Fandom


Peinlich, ja. Kann sein. Aber wenn ich ein Seelöwe bin, lieben mich die Leute. Manchmal brauche ich das. Du bist nicht der Einzige, der eine verkorkste Familie hat, weißt du?
— Chris zu Tiago darüber, dass er sich heimlich von Menschen füttern lässt Rettung für Shari, Seite 87


Christopher "Chris" Jacobsen ist ein Seelöwen-Wandler und Schüler an der Blue Reef High. Sein Zimmergenosse ist Ralph und er ist in Shari verliebt.

Aussehen Bearbeiten

Chris ist groß[1], schlank[2] und kräftig[3] und hat sonnengebräunte Haut[4]. Er hat schulterlange, von der Sonne ausgebleichte blonde Haare[1] sowie hellblaue Augen[5] und trägt oft eine Armbanduhr[6].

Biografie Bearbeiten

Seawalkers Bearbeiten

Gefährliche Gestalten Bearbeiten

Chris erscheint verspätet zum Verwandlungsunterricht bei Mr García, wofür er sich halbherzig entschuldigt. Er fragt, ob er etwas verpasst hat, was Finny ihm bestätigt: Tiago hat sich gerade zum ersten Mal verwandelt und dabei eine Boje zerbissen.
Im Unterricht von Mrs Pelagius meint Chris, dass es sich bestimmt scheiße angefühlt hat, als die Lehrerin in ein Fischernetz geraten ist. Er grinst breit, als sie berichtet, wie sie einen der Fischer gebissen hat.
Beim Abendessen sieht Tiago die Liste der Schüler und deren Tiergestalten. Darauf liest er, dass Chris ein Kalifornischer Seelöwe ist.
Lies weiter...
Als Leonora im Englischunterricht das Wasser im Klassenzimmer unter Strom setzt, weil sie eine schlechte Note bekommen hat, klettert Chris wie die anderen auf einen der Tische. Anerkennend liest er von einem Gerät an der Wand eine Ladung von sechshundert Volt ab, bevor Toco ihn vom Tisch schubst. Chris schreit ihn an und hechtet zurück in Sicherheit, wobei seine Schnelligkeit Tiago beeindruckt.
Einige Stunden später sieht Tiago Chris in der Pause eine Runde in der Lagune schwimmen. Im darauffolgenden Kampfunterricht ist Chris dafür zuständig, Jasper als Seelöwe zu erschrecken, damit dieser sich abgewöhnt, bei Gefahr instinktiv hochzuspringen. Chris seufzt, als Jasper das nicht sofort gelingt und schiebt Tiago wenig später einige Äste zu, mit denen der Tigerhai-Wandler seine Beißkraft zu kontrollieren lernen soll.
Chris hält sich bereits im Schiffswrack-Geheimversteck auf, als Shari Tiago dorthin bringt. Er begrüßt Shari und Tiago erkennt an seinem Blick, dass er sich auf das Mädchen gefreut hat, Tiago aber lieber woanders hätte. Shari fragt ihn, ob er beim Elternbesuchstag etwas vorführt, worauf sich Chris verkrampft und Shari ihm die Schnauze aufs Knie legt. Sie entschuldigt sich bei ihm und Tiago fragt sich, was mit Chris' Eltern los ist, da der Junge sie offenbar kennt, was Tiago selbst nicht von sich und seinen Eltern behaupten kann. Chris blickt ihn herausfordernd an und vermutet, dass er nichts vorführen wird, wobei sich herausstellt, dass er sich Tiagos Namen noch nicht richtig gemerkt hat. Tiago blickt ihm direkt in die Augen und sagt, dass er ein paar Äste durchbeißen könnte, worauf Shari meint, dass dann die Hälfte der Eltern flüchten würde. Chris zieht die Augenbrauen hoch und macht einen morbiden Witz über Tiagos zweite Gestalt, was dieser jedoch mit einem Grinsen erwidert. Das verunsichert Chris kurz, aber dann grinst er ebenfalls und erwähnt die Party, die am nächsten Tag ansteht und auf die er sich bereits freut. Allerdings sagt er Tiago, dass er besser nicht zur Party kommen sollte, da er selbst etwas in dieser Richtung gehört hat. Er weicht Sharis Fragen dahingehend aus und lenkt sie ab, indem er erzählt, wie Daphne Mara eine Diät vorgeschlagen hat, was Mara jedoch wütend gemacht hat. Sie tratschen noch ein wenig weiter und schwimmen schließlich mit Tiago zurück zur Schule.
