Ich bin Farryn García, mein Job ist, euch in Verwandlung, Mathe und Physik zu quälen... oder auch nicht, je nachdem, wie ihr euch anstellt.
— Mr García zu Tiago (Gefährliche Gestalten, Seite 48)


Farryn García ist ein Delfin-Wandler und Lehrer an der Blue Reef High. Er unterrichtet Verwandlung, Mathe, Physik und Spanisch und ist außerdem Mitglied im nordamerikanischen Rat der Wandler. Dort ist er für alle Angelegenheiten zuständig, die Menschen betreffen[4].

Aussehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mr García ist mittelgroß und schlank[5]. Er hat milchkaffeefarbene Haut[6] und einen dichten Schopf schwarzer[7] Haare[8]. Bis auf seine dunkelbraunen Augen sieht er Tiago sehr ähnlich[9].

Als Delfin hat er zahlreiche gut sichtbare Narben auf dem Körper[10].

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mr García wächst als Delfin auf, bevor er Physik und Informatik studiert[11] und anschließend sowohl dem Rat als auch dem Personal der Blue Reef High beitritt. Er ist geschieden und hat eine kleine Tochter, die mit ihrer Mutter in Key West lebt.

Woodwalkers[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als bester Gedankenleser des Rates nimmt Mr García an einem Treffen mit Carag teil, der dem Rat durch seine Aktionen gegen Andrew Milling aufgefallen ist. Auch Mr Johnson, Mrs Sandras, Sierra und Miss Clearwater sind anwesend. Mr García zeigt sich von Carag und dessen Taten beeindruckt und stimmt zu, Secret-Ranger-Clubs in ganz Amerika anzuregen, um gegen Milling vorzugehen. Dieses Vorhaben gelingt, sodass Mr García schließlich wie auch die anderen Ratsmitglieder an der Verhandlung des Puma-Wandlers teilnimmt.

Hollys Geheimnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carag besucht Miss Clearwater in ihrem Büro, um ihr zu berichten, dass Jeffrey mit Andrew Milling zusammenarbeitet. Sie sagt ihm, sie werde ihr weiteres Vorgehen mit dem Rat besprechen, sobald sie mehr Indizien haben, und deutet auf einen Kalender. Carag erfährt, dass es sich dabei um eine Übersicht der zehn derzeitigen Ratsmitglieder sowie zwei Anwärtern handelt. Neben zum Beispiel einem Fuchs und einer Ratte ist auch Farryn García, ein Delfin-Wandler, ein Ratsmitglied und gleichzeitig Lehrer an der Blue Reef High, der Schule für Wassertier-Wandler.

Feindliche Spuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mr García ist eins der Ratsmitglieder, die sich mit Carag und Miss Clearwater treffen. Gemeinsam mit Mr Johnson, Mrs Sandras und Sierra erscheint er beim Treffen im Wald und ist dabei als Einziger in Menschengestalt. Er lächelt Carag an und schlägt vor, ihn zu begrüßen, was Mr Johnson und anschließend auch Mr García selbst tun. Carag ist verblüfft, als er erfährt, dass Mr García ein Delfin-Wandler ist, da es für ihn unglaublich riskant ist, sich mit ihm an Land zu treffen. Carag kann es immer noch nicht fassen, dass die Ratsmitglieder wegen ihm gekommen sind und Mr García erklärt, dass ihnen sein Secret-Ranger-Club gut gefällt und er immerhin einen kleinen Lichtblick in der aktuellen Situation darstellt. Als Carag überlegt, ob er den Ratsmitgliedern von Frankie erzählen soll, bemerkt Mr García sein Misstrauen und bittet ihn, ihnen alles zu erzählen, aber Miss Clearwater verteidigt den Jungen. Die Ratsmitglieder beschließen, ähnliche Gruppen wie Carags Secret-Ranger-Club anzuregen und verlassen das Treffen schließlich. Kurz darauf entschuldigt sich Miss Clearwater bei Carag, dass sie ihn hätte warnen sollen, da Mr García der stärkste Gedankenleser im gesamten Rat ist.

Tag der Rache[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carag erklärt Holly und Brandon, dass mindestens ein Ratsmitglied ein Verräter ist. Er schließt Mr García aus, da er den Delfin-Wandler kennengelernt hat und ihn sehr nett findet.
Als Carag für seine Zeugenaussage Milling betreffend zum Hauptquartier des Rates gebracht wird, sieht er dort Mr García in seiner Delfingestalt in einem Bassin. Er begrüßt den Mann, worauf dieser antwortet, dass es schön ist, Carag zu sehen - und, dass er überhaupt noch lebt. Carag stimmt ihm in Gedanken zu.


