris, die durch Tiagos Gedankenschrei auf den Kampf aufmerksam geworden sind, stoßen an Bord des Zodiac zu ihm. Iris möchte wissen, ob Scott ihm schon von seiner Verbindung zu Mr García erzählt habe, was Tiago verneint. Daraufhin berichtet Scott von seiner Familie auf den Bahamas und davon, dass Mr García sein Cousin - der einzige Delfin unter lauter Haien - sei, meint aber, dass sie sich nur einmal im Alter von fünfzehn Jahren getroffen hätten. Er erzählt, dass Mr García mit achtzehn in die USA gegangen ist, wo er so viel verdient habe, dass einige seiner anderen Cousins ihn gemeinsam überfallen haben, wonach der Kontakt endgültig abgerissen ist. Tiago reagiert schockiert und erkennt, dass Mr García mit Haien mehr als genug Erfahrung hat, weshalb der Lehrer ihn damals auch vor seiner zweiten Gestalt gewarnt hat. Schließlich kommt Mr García wieder zu Bewusstsein und fragt, ob sie ihn wiederbeleben mussten, was Miss White bejaht. Er bedankt sich bei Tiago und ihr, bevor Scott ihn begrüßt und Mr García zusammenzuckt. Er begrüßt Scott mit gezwungenem Lächeln ebenfalls und vermutet, dass sie sich vor zwanzig Jahren das letzte Mal gesehen haben, was Scott bejaht. Der Hai-Wandler meint, dass er nie gedacht habe, dass Mr García einmal Lehrer werden würde, worauf dieser erwidert, dass das auch nicht schlimmer als Anwalt sei. Er bittet Scott und Iris, ihnen zu helfen, Mrs Lennox vor Gericht zu bringen, wobei er meint, dass dies ein Krieg sei, den sie ein für alle Mal gewinnen müssen.
Zurück an der Blue Reef High unterhalten sich Tiago und Mr García unter vier Augen am Strand. Tiago möchte wissen, ob der Lehrer gewusst hat, dass sie verwandt sind, worauf dieser meint, dass er ihn auch gern Farryn nennen dürfe. Er verneint Tiagos Frage, habe sich in letzter Zeit jedoch vorgenommen, mal nachzuforschen und findet ihre Verbindung schön, meint aber gespielt streng, dass er Tiago deshalb keine bessere Note geben werde. Mr García glaubt, dass Tiago einige Fähigkeiten der Garcías, zum Beispiel den starken Gedankenimpuls, geerbt hat, möchte aber, dass sonst niemand davon erfährt - seine Cousins hätten ihn nicht nur gehasst, weil er mehr Geld hatte als sie, sondern auch, weil sie gewusst haben, dass er jederzeit ihre Gedanken hat lesen können. Tiago erwidert, dass Mr García dies doch aber nicht tun würde, aber der Lehrer meint mit einem schiefen Grinsen, dass er es nicht mehr tun würde. Als Tiago wissen möchte, wie es war, als Delfin unter Haien aufzuwachsen, sagt Mr García, dass es sehr einsam gewesen sei, dann schickt er Tiago ins Bett. Der Junge berichtet auch Johnny am Telefon von den Ereignissen, versichert ihm aber, dass der Zackenbarsch-Wandler immer noch der beste Erziehungsberechtigte der Welt sei.
Am nächsten Morgen fragt sich Tiago vor dem Unterricht, ob Mr García ihn nun anders behandeln werde, statt dem Delfin-Wandler kommt jedoch Miss Bennett herein. Sie berichtet, für Mr García und Miss White Vertretung zu machen und erklärt auf Tiagos Besorgnis hin, dass es Mr García gut gehe, die anderen Lehrer nur gerade eine große Besprechung nach den Ereignissen am Vortag machen würden. Später meint Miss White zu Tiago, dass Mr García die Delfine, die gerade im Meer gewesen sind, zurückgerufen habe und dass sie und Tiago sofort in Mr Clearwaters Büro kommen sollen. Dort bemerkt Tiago Mr Garcías triumphierendes Grinsen und der Lehrer fragt, ob jemand sein Handy dabeihabe, worauf Tiago ihm seins aushändigt und Mr García es in den Bürokühlschrank legt, damit es nicht abgehört werden kann. Miss White enthüllt, dass es den Lehrern dank Mrs Lennox' Schlangenhautmuster gelungen ist, eine ihrer verschlüsselten Dateien zu knacken, worauf Mr García ergänzt, für helle Felder eine Null und für dunkle eine Eins vergeben zu haben, wodurch er einen digitalen Schlüssel erhalten hat. Gemeinsam öffnen sie die Datei, bei der es sich um eine Liste mit Adressen und seltsamen Spitznamen handelt und Mr García erkennt einige der richtigen Namen wieder, darunter den eines Journalisten und eines Polizeichefs von Miami. Er überlegt bezüglich der Spitznamen, dass diese Personen Mitglieder einer besonderen Chat-Gruppe sein könnten, Miss White jedoch kommt zu dem Schluss, dass Mrs Lennox womöglich Haustier-Wandler benutzt, um wichtige Personen auszuspionieren. Sie stellen Gruppen zusammen, um diese Theorie zu überprüfen, wobei Mr García zusammen mit Finny, Noah und Nestor ein Team bildet. Als Mr Clearwater gesteht, dass die Lehrer überlegen, Ella auf einer anderen Schule unterzubringen, verteidigt Tiago das Mädchen und glaubt daraufhin, dass die anderen gerade überlegen, ob an den Gerüchten von Ella und ihm nicht doch etwas dran sei, sodass er ihnen klarmacht, das schnell wieder zu vergessen. Mr García meint daraufhin, dass doch niemand etwas gesagt habe. Mr Clearwater fragt die anderen Lehrer, ob sie die Leute von Alan Dorn einbeziehen sollen, dessen Hilfsangebot weiterhin stehen würde, aber Miss White ist weiterhin dagegen. Auch Mr García kommt der Mann undurchsichtig vor, sodass sie es dabei belassen.