Am Abend nimmt Tiago Shari mit zu einem Fastfood-Restaurant. Dort treffen sie auf Nestor, der ein wenig unbeholfen mit Shari flirtet. Als sie wieder unter sich sind, erklärt Shari Tiago, dass Nestor und ein paar andere Leute in der Schule auf sie stehen und sie das ziemlich lästig findet.
Beim Vorführtag zeigen Chris und Toco Verwandlungen. Als Shari später zu Tiago meint, wie schade es ist, dass er noch nichts hatte vorführen können, kommt Chris hinzu und schlägt vor, Schwimmen mit Haien anzubieten und die Leute mit Geld zu belohnen. Tiago ist davon nicht begeistert und erkennt abermals, dass Chris offenbar ein Problem damit hat, dass er so viel Zeit mit Shari verbringt. Er hat jedoch nicht vor, deshalb von ihr Abstand zu halten. Kurz darauf entsteht durch Mrs Lennox eine Diskussion über die Zukunft der Schule, bei der die Frau erwähnt, dass eine Umstellung zur Touristenattraktion weniger Unterricht bedeuten würde. Chris und einige anderen jubeln, aber Tiago kann sich denken, dass die Sache einen Haken hat. Dies ist auch der Fall, da durch die Vorführungen fast die gesamte Freizeit der Schüler entfällt, worauf auch Chris entsetzt reagiert.
An Tiagos vermeintlich letztem Schultag an der Blue Reef High begegnet er Chris, der im Nebenzimmer seiner Hütte wohnt, vor dem gemeinsamen Waschraum. Chris geht verschlafen auf diesen zu und schlägt vor, zuerst zu gehen, da Tiago sicher ewig brauchen werde. Tiago hingegen fragt ihn, warum er sich überhaupt wäscht, wenn er ohnehin gleich wieder ins Wasser geht, worauf Chris entgegnet, dass er sich für Shari schön machen muss. Wacher als zuvor meint er, dass sie auf ihn steht und Tiago nur wegen der Everglades-Expedition keinen Vorsprung bei ihr hat, was den Hai-Wandler verunsichert. Er fragt sich, ob Shari und Chris vielleicht sogar zusammen sind, hat jedoch nicht mitbekommen, dass sie sich schon einmal geküsst haben oder Ähnliches. Tiago gelingt es, den Waschraum zuerst zu erreichen, aber Chris ist nicht eingeschnappt, als er wieder herauskommt. Stattdessen grinst er Tiago an und fordert ihn zu einer Revanche am nächsten Tag auf, dem Tiago zustimmt.
Wie abgemacht treffen sich die beiden am nächsten Morgen erneut vor dem Waschraum, wobei Chris vorspielt, erstaunt zu sein, Tiago hier zu sehen, genau wie Toco. Tiago fällt zunächst nicht auf den Trick herein, hört dann jedoch Schritte und wendet sich um, wodurch er Mara erschreckt, die gerade an der Hütte vorbeigeht. Chris nutzt die Ablenkung und hastet in den Waschraum, wobei Tiago von außen seine Seelöwen-Lache hört, die wie eine kaputte Hupe klingt. Bei der Abstimmung über die Zukunft der Blue Reef High kurz darauf ist sich Tiago nicht sicher, wie Chris wohl abstimmt.
Als sich Tiago bei seinem vermeintlichen Aufbruch von allen verabschiedet, sieht Chris ihn mitleidig an und meint, dass es immer gut ist, einen Konkurrenten weniger zu haben, es ihm aber auch für Tiago leidtut. Tiago bittet ihn, wegen Ella und den anderen auf Jasper aufzupassen, was Chris ihm daraufhin verspricht. Da sich Tiago unter vier Augen mit Shari unterhalten möchte, versperren Chris und einige andere Schüler Ella, Toco und Barry den Weg, damit diese den beiden nicht folgen. Als wenig später herauskommt, dass Tiago doch an der Schule bleiben darf, bringen Jasper und einige andere Schüler Ella dazu, ihm die Tigerhaizahn-Kette zu geben. Er nagelt sie über die Tür seiner Hütte und fragt, wie das aussieht, worauf Chris meint, dass es wirkt, als würde ein Seawalker in dieser Hütte wohnen.