Seawalkers[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gefährliche Gestalten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verwandlung, das von Mr García unterrichtet wird, ist das erste Fach, das Tiago an der Blue Reef High hat. Mr García stellt sich ihm vor und da sie sich so ähnlich sehen, hat Tiago gleich einen guten Eindruck von ihm, was jedoch ein wenig ruiniert wird, als er erfährt, dass der Lehrer ein Delfin-Wandler ist. Da es noch sehr laut in der Klasse ist, knallt Mr García ein Lineal auf den Tisch und brüllt um Ruhe, bevor er die Unruhestifter Toco und Barry auffordert, sich gleichmäßig zu verwandeln. Er fragt die Klasse, wie man das macht und Nestor antwortet ihm, daraufhin verwandeln sich die beiden. Auch Ella, Nox und Lucy werden aufgerufen, letztere beiden haben jedoch keine Lust, was der Lehrer durchgehen lässt, da sie lieber als Tiere leben. Er ruft Shari auf, die bei der Verwandlung Probleme hat, sodass Blue und Noah Mr García auffordern, sie ihrer Freundin helfen zu lassen. Der Lehrer zieht die Augenbrauen hoch, erlaubt es ihnen aber, sodass Shari die Verwandlung schließlich schafft und Mr García Noah lobt, der sich sehr schnell verwandelt hat. Danach bittet er Tiago nach vorn und erklärt ihm, wie man sich verwandelt. Beeindruckt meint er kurz darauf, dass Tiago ein Naturtalent sei, misst ihn aus und verkündet, dass er mit dreieinhalb Metern das zweitgrößte Tier der Schule ist. Plötzlich ist Tiago jedoch genervt von einer Boje, die gegen ihn stößt, sodass er diese instinktiv zerbeißt, was sogar den Lehrer etwas blass werden lässt. Nach der Stunde rät er Tiago, umgehend seine Instinkte in den Griff zu bekommen, da er sonst möglicherweise jemanden ernsthaft verletzen wird. Er erteilt Tiago eine Warnung und fragt ihn nach seiner Probezeit, wünscht ihm danach aber nur viel Glück und entlässt ihn. Tiago denkt darüber nach, dass Mr García ziemlich streng ist und er sich nicht sicher ist, ob er mit dem Lehrer zurechtkommen wird.
Beim Ballspielen meint Shari zu Noah, er solle sich vorstellen, der Ball sei Mr Clearwaters Hintern. Noah muss kichern, stellt sich aber lieber den von Mr García vor, da er vor kurzem in einem seiner Fächer eine schlechte Note bekommen hat.
Vor dem Kampfunterricht befürchtet Tiago, dass Mr Garcías Sorgen, er könnte jemanden verletzen, wahr werden könnten. Im Unterricht redet er sich ein, vielleicht nicht drangenommen zu werden, da Miss White schon von Mr García gehört haben könnte, was in Verwandlung passiert ist.
Als sich Shari in der Bibliothek versehentlich verwandelt, schlägt Tiago vor, ein paar Leute zu holen, die helfen können, sie in die Lagune zu bringen. Shari ist jedoch dagegen, da Mr García das mitbekommen könnte. Tiago schafft es schließlich mit Jaspers Hilfe, sie in den unter Wasser stehenden Bereich der Schule zu bringen, dabei verursachen sie jedoch einen Wasserschaden bei einigen Büchern, wofür sie von Mr Clearwater ermahnt werden. Er sagt ihnen, dass eins der Bücher vom Rat geliehen war und erklärt Tiago, worum es sich dabei handelt, bevor Jasper hinzufügt, dass Mr García ein Mitglied in diesem Rat ist.
Mr García führt mit Miss White Aufsicht bei der Wild Thing Friday-Party. Er beschwert sich, als Zelda zum wiederholten Mal als Qualle in der Bowle landet und hilft bei der Versorgung von Mara, nachdem diese durch K.o.-Tropfen bewusstlos geworden ist.
Am Vorführtag ist Mr Clearwater der Meinung, Mrs Lennox' vorgeschlagene Abstimmung über die Zukunft der Schule erst in einer Woche abzuhalten, was ihr nicht gefällt, da der Schule so viel Geld entgeht. Mr García sagt, dass sie das verkraften werden können und stellt sich mit den anderen Lehrern fast unmerklich zu Mr Clearwater, um ihn im Notfall vor Latisha und Natascha zu schützen.
Nach der Veranstaltung begleitet er Miss White, Tiago, Johnny und Mr Clearwater in dessen Büro, wo der Schulleiter Tiago mitteilt, dass sein Stipendium wegen Eltern-Beschwerden gestrichen werden muss. Mr García wirft dem Jungen einen düsteren Blick zu und fragt ihn, warum er nicht vorsichtiger war und sich in einen Kampf hat verwickeln lassen, worauf Miss White meint, dass Ella, Toco und Barry ihn sicher in eine Falle gelockt haben. Tiago stimmt ihr zu und fragt, ob man nicht seine Gedanken lesen könne, worauf die Lehrer zu Mr García blicken. Dieser sagt, dass er das zwar tun könnte, Mrs Lennox das aber nicht als Beweis akzeptieren würde. Tiago bringt ihn dazu, es trotzdem zu tun und der Lehrer stimmt erstaunt zu, bevor er ihm erklärt, dass das Gedankenlesen höchstens ihm selbst wehtun könnte, falls sich Tiago zu sehr wehrt. Dem Jungen fällt erneut auf, wie ähnlich Mr García ihm sieht, dann schafft der Lehrer es nach einer anfänglichen Blockade, seine Gedanken zu lesen. Er verkündet den anderen, dass Tiago die Wahrheit sagt und den Kampf nicht begonnen hat, was das Stipendium aber dennoch nicht rettet. Kurz darauf erscheint Carag, der wegen der Everglades-Expedition angereist ist und begrüßt Mr García, bevor der Lehrer mit Miss White den Raum verlässt.
Gerade, als Tiago kurz davor ist, die Blue Reef High wegen de abgelaufenen Stipendiums zu verlassen, eilt Carag auf ihn zu und berichtet, dass er mit Mr Johnson, dem Vorsitz des Rates, telefoniert hat. Sie haben gemeinsam entschieden, dass Tiago ein Stipendium direkt vom Rat bekommen sollte, was möglich ist, seit Millings Vermögen beschlagnahmt worden ist. Außerdem hat sich Mr García für Tiago verbürgt, da er sehr beeindruckt von den Ereignissen bei der Expedition war. Es fällt dem Jungen schwer, das zu glauben, da Mr García ihn schließlich für zu gefährlich für die Schule hält. Durch das Ratsstipendium darf Tiago nun jedoch weiterhin auf die Blue Reef High gehen, sofern er einen Zweier-Durchschnitt schafft und keine Note schlechter als Vier bekommt.