Während ihrer Mission gelingt es Miss White, Tiago, Shari und Rocket, den Kaninchen-Wandler Gregor festzunehmen. Miss White erklärt, dass Mr García schon Sicherheitsleute des Rates angefordert habe, die Gregor zum Rat bringen werden und erzählt weiter, dass das Team des anderen Lehrers eine Perserkatzen-Wandlerin hat festnehmen können. Mr García habe sich als Mitarbeiter der Seuchenschutzbehörde ausgegeben und erklärt, dass die Katze eine gefährliche Krankheit habe, die auch Menschen befallen könne, worauf die Besitzerin ihm die Katze ausgehändigt habe. Mr García glaubt jedoch, dass der Rat vielleicht keine Informationen aus ihr herausbekommen wird. Als Tiagos Gruppe später Gregor und Mr Blennon dem Ratsmitglied Mr Paxton übergibt, bittet dieser die Gruppe, Mr García von ihm zu grüßen, bei dem er sich noch melden werde.
Vor dem Dreh des dramatischen Höhepunkts des Schülerfilms sieht Tiago zu, wie Daphne an Mr Garcías Haaren herumwerkelt. Der Lehrer wendet ein, dass es reiche, weil die Haare unter Wasser sowieso ganz anders aussehen würden, was die Möwen-Wandlerin akzeptiert. Sie meint jedoch streng, dass Mr García vorher nochmal zum Frisör hätte gehen sollen, worauf der Lehrer schuldbewusst dreinblickt. In der Szene wird sein Bein von der Krakenkönigin Lucy umklammert und er selbst somit unter Wasser gehalten, sodass er den anderen schließlich mitteilt, dass er Luft holen müsse. Lucy ist jedoch so aufgeregt, dass sie es nicht schafft, den Lehrer loszulassen, weshalb Tiago sie anmotzt, sich locker zu machen. Daraufhin zieht sich Lucy verlegen in eine Höhle zurück und Tiago und Mr García schwimmen gemeinsam an die Oberfläche, wo der Lehrer tief Luft holt. Er meint, dass ihn die Schlagzeile Lehrer versehentlich bei Dreharbeiten ertränkt irgendwie nicht ansprechen würde, dann drehen sie die Szene noch einmal. Schließlich waten Tiago und Mr García zusammen an den Strand, wo sich der Lehrer in seiner Rolle für die Rettung bedankt und Tiago umarmt. Dieser bekommt dabei feuchte Augen, weil es ihm viel bedeutet, dass die beiden tatsächlich verwandt sind.
Am Freitagabend bemerkt Tiago, dass im Apartment von Mr García noch Licht brennt, sodass er beschließt, dem Lehrer Gute Nacht zu sagen. Mr García meint, dass er tagsüber zwar als Lehrer arbeite, er aber auch noch Ratsmitglied sei und berichtet, gerade eine große Videokonferenz mit dem gesamten Rat gehabt zu haben. Er bestätigt Tiago, dass es um die gefangenen Spione von Mrs Lennox ging und meint zwar, dass die beiden noch nicht gestanden haben, denkt aber, dass Mrs Sandras Gregor bald so weit haben wird. Mr García ergänzt, dass es noch besser wäre, wenn Mr Blennon aussagen würde, da er als Assistent sicher eine Menge über die Machenschaften von Mrs Lennox wisse. Er erzählt weiter, dass Mrs Lennox wegen ihrer Taten Ärger bekommen habe und sie wegen des Angriffs in den Everglades demnächst vor dem Rat aussagen müsse, wobei er meint, dass sie in Sunny Meadows landen werde, wenn sie ihr nachweisen können, etwas mit dem Netzwerk aus Haustier-Spionen zu tun zu haben. Mr García warnt Tiago, dass Johnny und er in nächster Zeit sehr vorsichtig sein müssen, da Leuten, die sich gegen Kriminalität einsetzen, in letzter Zeit unschöne Dinge passiert seien, die allerdings noch geheim seien. Daraufhin erinnert sich Tiago an eine Bemerkung von Izzy und fragt, ob die Personen einfach tot umgefallen seien, sodass Mr García wissen möchte, woher er das weiß. Tiago lenkt ihn jedoch ab, indem er einen Blick auf die Zeitungsartikel auf Mr Garcías Schreibtisch wirft und der Lehrer berichtet, dass es in letzter Zeit vermehrt zu Artenschmuggel in den Everglades gekommen ist. Dann jedoch wechselt er das Thema und fragt Tiago, ob er ihn und seine Tochter Emily mal in Key West besuchen möchte, was der Junge sofort bejaht. Er erkundigt sich, ob Barry seine Verbindung zu Mrs Lennox gestanden hat, Mr García erklärt jedoch, dass der Junge in letzter Zeit nur deshalb so viel Geld gehabt hat, weil seine Tante gestorben ist und ihm etwas vererbt hat.
Beim Elternbesuchstag am nächsten Tag herrscht Mr García Tiago an, ihm den fertigen Schülerfilm zu geben, damit sie diesen auf den Laptop laden können. Chris erscheint gerade noch rechtzeitig mit dem Film und nach der Premiere sieht Tiago, wie die Lehrer applaudieren. Er fragt sich jedoch, ob Mr García und Miss White lächeln, weil sie begeistert sind oder einfach nur froh, dass es vorüber ist.