Rettung für Shari Bearbeiten

Tiago ist nicht begeistert, als er von Mrs Pelagius sein Referatsthema bekommt, da er den Vortrag mit Chris halten soll. Mrs Pelagius sagt ihm, dass Kalifornische Seelöwen manchmal etwas unberechenbar seien, die beiden aber bestimmt miteinander klar kommen werden.
Als die Schüler darüber diskutieren, dass die Zweitjahresklasse bei einem Ausflug in die Everglades durch abermals dort ausgeschütteten Chemiemüll verletzt worden ist, meint Chris aufgebracht, dass sich die Polizei jetzt hoffentlich etwas mehr anstrengt, da immerhin Jugendliche verletzt worden sind. Wenig später spricht Tiago ihn auf das Referat an und erklärt, wann und wo sie sich am Nachmittag treffen werden, worauf Chris jedoch nur abwesend nickt, während er einen Aquaman-Comic liest. Er wechselt das Thema und kommt noch einmal auf die Everglades-Verschmutzer zu sprechen, wozu Tiago meint, dass diese den Müll auch ins Meer kippen könnten. Chris sagt, dass das wahrscheinlich schon der Fall ist, es aber nur noch niemand bemerkt hat und dass die Verbrecher vermutlich solange weitermachen werden, bis jemand sie aufhält.
Lies weiter...
Wie Tiago bereits befürchtet hat, erscheint Chris nicht zum Referatstreffen, sodass Tiago ihn schließlich suchen geht. Er findet die Witterung seiner Seelöwengestalt im Meer, folgt ihr und beobachtet fassungslos, wie Chris Kunststücke für Menschen aufführt und sich von ihnen füttern lässt. Chris bemerkt Tiago und versucht, ihm gegenüber lässig zu wirken, aber der Hai-Wandler spricht ihn auf den Zwischenfall an. Chris erwidert, dass die Sache nur ihn etwas angehe und er nicht darüber sprechen möchte, wobei er auch die Zähne zeigt, dann aber zurückweicht, als Tiago dasselbe tut. Er fragt Chris, warum er nicht zum Referatstreffen gekommen ist, aber Chris erklärt erstaunt, dass er dort gewesen ist, die anderen jedoch nicht. Wie sich herausstellt, ist er zu früh am Treffpunkt gewesen, da seine Armbanduhr schon öfters nass geworden ist und dadurch nicht richtig geht. Tiago meint, dass sie es am Mittwoch nochmal versuchen können, dann schwimmen die beiden zur Schule zurück. Dabei kommen sie auch an der Koralle vorbei, die Tiago zuvor versehentlich beschädigt hat und Chris betrachtet das Gebilde erstaunt. Tiago drängt ihn, weiterzuschwimmen, sodass Chris ihm sagt, sich zu entspannen, aber schließlich lässt er die Koralle in Ruhe und beschäftigt sich stattdessen mit einem weggeworfenen Plastikbecher. Er beschwert sich darüber, dass Menschen das Meer als Mülleimer missbrauchen und Tiago stimmt ihm zu. Schließlich treffen sie wieder an der Schule ein, wo Shari ihnen mitteilt, dass sie mit auf den Menschenkunde-Ausflug nach Miami darf. Chris freut sich für sie und beginnt, mit ihr durch die Lagune zu toben, sodass Tiago sich fragt, was sie für den Seelöwen-Wandler fühlt.
Beim Abendessen erinnert sich Tiago an den Vorfall mit Chris und überlegt, den anderen davon zu erzählen, hat aber das Gefühl, dass er das nicht tun sollte. Er bemerkt, dass Chris ihn und die Delfine aus dem Augenwinkel beobachtet und fragt sich, ob er nur Shari bewundert oder befürchtet, dass Tiago sein Geheimnis verraten könnte.