Rettung für Shari[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mr García fängt Tiago vor dem Matheunterricht am Montagmorgen ab, was sich für den Jungen unangenehm anfühlt, da er immer noch eine Scheu vor dem Lehrer hat. Dieser fragt ihn, wie Shari bei der Everglades-Expedition mit ihren Verwandlungen zurechtgekommen ist. Tiago weiß, dass seine Antwort entscheiden wird, ob Shari mit auf den bevorstehenden Menschenkunde-Ausflug nach Miami darf, sodass er Mr García sagt, dass sie sich gut geschlagen hat. Mr García bedankt sich bei ihm.
Später an diesem Tag kehren die Zweitjahresschüler von ihrem Everglades-Ausflug zurück, sodass Mr García seinen Unterricht unterbricht, um zu sehen, was los ist. Als er erfährt, dass einige Schüler durch abermals in den Everglades entsorgten Chemiemüll vergiftet worden sind, ist er fassungslos und fragt, ob sie die Schüler nicht lieber ins Krankenhaus bringen sollten. Mr Clearwater meint, dass die Erstversorgung an der Blue Reef High stattfinden kann und die beiden Lehrer begeben sich gemeinsam in den ersten Stock, sodass Tiago den Rest des Gesprächs nicht mehr mitanhören kann.
Am Nachmittag behandelt Mr García im Verwandlungsunterricht den Fernruf, für den Tiago jedoch kein Talent besitzt.
Mr García ist einer der beiden Begleitlehrer beim Ausflug nach Miami und bittet Jerome und Tomkin während der Busfahrt, damit aufzuhören, die Sitze zu zerlegen. Außerdem ist er wegen Shari besorgt, aber sie versichert ihm, dass alles in Ordnung ist. In Miami angekommen verursachen Jerome und Tomkin mehr oder weniger unabsichtlich Chaos in einem Café, sodass Mr García und Mr Clearwater dorthin eilen, um die Situation zu klären. Gegen Ende des Stadtbesuchs verwandelt sich Shari versehentlich, worauf Mr García seufzend meint, dass er gedacht hätte, sie wäre schon bereit für einen solchen Ausflug. Er stimmt Noah zu, als dieser meint, dass es für Shari zu heiß sei und sie eine Zwischenabkühlung brauche, ist jedoch besorgt wegen des Chlors in den nahegelegenen Swimmingpools. Tiago erklärt, dass viele Pools inzwischen mit Sauerstoff desinfiziert werden, sodass er, Mr García, Chris und Finny Shari in einen solchen Pool bringen. Als Shari sich dabei aufgeregt windet, beschwert sich Mr García, dass sie still halten soll. Die Gruppe wird vom Besitzer des Hauses entdeckt, sodass der Lehrer ihm die Situation erklärt und ihn bittet, ihnen einige Eimer mit Wasser zu überlassen. Der Hausbesitzer verlangt dafür horrende Preise, aber Mr García kauft ihm die Eimer zähneknirschend ab. So kann die Gruppe schließlich den Strand erreichen, wo Mr Clearwater feststellt, dass Shari zur Schule zurückschwimmen muss. Mr García meint besorgt, dass jemand sie begleiten sollte, ignoriert aber Blue und Noah, als die beiden sich freiwillig melden. Mr Clearwater entscheidet sich schließlich für Ralph.
Am Abend erfahren die Lehrer, dass Shari, Blue und Noah in ein Delfinarium gebracht worden sind. Juna ist schockiert, da es verboten ist, im Meer um Florida Delfine zu fangen, worauf Mr García meint, dass das manche Leute nicht interessiert, sie die drei aber mit etwas Glück schon in dieser Nacht befreien können. Ella ist überrascht, dass sich die Delfine haben fangen lassen und Mr García erklärt ihr scharf, dass das sehr wohl möglich ist, wenn man sie mit einem Netz einkreist. Er meint zu Mr Clearwater, dass sie ein Rettungsteam bilden müssen, sodass sich Miss White schließlich für Tiago, Finny, Leonora und Barry entscheidet. Mr García ist anwesend, als das Team mit seinem Kleinbus aufbricht und wünscht ihnen, dass die Strömungen sie tragen mögen. Während der Rettungsaktion kommt es schließlich zu einer Verfolgungsjagd mit der Polizei, bei dem Miss White den Kleinbus mühelos durch einen See fahren lässt - sie erklärt, dass Mr García den Bus dafür heimlich umgebaut hat.
Am Morgen darauf findet Verwandlungsunterricht statt, aber Mr García nimmt Rücksicht auf den immer noch müden Tiago nicht dran. Stattdessen führt eine verpatzte Verwandlung von Ella dazu, dass Barry und Toco sich gegen Jerome und Tomkin in den Kampf stürzen, wobei der Lehrer einige Minuten braucht, um die Lage wieder zu beruhigen. Er fordert die beiden Neuen auf, sich zu setzen und erklärt Tomkin wütend, dass man das in einer Schule so macht. Außerdem soll der Alligator-Wandler Ralph dessen Mäppchen, das er gerade zerkaut, bezahlen, was Tomkin jedoch wenig interessiert. Erst Noemi kann ihn dazu bringen, das Maul zu öffnen, wofür sich Mr García bei ihr bedankt. Er bittet sie jedoch auch, Tomkin nun loszulassen.
Carag, Tikaani und Holly reisen nach Florida, um Tiago bei seinen Nachforschungen bezüglich der Umweltverschmutzer zu helfen. Dabei beschatten sie den Sweet King, weshalb sie Tiago auch während des Unterrichts mehrere Nachrichten schreiben. Dies führt zunächst zu einem strengen Blick von Mr García und dann zu mehreren Ermahnungen, sodass er Tiago schließlich zu Mr Clearwater schickt. Der Schulleiter erteilt Tiago eine Sondererlaubnis, seine Mails auch während des Unterrichts zu lesen, was Mr García mit hochgezogenen Augenbrauen akzeptiert.
Nachdem es Tiago und den anderen gelungen ist, die Umweltverschmutzer verhaften zu lassen, ersetzt Mr García Mathe und Physik spontan durch Menschenkunde, um mit den Schülern über berüchtigte Schurken zu sprechen. Dabei erzählt er auch von dem in Miami lebenden Carl Bittergreen, von dem Tiago weiß, dass er Kontakt zu Mrs Lennox hat. Der Junge meldet sich und fragt, wie man herausfinden kann, wem ein bestimmtes Geschäft gehört, sodass Mr García nachfragt, kurz recherchiert und dann enthüllt, dass der Sweet King auf eine Firma läuft, die ihren Sitz im gleichen Gebäude wie die Kanzlei von Mrs Lennox hat.
Mr García installiert für Holly und Finnys Geburtstagsparty einen Scheinwerfer, mit dem Chris und seine falsche Geburtstagstorte beleuchtet werden.