Zitate[]

"Ein netter Kerl mit einem schrägen Humor."
— Lissa Clearwater über Mr García (Hollys Geheimnis, Seite 154)

"Kommt, jetzt lasst uns erst mal unseren Ehrengast begrüßen. Er fühlt sich bestimmt wie bei einer Abschlussprüfung."
— Mr García bei Carags Treffen mit den Ratsmitgliedern (Feindliche Spuren, Seite 123)

"Mr García war ganz schön streng, ich war noch nicht sicher, ob ich mit ihm auskommen würde."
— Tiagos Gedanken über Mr García (Gefährliche Gestalten, Seite 55)

Lies weiter...
"So streng Mr García im Unterricht war, so nett war er in unserer freien Zeit."
— Tiagos Gedanken über Mr García (Wilde Wellen, Seite 137)

"Wieso hatte ich ihn früher eigentlich nicht gemocht? Er hatte nur versucht, mich vor mir selbst zu warnen, und damit absolut recht gehabt."
— Tiagos Gedanken über Mr García (Ein Riese des Meeres, Seite 67)

"Glaub mir, Tiago, ich bin zwar ein Delfin, aber genauso daran interessiert, dass diese Haikämpfe aufhören. Ich finde es widerlich, Tiere für so etwas zu missbrauchen."
— Mr García zu Tiago (Ein Riese des Meeres, Seite 89)

"Das vorhin hätte genauso gut mir passieren können. Aber niemand außer Ihnen hätte geschafft, ihn aus dieser halben Verwandlung zurückzubringen."
— Tiago zu Mr García, nachdem dieser Wave vor einer unfreiwilligen Verwandlung gerettet hat (Ein Riese des Meeres, Seite 191)

"Wenn er freihat, macht er jeden Spaß mit. Ehrensache, schließlich ist er ein Delfin!"
— Shari über Mr García (Filmstars unter Wasser, Seite 62)

Mr García: "Meine Cousins haben mich nicht nur gehasst, weil ich mehr Geld hatte als sie – sie wussten auch, dass ich jederzeit ihre Gedanken lesen konnte, wenn ich das wollte."
Tiago: "Aber so was machen Sie nicht, haben Sie mir mal gesagt."
Mr García: "Nicht mehr."
Mr García über seine Familie (Filmstars unter Wasser, Seite 182)

Tiago: "Wie war es eigentlich so, als Delfin zwischen lauter Haien aufzuwachsen?"
Mr García: "Einsam. Sehr, sehr einsam."
Mr García über seine Vergangenheit (Filmstars unter Wasser, Seite 182)

"Es war so schön, dass wir tatsächlich verwandt waren – es bedeutete mir eine Menge."
— Tiagos Gedanken über sich und Mr García (Filmstars unter Wasser, Seite 267)


Familie[]

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unbekannt
 
Elmore
Anderson
 
Carmen
García
 
Unbekannt
 
Unbekannt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Iris
Anderson
 
 
 
Scott
Anderson
 
 
 
Unbekannte
Personen
 
Farryn
García
 
Unbekannt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Steve
Anderson
 
Tiago
Anderson
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Emily
 
 


Wissenswertes[]

  • Mr García besitzt einen Bootsverleih. Er liebt schnelle Boote und bittet seine Angestellten oft, mit einem solchen Boot rauszufahren, damit er an der Bugwelle surfen kann. Er unternimmt gerne etwas und organisiert sehr gut, sodass er oft dafür zuständig ist, gemeinsame Veranstaltungen des Rates zu koordinieren. Mr García betreibt außerdem die IT-Infrastruktur des Rates.[21]
  • Mr Johnson sieht ihn als einen möglichen Nachfolger für den Posten des Ratsvorsitzes.[11]
  • Zu Mr Garcías Lieblingsliedern gehört unter anderem Transmission von Joy Division.[22]

Quellen[]

Advertisement