Während des Menschenkunde-Ausflugs nach Miami schleichen sich Tiago, Shari und Jasper für ihre Nachforschungen davon, wobei sie von Latisha und Natascha angegriffen werden. Ihnen gelingt die Flucht und Tiago bemerkt bei ihrer Rückkehr zu den anderen Schülern, dass sich Chris und Finny gerade einen Frozen Joghurt kaufen. Als Chris mitbekommt, dass etwas passiert ist, umarmt er Shari und ist erleichtert, dass sie unverletzt ist. Kurz darauf verwandelt sich Shari versehentlich, sodass Chris, Tiago und Finny ihre Delfinhaut mit dem Inhalt ihrer Trinkflaschen befeuchten. Da Shari eine Zwischenabkühlung braucht, fordert Mr Clearwater Chris und Daphne auf, nach einem Swimmingpool zu suchen, wobei Chris sicherstellen soll, dass er nicht gechlort ist. Die beiden werden schnell fündig und Chris hilft Tiago, Finny und Mr García, Shari zum Pool zu tragen, wobei Chris erleichtert ist, dass es nicht Mara getroffen hat, für die sie als Seekuh einen Gabelstapler gebraucht hätten. Um Sharis Haut bis zum Strand feucht zu halten, fragt Mr Clearwater, wer sein T-Shirt spenden möchte, worauf Chris einer der Ersten ist, die sich ausziehen. Am Strand angekommen möchte Mr García, dass jemand sie zur Schule begleitet und Chris meldet sich, aber Tiago fragt ihn, wie er Shari als Seelöwe verteidigen würde. Chris gibt ihm eine lässige Antwort, aber auch einen nicht gerade freundlichen Blick, sodass Tiago enttäuscht ist, dass sie schon wieder aneinandergeraten sind. Mr Clearwater bestimmt schließlich, dass Ralph Shari begleiten soll.
Am Nachmittag bekommt Shari Besuch von ihren Eltern, die drohen, sie wegen des Vorfalls beim Miami-Ausflug von der Schule zu nehmen. Nachdem Shari wütend zu ihrer Hütte gerannt ist, versucht Tiago, mit Bernardo und Coralie zu reden, wobei er von Chris beobachtet wird. Dieser meint schließlich zu ihm, dass das zwar edel und gut gewesen sei, er aber nicht weiß, ob es auch etwas bringen wird. Tiago bittet ihn, das Gespräch für sich zu behalten, worauf Chris ihn auffordert, niemandem etwas von der Sache mit den Kunststücken zu erzählen. Er erklärt, dass es zwar peinlich ist, er aber als Seelöwe von den Leuten geliebt wird - manchmal brauche er dieses Gefühl, da Tiago nicht der Einzige mit einer verkorksten Familie sei. Chris stapft davon und Tiago blickt ihm etwas erschrocken nach, wobei er sich fragt, was mit Chris' Familie los ist.
Als die Lehrer beim Abendessen zu einer Krisensitzung aufbrechen, meint Chris, dass er wissen möchte, was passiert ist, da er sonst an seiner Neugier ersticken würde. Nox erwidert, dass das vorher schon sein Essen erledigen wird, wenn er es weiter so in sich reinschlingt wie jetzt gerade.
Am nächsten Morgen verpatzt Ella im Unterricht eine Verwandlung, worauf Chris und einige andere Schüler losprusten. Nach dem Unterricht schlägt Tiago ihm vor, gleich ein Referatstreffen abzuhalten und Chris stimmt wenig begeistert zu. Beim Treffen meint Tiago zu ihm, dass es praktisch ist, wie gut er sich mit dem Meer und mit Korallenriffen auskennt, aber Chris erwidert, dass es in Kalifornien gar keine Korallenriffe gibt. Nox erinnert die beiden daran, dass er eine Menge über Riffe weiß, sodass Tiago schnell einlenkt und ihn fragt, was sie als Vorzeigeobjekte verwenden könnten. Nox schlägt seine Kacke vor und demonstriert das auch direkt, was Chris zum Grinsen bringt. Er überlegt, einen lebenden Korallenpolypen zu fangen und Nox stimmt zu, dass dieser in eine Tupperdose passen wird, wobei er erleichtert ist, kein