Wilde Wellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Tiago zu Mr Clearwater geht, um ihn wegen Verwandlungs-Nachhilfe für Rocket zu fragen, sieht er, dass auch die anderen Lehrer in dessen Büro versammelt sind. Mr García wirkt abgelenkt und Tiago bemerkt, dass die Lehrer etwas im Fernsehen geschaut haben, aber Mr García schaltet diesen aus, bevor der Junge herausfinden kann, um was es geht. Er erzählt den Lehrern von Rocket, wobei Mr García ihn fragt, welche Gestalt er hat, aber Mr Clearwater lehnt Nachhilfe für Rocket ab, da sie wegen der neuen Sumpfschüler keine Zeit für so etwas hätten. Auch Mr García meint, dass Rocket mit seiner zweiten Gestalt immerhin nicht in Lebensgefahr sei und sicher zurechtkommen würde, dann wird er wütend auf Tiago, als dieser berichtet, Ella versehentlich verletzt zu haben. Mr García fordert ihn auf, in Zukunft häufiger die kontrollierte Teilverwandlung zu üben, auch in der Freizeit.
Später an diesem Tag beruft Mr Clearwater eine Versammlung ein, um die Schüler über den nahenden Hurrikan Adelina zu informieren. Chris meint, dass die durch den Sturm verursachte Flut kein Problem sein sollte, da sie schließlich Seawalker seien, aber Mr García erwidert, dass das für die Riff-Fische wie Juna, Linus und Olivia sehr wohl ein Problem sein würde und auch die anderen ihre Kraft nicht überschätzen sollten. Dennoch möchten Shari und die anderen Delfine den Hurrikan im Meer verbringen und Mr García sagt, dass er am liebsten ihre Eltern um Erlaubnis bitten würde, er aber nur Noahs Eltern hat erreichen können. Diese hätten gesagt, die Schule solle sich um den Jungen kümmern.
Im Verwandlungsunterricht am nächsten Tag möchte Mr García, dass Zelda die Verwandlung unter Stress übt, indem Daphne versucht, sie währenddessen anzugreifen. Diese protestiert, dass sie ein ekliges Geglibber in den Händen haben würde, falls Zelda die Übung schafft und die Quallen-Wandlerin beleidigt Daphne ebenfalls, sodass Mr García den beiden einen scharfen Blick zuwirft. Schließlich bietet Mara an, die Übung mit Zelda durchzuführen, braucht dabei aber so lange, dass sich Zelda in Ruhe verwandeln kann und letztlich zugibt, dass sie nicht wirklich gestresst gewesen ist. Mr García meint seufzend, dass er das verstehen könne und teilt die anderen Übungspaare ein.
Schließlich muss die Blue Reef High wegen des Hurrikans evakuiert werden und Tiago sieht, wie Mr García versucht, aufgeregte Eltern zu beruhigen. Außerdem montiert der Lehrer die Regenwassersammler auf dem Schuldach ab und sichert die Solarmodule.
Nach dem Hurrikan geht Mr García mit einer Liste herum und notiert, was alles repariert werden muss, dann hievt er zusammen mit einigen Zweitjahresschülern das untergegangene Schnellboot Powerfish aus dem Wasser und erteilt Carmen Reparaturaufträge. Am selben Abend grillen die Schüler und Lehrer am Strand und es wird deutlich, dass sie die Reparatur der Schule nur durch Besuchertage finanzieren können. Ella meint triumphierend zu ihrer Mutter, dass sie nun keine andere Wahl mehr hätten und Mr García verschränkt gereizt die Arme. Als Tiago kurz darauf versehentlich Mrs Lennox beleidigt, verwandelt diese sich und umwickelt ihn, jedoch ist Mr García schnell an Tiagos Seite und versucht, die Python-Wandlerin wieder von ihm abzuwickeln. Dabei meint er, dass sie Tiago in Ruhe lassen soll, da dieser für den Besuchertag Plakate designen muss. Es gelingt ihm und Miss White, Tiago zu befreien und die beiden eskortieren ihn ins Lehrerzimmer, wo Miss White Mr García lobt, so gut reagiert zu haben. Dieser nimmt das Lob gelassen entgegen und fragt Tiago, wie es ihm gehe, dann erklärt er, dass er auch ohne Gedankenlesen gemerkt hat, dass Mrs Lennox etwas geplant hatte. Mr García holt Papier und einige Stifte hervor, da er tatsächlich möchte, dass Tiago für den Besuchertag Plakate erstellt und der Junge schlägt vor, Carag, Tikaani und Holly noch einmal an die Schule einzuladen, damit sie beim Wiederaufbau helfen können. Miss White ist skeptisch, dass Miss Clearwater ihnen das nach so kurzer Zeit schon wieder erlaubt, aber Mr García meint, dass die Frau gerade eine besorgte Mutter sei und alles für ihren Sohn tun würde. Er fragt Miss White, ob sie als Schwertwal der Star der Besuchertage sein wird, worauf sie die Augen verdreht.
Am nächsten Tag möchte Mr García, dass der Unterricht wieder beginnt und lässt sich auch nicht von Finny stören, die ihn als herzlos bezeichnet. Er erklärt, dass sie die Verwandlungsarena aufräumen und dabei das Flüstern von Kopf zu Kopf üben werden, indem sie mit Gedankensprache Stille Post spielen. Am Ende verkündet Toco einen eher anstößigen Satz und Mr García lässt Juna den richtigen Wortlaut vorlesen. Er hofft, dass beim nächsten Versuch etwas oberhalb der Gürtellinie herauskommen wird.
Als Rocket den anderen ein paar Tage später bei den Reparaturen hilft und sich Rattenzähne wachsen lässt, denkt Tiago bei sich, dass sein Freund ständig übt, seit Mr García ihm in einer ruhigen Minute die Teilverwandlung beigebracht hat. Da sich herausstellt, dass die Schulband für ihren Auftritt beim Besuchertag aktuell keinen Sänger hat, möchte Noemi es versuchen, sodass die Freunde zu Mr García gehen, damit er ihr bei der Verwandlung hilft. Sie finden ihn in der Werkstatt, wo er gerade versucht, den Außenbordmotor der Powerfish zu reparieren, daran jedoch scheitert. Tiago fragt ihn, wie sich die Schule eigentlich so ein Schnellboot leisten könne, sodass der Lehrer erklärt, das Fahrzeug mal bei einer Wette gewonnen zu haben. Er freut sich, dass Noemi sich verwandeln möchte und fragt sie, warum sie es genau jetzt tun möchte, sodass Shari erklärt, dass es um Noemis Gesang geht. Der Lehrer möchte das von Noemi selbst hören, aber diese beschwert sich über den Gestank in der Werkstatt und geht davon. Mr García entschuldigt sich und trifft sich kurze Zeit später mit den Freunden in der Eingangshalle, nachdem er sich etwas Frisches angezogen hat. Er hilft Noemi bei ihrer Verwandlung und lobt sie, als sie es fast komplett schafft.
Am Besuchertag überwacht Mr García den Delfinbereich der Lagune. Er versucht, eine Touristenfamilie zu ermahnen, die Shari, Blue und Noah belästigt, wird jedoch ignoriert, sodass es schließlich Miss White ist, die die Menschen als Orca ablenkt. Später teilt Noah ihm mit, dass jemand einen kleinen Ball ins Becken geworfen hat, sodass Mr García Lucy holt, um das Objekt aus dem Wasser zu holen, bevor die Delfine es versehentlich verschlucken.
Im Matheunterricht am nächsten Tag sitzt Carag auf der Stuhllehne, um nicht im Wasser hocken zu müssen, was jedoch niemanden stört. Auch Mr García beachtet es nicht weiter. Später verpatzt Tiago im Unterricht eine Verwandlung und ist erleichtert, dass Mr García gerade mit Shari und Nox beschäftigt ist und ihn daher nicht bemerkt. Rocket kommt abermals an die Blue Reef High, um Mr Clearwater noch einmal wegen Nachhilfe zu fragen, aber Tiago bekommt eine Idee und bringt ihn stattdessen zu Mr García, der gerade erfolglos versucht, den Außenbordmotor der Powerfish zu reparieren. Der Lehrer betrachtet Rocket und vergewissert