Referat über Blauwale halten zu müssen. Chris meint, dass das nur eine Frage der passenden Dose sei und ist skeptisch, als Tiago zustimmt, einen Polypen zu fangen, da diese nur nachts rauskommen und Tiago noch nie nachts im Meer gewesen ist. Dann jedoch sagt er, dass er selbst in diesem Fall nach ein paar Stücken Geweihkoralle suchen könnte, wobei er sich auch an das von Tiago abgebrochene Stück erinnert und der Hai-Wandler ihn schnell unterbricht. Chris schlägt außerdem vor, dass Tiago Informationen und Bilder heraussuchen könnte, aber Tiago fällt auf, dass dadurch fast sämtliche Arbeit bei ihm landen würde, sodass er Chris davon überzeugt, sich um die Bilder zu kümmern. Tiago freut sich, beim Treffen gut vorangekommen zu sein, hat aber auch das Gefühl, einen Fehler gemacht zu haben.
Als Tiago am Wochenende Besuch von seinen Eltern bekommt und sich mit ihnen in der Cafeteria trifft, lungern auch Chris und einige andere Schüler neugierig dort herum, aber Miss White wirft ihnen einen strengen Blick zu, sodass sie sich alle eilig verziehen. Wenig später sieht Tiago, wie sich Chris mit Joshua unterhält und sagt seinen Eltern, dass er bald mit ihm ein Referat halten wird. Chris winkt ihnen grinsend zu, aber Tiagos Eltern ignorieren ihn nach einem kurzen Blick. Als Tiago ihnen in der Lagune seine zweite Gestalt zeigen möchte, hilft Chris Jasper dabei, einige Äste für Tiago ins Wasser zu schubsen.
Als Carag, Tikaani und Holly an der Blue Reef High eintreffen und die Tiergestalten der einheimischen Schüler erraten, möchte auch Chris ihre Vermutungen wissen. Tikaani sagt sofort, dass er ein Seelöwe ist, was sie an seiner ziemlich starken Witterung erkannt hat. Später begeben sich die Freunde in die Lagune, wo Chris Shari vorschlägt, einen kleinen Wettbewerb Delfin gegen Seelöwe zu veranstalten. Dabei schwimmt er so nah neben ihr, dass Tiago ausweichen muss. Shari lehnt jedoch ab und Tiago bemerkt, dass Chris nicht begeistert aussieht. Später jedoch sieht er, wie sich Chris und Blue in zweiter Gestalt durch die Lagune jagen.
Am Tag darauf findet abermals ein Referatstreffen statt, wobei Tiago gedanklich durch die Umweltverschmutzer abgelenkt ist. Chris knufft ihn gegen die Schulter und erinnert ihn daran, auch ein Teil der Gruppe zu sein, wobei Tiago sich fragt, ob Chris immer noch eifersüchtig auf ihn ist, weil er so viel Zeit mit Shari verbringt.
Als Tiago und die anderen es schaffen, die Everglades-Vergifter endgültig aufzuhalten, werden sie an der Blue Reef High von den anderen Schülern und Lehrern empfangen. Chris befindet sich gerade in seiner Seelöwengestalt und klatscht sich mit allen in seiner Nähe ab, wobei er meint, dass ihr Hinterhalt auf die Verbrecher eine extrem coole Aktion gewesen ist. Auch bei ihrem letzten Referatstreffen kommen er, Nox und Tiago auf das Thema zu sprechen, wobei Nox fragt, ob der Anführer der Verbrecher wirklich nur ein Klient von Mrs Lennox gewesen ist. Tiago meint, dass Ella gesagt hat, er arbeite für Mrs Lennox und nicht umgekehrt, aber Chris glaubt, dass er da etwas falsch verstanden hat, weil Mrs Lennox als Anwältin eben ein paar zwielichtige Personen vertritt.