sich, dass der Junge etwas von Technik versteht und zwar ein Wandler ist, aber nicht die Schule wechseln, sondern nur Nachhilfe nehmen möchte, dann schlägt er ihm einen Deal vor: Wenn Rocket es schafft, den Außenbordmotor zu reparieren, wird er so viel Nachhilfe bekommen, wie er möchte. Rocket willigt ein, sodass Mr García ihm viel Spaß wünscht und die Werkstatt verlässt. Rocket und Tiago arbeiten fast die ganze Nacht hindurch, dann gehen sie am Morgen zu Mr García, um ihm zu sagen, dass der Motor ausprobiert werden kann. Wie sich herausstellt, funktioniert er tatsächlich, sodass der Lehrer Rocket beglückwünscht und ihn als externen Schüler der Blue Reef High willkommen heißt.
Am nächsten Tag wird Tiago in die illegalen Haikämpfe in Islamorada verwickelt und bemerkt auch Mrs Lennox dort, die seine Hilferufe jedoch ignoriert. Zurück an der Schule stellt er Ella zur Rede und weil sie vermutet, dass ihre Mutter ihn nicht gehört hat, weil sie angetrunken gewesen ist, gehen sie zu Mr García, um ihn zu fragen, wie es sich mit Alkohol und Gedankensprache verhält. Der Lehrer macht gerade das Schnellboot bereit und erklärt, dass er, Mr Clearwater und Miss White nach Islamorada fahren werden, um sich den Schauplatz der Haikämpfe anzusehen, dann beantwortet er den Schülern ihre Frage. Tiago bemerkt, dass er dabei das Gesicht verzieht und das mit dem Alkohol also vermutlich schon selbst einmal ausprobiert hat. Da Tiago wieder einmal wütend geworden ist, als er Ella zur Rede gestellt hat, möchte er sich bei Shari entschuldigen, die dabei gewesen ist. Dabei steht ihm Mr Garcías strenges Gesicht vor Augen und er hofft, dass Shari ihm für seinen Wutausbruch vergeben kann, was schließlich auch der Fall ist.
Am Tag darauf verursachen die neuen Reptilien-Wandler Ärger in Mrs Pelagius' Unterricht, sodass Mr Clearwater Miss White losschickt, um die Sumpfschüler zurechtzuweisen. Tiago denkt bei sich, dass sie die Einzige ist, die die Neuen bändigen kann, obwohl auch Mr García sie halbwegs kontrollieren kann, wenn er besonders streng ist. Daraufhin sorgt Mrs Lennox jedoch dafür, dass die Orca-Wandlerin die Schule verlässt, indem sie Miss Whites kriminelle Vergangenheit enthüllt. Wenig später bekommen Tiago und die anderen mit, wie einige Alligator-Wandler unter aggressivem Gedankenwirrwarr beim Süßwassersee randalieren und Tiago fragt sich, warum nicht wenigstens Mr García sie aufzuhalten versucht, erkennt dann aber, dass sich der Lehrer noch in der Besprechung wegen Miss White befinden muss. Später am Abend sieht Tiago erschrocken, wie sich Mr García und Mr Clearwater ernst in der Eingangshalle unterhalten und Mr García dabei seine besten Sachen und einen Koffer trägt. Finny erklärt den anderen, dass Mrs Lennox den Lehrer beim Rat angeschwärzt hat, weil er angeblich damit überfordert sei, gleichzeitig Ratsmitglied und Lehrer an der Blue Reef High zu sein. Da er tatsächlich einige Sitzungen versäumt hat, muss sich Mr García nun vor dem Rest des Rates rechtfertigen und bricht daher zu dessen Hauptquartier auf, wofür Joshua ihn zum Flughafen fährt.
Am Freitag darauf kommt es zur Übernahme der Blue Reef High durch die Reptilien-Wandler und Mr Clearwater ruft Mr García an, um ihn zu bitten, schnellstmöglich zurückzukommen. Wie sich herausstellt, kann der Lehrer erst am Sonntagabend zurückkehren, dafür möchte er aber auch eine Vertretung für Miss White mitbringen.
Am Sonntagabend trifft Tiago in der Eingangshalle, der inzwischen zurückgekehrt ist und sich mit einer Frau unterhält, die er dem Jungen als Miss Whites Vertretung Miss Bennett vorstellt. Während sich die Frau in den ersten Stock zu Mr Clearwater begibt, nimmt Mr García Tiago beiseite und erzählt, dass er die Sache mit den Haikämpfen nicht fallen lassen möchte und sich vom Rat die Erlaubnis beschafft hat, Mrs Lennox' Gedanken zu sondieren, um die Wahrheit herauszufinden. Er meint, dass es auf die richtige Gelegenheit ankomme und er sie unvorbereitet erwischen müsse, dann stimmt er Tiago zu, dass es gefährlich werden wird, da die Frau nichts davon mitbekommen darf. Tiago denkt bei sich, dass Mr García dadurch auf Platz 2 seiner Lieblingslehrer-Liste steht - dieser würde eigentlich schon von Mr Clearwater und Mrs Pelagius beansprucht werden, aber es müsse ja nicht nur einen Platz 2 geben. Tiago fragt Mr García, ob die Polizei schon etwas über die Haikämpfe herausgefunden hat und ob Bittergreen zugegeben hat, dass er der Veranstalter war, aber der Lehrer erklärt, dass Bittergreen gesagt hat, er sei nur zufällig auf der Charger gewesen. Tiago ist sicher, dass der Mann der Gastgeber war, worauf Mr García ihn daran erinnert, dass er nicht als Zeuge aussagen kann, weil er in Haigestalt gewesen ist. Der Lehrer fügt hinzu, dass das Schiff von jemand anderem angemietet wurde, der jedoch angeblich arbeitslos ist, sodass er vermutet, dass der eigentliche Veranstalter diesem Strohmann das Geld gegeben hat. Tiago fragt sich, ob das Bittergreen sein könnte, was Mr García jedoch nicht weiß. Er meint aber, dass Bittergreen den Fehler gemacht hat, auf der Charger mehrere Leute angestellt zu haben, von denen die Polizei weiß, dass sie für ihn arbeiten. Der Lehrer hofft, die Verbrecher irgendwann auf frischer Tat ertappen zu können.
Schließlich meint Mr García, dass Tiago nicht mehr an Mrs Lennox denken und stattdessen ein bisschen Spaß haben solle, weil die Schüler seit dem Hurrikan alle hart gearbeitet hätten. Tiago stimmt ihm zögerlich zu, weil er nicht sicher ist, was ein Lehrer wie er unter Spaß versteht, aber wie sich herausstellt, möchte Mr García nur mit ihm, den Delfinen und den Gästen aus der Clearwater High eine Schnellboottour mit der Powerfish unternehmen. Tikaani warnt Mr García, Holly nicht steuern zu lassen, aber der Lehrer ignoriert das und Holly beschwert sich bei ihren Freunden, dass sie ihr das nicht zutrauen würden. Sie fragt, ob Noah neben ihr sitzen darf, doch Mr García erklärt lachend, dass Surfen eins von Noahs Hobbys sei. Er fährt die Powerfish aus der Lagune und gibt grinsend Gas, sobald sie sich auf offenem Meer befinden, was auch die Delfine begeistert. Shari fragt, warum sie das nicht öfter machen würden, worauf der Lehrer meint, dass er mit sich reden lassen würde, wenn sie beim nächsten Verwandlungstest eine Eins bekommt. Er zeigt Tiago, wie man die Powerfish lenkt, dann verwandelt er sich und gesellt sich zu den anderen Delfinen, die bereits vor dem Bug surfen. Als Holly das Steuer übernimmt und schnelle Schlangenlinien fährt, ruft Mr García ihr zu, langsamer zu fahren, aber Carag geht über Bord. Holly steuert etwas panisch in Kreisen um ihn herum und der Lehrer sagt ihr alarmiert, in den Leerlauf zu gehen, wobei Tiago und Tikaani ein bisschen nachhelfen und Carag wieder an Bord holen können. Carag beschwert sich, dass er das nie wieder tun möchte, sodass Holly meint, dass Noah und sie das nächste Mal auch allein rausfahren könnten, aber Mr García sagt, dass er da auch noch ein Wörtchen mitzureden hätte. Er verwandelt sich zurück und gesellt sich wieder zu den anderen auf die Powerfish, dann fahren sie zur Schule zurück.