Zu Beginn der Stunde, in der die Referate stattfinden, fehlt Chris, sodass Tiago und Nox schließlich ohne ihn anfangen müssen. Dann jedoch platzt er atemlos in den Raum und erklärt, dass der Farbdrucker eben beim Ausdrucken der Bilder gestreikt hat. Tiago drängt ihn dazu, mit dem Referat zu beginnen, sodass Chris erklärt, wo man Korallenriffe finden kann; außerdem reicht er während des Referats seine mitgebrachten Korallenstücke herum. Als Krönung möchten sie den von Tiago gefangenen Korallenpolypen zeigen, der jedoch nicht aus seiner Kalkhöhle kommt, sodass Chris versucht, die Zeit mit leeren Worten zu überbrücken und schließlich auch an die Tupperdose klopft. Ein paar Sekunden später zeigt sich der Polyp endlich, sodass Chris ihn erleichtert vorstellt und sich bei Noemi bedankt, die anbietet, die Dose durch die Klasse zu tragen. Tiago spricht das Schlusswort und Nox fragt die anderen, ob er den Polypen jetzt endlich fressen darf, wobei Chris protestiert, dass sie dem Polypen einen Namen gegeben haben und man nichts isst, was einen Namen hat. Am Ende des Referats verbeugen er und Tiago sich und die Gruppe klatscht sich ab, als Mrs Pelagius ihnen eine glatte Eins gibt.
Als Tiago Chris fragt, was er Finny auf ihrer bevorstehenden Geburtstagsparty schenkt, meint dieser, dass Finny sich eine Fischtorte gewünscht hat und er ihr eine solche backen wird. Tiago ist sprachlos, weil er sich einen Kuchen mit Fisch nicht vorstellen kann, aber Chris entgegnet, dass sie schließlich Seawalker seien und es außerdem eine Überraschung gebe. Tiago meint, dass er Angst bekomme, wodurch Chris' Grinsen noch breiter wird. Der Hai-Wandler fragt sich, ob Chris und er je richtige Freunde werden können oder ob ihre Gefühle für Shari immer zwischen ihnen stehen werden.
Auf Finny und Hollys Geburtstagsparty präsentiert Chris feierlich eine riesige Torte, stolpert jedoch über Jasper als Gürteltier, sodass die Torte zerstört wird. Finny ist entsetzt, bemerkt dann aber Chris' Grinsen und der Junge öffnet die Tür zum Hausmeisterraum, in dem sich die richtigen Torten verbergen. Er verbeugt sich und überreicht die beiden Torten, wobei er viel Applaus bekommt. Als das Buffet eröffnet wird, stürzt sich Chris mit einigen anderen Schülern sofort darauf und später sieht Tiago, wie er in zweiter Gestalt Kunststücke für die anderen macht. Tiago muss daran denken, dass Chris das Gefühl hat, die Leute würden ihn nur als Seelöwen lieben - er findet das traurig und freut sich daher, als Noemi Chris anschnurrt, nachdem dieser sich zurückverwandelt hat. Als beim Auspacken der Geschenke herauskommt, dass Tiago losgeschwommen ist, um nach Shari zu suchen, obwohl sich ein Weißer Hai in der Gegend aufgehalten hat, überwindet sich Chris und enthüllt, dass Tiago auch mit ihren Eltern gesprochen hat, wodurch Shari weiter an der Schule bleiben durfte. Tiago findet diese Aktion nett von Chris, da er auch den Mund hätte halten können. Shari ist gerührt und lädt Tiago zum Tanzen ein, bekommt dann jedoch mit, wie dieser Noah gegenüber behauptet, natürlich nicht in Shari verliebt zu sein. Wütend geht sie weg und Tiago sieht kurz darauf, wie sie mit Chris tanzt, der dabei wie üblich sehr cool und lässig wirkt.
Als eine Vielzahl Reptilien-Wandler aus den Everglades an der Blue Reef High eintrifft und von Mr Clearwater ins Gebäude gelassen wird, stehen Chris und einige andere Schüler am Eingang, um zu sehen, was los ist. Sie wirken erschrocken, als sich die Reptilien an ihnen vorbeidrängen.