Ein Riese des Meeres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgt

Zitate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

"Ein netter Kerl mit einem schrägen Humor."
— Lissa Clearwater über Mr García (Hollys Geheimnis, Seite 154)

"Kommt, jetzt lasst uns erst mal unseren Ehrengast begrüßen. Er fühlt sich bestimmt wie bei einer Abschlussprüfung."
— Mr García bei Carags Treffen mit den Ratsmitgliedern (Feindliche Spuren, Seite 123)

"Mr García war ganz schön streng, ich war noch nicht sicher, ob ich mit ihm auskommen würde."
— Tiagos Gedanken über Mr García (Gefährliche Gestalten, Seite 55)

"So streng Mr García im Unterricht war, so nett war er in unserer freien Zeit."
— Tiagos Gedanken über Mr García (Wilde Wellen, Seite 137)

Wissenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mr García besitzt einen Bootsverleih. Er liebt schnelle Boote und bittet seine Angestellten oft, mit einem solchen Boot rauszufahren, damit er an der Bugwelle surfen kann. Er unternimmt gerne etwas und organisiert sehr gut, sodass er oft dafür zuständig ist, gemeinsame Veranstaltungen des Rates zu koordinieren. Mr García betreibt außerdem die IT-Infrastruktur des Rates.[12]
  • Mr Johnson sieht ihn als einen möglichen Nachfolger für den Posten des Ratsvorsitzes.[4]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Die Blue Reef High
Angestellte Jack ClearwaterLunita MisakiJoshua EightMrs Monk
Farryn GarcíaAlisha WhiteNola PelagiusIvy Bennett
Erstes Jahr TiagoShariJasperFinnyChrisElla

BarryBlueDaphneIzzyJunaLeonoraLinusLucyMaraNestorNoahNoemiNoxOliviaPollyRalphTinoTocoZelda

Zweites Jahr CarmenEnyaJamieMarisShelbyTan LiVincent
Ehemals BrandoBushyCalEddaIndiraJeromeKegorLimaShiranTomkinTulli
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.