Wilde Wellen Bearbeiten

Folgt

Zitate Bearbeiten

"Sorry, ich bin zu spät, tut mir echt leid und so. Hab ich was verpasst?"
— Chris im Verwandlungsunterricht Gefährliche Gestalten, Seite 54

"Die Art, wie er meine Begleiterin und dann mich anschaute, verriet mir so einiges. Zum Beispiel, dass er sich auf Shari gefreut hatte. Und mich gerade auf den Mond wünschte. Oder in die Tiefsee. Jedenfalls sehr weit weg."
— Tiagos Gedanken über Chris Gefährliche Gestalten, Seite 101

"Na ja, was ich eigentlich sagen wollte, es ist ein bisschen lästig, das mit Nestor... und ein paar anderen in der Schule. Irgendwie setzt bei denen das Gehirn aus, wenn die mich sehen."
— Shari über die Jungs, die in sie verliebt sind Gefährliche Gestalten, Seite 117

Lies weiter...
"Ja, er hatte offensichtlich ein Problem damit, dass Shari so viel Zeit mit mir verbrachte. Aber ich dachte gar nicht daran, deswegen von ihr Abstand zu halten."
— Tiagos Gedanken über Chris Gefährliche Gestalten, Seite 156

Tiago: "Wieso wäschst du dich überhaupt, wenn du eh gleich wieder im Wasser bist?"
Chris: "Muss mich schön machen. Du weißt schon, für wen. Dir ist schon klar, dass sie mich mag, oder? Nur weil du ein paar Tage in den Everglades mit ihr unterwegs warst, heißt das nicht, dass du auf einmal einen Vorsprung bei ihr hast!"
Chris über Shari Gefährliche Gestalten, Seite 265

Chris: "Ein Hai, der einen Seelöwen austrickst! Das geht gar nicht. Muss mich dringend revanchieren. Morgen um neun Uhr vor dem Waschraum?"
Tiago: "Geht klar."
Gefährliche Gestalten, Seite 266

"Das Problem bei Chris war nicht nur, dass er so wie ich Shari mochte. Er neigte auch dazu, zu schwänzen und nie dort zu sein, wo er eigentlich sein sollte."
— Tiagos Gedanken über Chris Rettung für Shari, Seite 28

Tiago: "Hast du so was wie das hier schon öfter gemacht?"
Chris: "Und selbst wenn? Das geht nur mich was an."
Tiago: "Aber warum tust du es? Hunger hast du garantiert keinen, du hast beim Mittagessen zwei Portionen Garnelen-Quiche verputzt."
Chris: "Ich will nicht drüber reden, klar? Anderes Thema oder Klappe halten, Hai!"
Tiago und Chris, nachdem Tiago ihn dabei beobachtet hat, wie er sich von Menschen füttern lässt Rettung für Shari, Seite 35

"Konnten wir irgendwann richtige Freunde werden? Oder würde es immer zwischen uns stehen, dass wir beide Shari sehr mochten? Schwer zu sagen."
— Tiagos Gedanken über Chris Rettung für Shari, Seite 274

"Ganz schön traurig, dass er das Gefühl hatte, dass die Leute ihn nur als Seelöwen liebten."
— Tiagos Gedanken über Chris Rettung für Shari, Seite 282

"Dort sah ich wenig später, wie sie mit Chris tanzte, der dabei leider sehr cool und lässig wirkte. Das war bei ihm irgendwie angeboren."
— Tiagos Gedanken über Shari und Chris Rettung für Shari, Seite 288

Miss White: "Es gibt Horrorfilme mit Schwertwalen?"
Chris: "Bisher nicht, aber wenn Sie mir eine schlechte Note in Sei dein Tier geben, drehe ich einen und stelle ihn auf YouTube."
Miss White: "Ich werde dir genau die Note geben, die du verdienst, Christopher Jacobsen. Und wenn du dann wegen mir ein berühmter Filmemacher wirst, erwarte ich einen Platz in den Danksagungen, nur dass das klar ist."
Wilde Wellen, Seite 55

"Was schaut ihr mich so an? Ich höre manchmal tatsächlich zu, wenn Lehrer was erzählen! Na ja, wenn sie es nicht gerade am Anfang der Stunde erzählen."
Wilde Wellen, Seite 246

Mr Clearwater: "Dann könnte ein Seawalker, der sehr gelenkig ist, hindurchschlüpfen. Jemand, der seine Verwandlungen gut im Griff hat. Jemand, der sich sowohl an Land als auch im Wasser bewegen kann. Und der stark genug ist, um Kegor meinen Schlüsselbund abzunehmen, wenn er ihn allein erwischt."
Chris: "Komisch, ich komme mir gerade angesprochen vor."
Mr Clearwater: "Dich habe ich auch gemeint. Aber es könnte gefährlich werden. Normalerweise würde ich in so einem Fall die Eltern..."
Chris: "Eltern? Hören Sie doch auf damit! Ich habe mein halbes verdammtes Leben damit verbracht, mich von meinem Vater anschweigen zu lassen, nachdem meine Mutter gestorben ist. Glauben Sie, den interessiert das, wenn ich hier draufgehe?"
Mr Clearwater: "Das ist nicht wahr. Es würde ihn hart treffen, wenn dir etwas passiert – du bist alles, was er noch hat."
Chris: "Wenn er gerade eine seiner depressiven Phasen hat, bekommt er fast nichts mit, das können Sie mir glauben. Außerdem schafft er locker eine Flasche Whisky am Tag, das hilft auch nicht gerade. Sie können gerne versuchen, mit ihm zu reden, viel Spaß und Erfolg damit."
Mr Clearwater und Chris über dessen Familiensituation Wilde Wellen, Seite 271

Tiago: "Niemand hat solche Eltern verdient. Nicht mal du."
Juna: "Äh, was genau meinst du damit, Tiago?"
Chris: "Typisch Hai. Will nett zu dir sein und plötzlich fehlt dir ein Körperteil."
Tiago: "Es tut mir total..."
Chris: "Lass stecken. Wenn du mich wirklich nicht ausstehen könntest, wärst du zufällig woanders gewesen, als mir bei diesem Hurrikan die Puste ausgegangen ist."
Tiago und Chris, als Tiago von dessen Familiensituation erfährt Wilde Wellen, Seite 273

Offizielle Artworks von Claudia Carls Bearbeiten

Innen-Illustrationen Bearbeiten

Wissenswertes Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 Gefährliche Gestalten, Seite 54
  2. Rettung für Shari, Seite 270
  3. Rettung für Shari, Seite 73
  4. Gefährliche Gestalten, Seite 156
  5. Gefährliche Gestalten, Seite 101
  6. Rettung für Shari, Seite 36
  7. Enthüllt von Katja Brandis


Die Blue Reef High
Angestellte Jack ClearwaterLunita MisakiJoshua EightMrs Monk
Farryn GarcíaAlisha WhiteNola PelagiusIvy Bennett
Erstes Jahr TiagoShariJasperFinnyChrisElla

BarryBlueDaphneIzzyJunaLeonoraLinusLucyMaraNestorNoahNoemiNoxOliviaPollyRalphTinoTocoZelda

Zweites Jahr CarmenEnyaJamieMarisShelbyTan Li
Ehemals BrandoBushyCalEddaIndiraJeromeKegorLimaTomkinTulli
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.