Woodwalkers Wiki
Advertisement
Woodwalkers Wiki
Helft mir, verdammt! Holt mich sofort hier raus! Tausend Dollar für den, der mich hier rausholt!
— Bittergreen, nachdem er von Jasper zu Steve in den Haikampf-Netzkäfig gestoßen wird (Wilde Wellen, Seite 213)


Carl Bittergreen ist ein Mensch und ein Verbündeter von Lydia Lennox.

Aussehen[]

Bittergreen ist eher klein[1], aber quadratisch[2] und kräftig gebaut[3]. Er hat ein hartes Gesicht[2] und dunkle Haare[4] und trägt oft edle Kleidung[1].

Biografie[]

Seawalkers[]

Rettung für Shari[]

Als Tiago Rocket von Mrs Lennox erzählt, meint Rocket, dass die Frau als Anwältin Schwerverbrecher vertritt, darunter auch Bittergreen, den Rocket für den Schlimmsten von allen hält. Er sei schon mehrfach wegen sehr schlimmer Verbrechen angeklagt gewesen, ist dank Mrs Lennox aber immer einer Strafe entgangen. Tiago bestätigt Rocket, schon einmal von dem Mann gehört zu haben.
Nach der Festnahme der Everglades-Verschmutzer hält Mr García eine spontane Menschenkunde-Stunde, in der er über bekannte Verbrecher spricht. Dabei erwähnt er auch Bittergreen, einen Gangsterboss in Miami, der angeblich eine mafiaähnliche Organisation aufgebaut hat, aber offiziell nur eine Restaurantkette und mehrere Geschäfte leitet. Tiago erinnert sich daran, dass sowohl Bittergreen als auch Mr Kaschinski von Mrs Lennox vertreten werden, sodass er es für möglich hält, dass Mr Bittergreen den Everglades-Verschmutzern ihre Aufträge gegeben hat.
In der Nacht belauschen Tiago und Shari ein Gespräch zwischen Ella und ihrer Mutter, das Mrs Lennox schließlich damit beendet, dass sie am Morgen mit Bittergreen zum Frühstücken verabredet sei und sich daher jetzt auf den Weg machen müsse.

Wilde Wellen[]

Als Tiago in Islamorada in die dortigen Haikämpfe verwickelt wird, sieht er unter den Zuschauern auch Mrs Lennox, die von Bittergreen auf die Wange geküsst wird und ihm anschließend zuprostet. Der Mann winkt einen Angestellten herbei, der die Wetteinsätze verwaltet, dann erteilt er einigen Besatzungsmitgliedern Anweisungen. Kurz darauf wird Tiago von den Menschen eingefangen, sodass Jasper ihn und seinen Bruder Steve befreien muss. Dazu macht er Lärm in der Bordküche, was dazu führt, dass Bittergreen sich mit gerunzelter Stirn von Mrs Lennox löst, um an Deck nach dem Rechten zu sehen. Jasper rammt ihn über Bord, sodass Bittergreen im Netzkäfig landet, in dem sich gerade auch Steve aufhält. Er schlägt wild um sich und ruft laut um Hilfe, wobei er seinem Retter sogar tausend Dollar zahlen möchte, dann ruft Mrs Lennox seinen Namen und Tiago erkennt, dass es sich bei dem Mann um Carl Bittergreen handelt. Steve jagt ihm Angst ein, indem er an seinem Jackett nagt, aber die Taucher und der Rest der Besatzung schaffen es schnell, Bittergreen wieder an Bord zu holen. Tiago, Steve und Jasper nutzen die Ablenkung, um zu fliehen.
Zurück an der Schule stellt Tiago Ella zur Rede, wobei sie auf seine Beschreibung hin auch Bittergreen erkennt. Sie erzählt, dass sie ihn "Onkel Carl" nennen soll, weil er ein Freund der Familie ist; sie mag ihn jedoch nicht besonders. Barry fügt hinzu, dass sie mal gesagt hat, Bittergreen habe mehr Schuhe als sie und ihre Mutter zusammen. Tiago hakt nach, ob Bittergreen wirklich ein Gangsterboss ist, was Ella bejaht. Sie erklärt, dass ihre Mutter dafür sorgt, dass statt ihm immer andere Leute ins Gefängnis gehen.
Ein paar Tage später denkt Tiago an den Haikampf zurück und fragt sich, wie sie verhindern sollen, dass noch mehr davon stattfinden, da Mrs Lennox und Bittergreen bei ihrer Befragung durch die Polizei alles geleugnet haben. Er überlegt, ob er und Steve irgendwie helfen können, sie zu überführen.
Später fragt Tiago auch Mr García, ob die Polizei schon etwas über die Haikämpfe herausgefunden hat und ob Bittergreen zugegeben hat, dass er der Veranstalter war, aber der Lehrer erklärt, dass Bittergreen gesagt hat, er sei nur zufällig auf der Charger gewesen. Tiago ist sicher, dass der Mann der Gastgeber war, worauf Mr García ihn daran erinnert, dass er nicht als Zeuge aussagen kann, weil er in Haigestalt gewesen ist. Der Lehrer fügt hinzu, dass das Schiff von jemand anderem angemietet wurde, der jedoch angeblich arbeitslos ist, sodass er vermutet, dass der eigentliche Veranstalter diesem Strohmann das Geld gegeben hat. Tiago fragt sich, ob das Bittergreen sein könnte, was Mr García jedoch nicht weiß. Er meint aber, dass Bittergreen den Fehler gemacht hat, auf der Charger mehrere Leute angestellt zu haben, von denen die Polizei weiß, dass sie für ihn arbeiten. Der Lehrer hofft, die Verbrecher irgendwann auf frischer Tat ertappen zu können.

Ein Riese des Meeres[]

Tiago ruft Mr Greyson an, um sich bei ihm nach den Ermittlungen wegen der illegalen Haikämpfe zu erkundigen. Der Polizist erklärt ihm, dass Bittergreen ein alter Bekannter der Polizei sei und auch bei Drogen und anderen Dingen seine Finger im Spiel habe und meint, dass sie zwar weiter Beweise gegen ihn sammeln würden, die Haikämpfe aber keine besonders große Priorität hätten.
Am Dienstag darauf zeigt Mr García Tiago einen neuen Zeitungsartikel über Bittergreen. Es geht darum, dass die Polizei zwar wisse, dass er den Drogenschmuggel in Miami organisiert, jedoch mit den Ermittlungen in der Sackgasse stecke, nachdem ein Zeuge gegen ihn tot aufgefunden wurde. Tiago denkt bei sich, dass Bittergreen ein Widerling sei und bemerkt auch Mrs Lennox und Mr Blennon auf dem Zeitungsfoto.
Als sich Mr García zwei Tage später mit Mrs Lennox trifft, erzählt diese, dass sie sich kürzlich wieder mit Bittergreen getroffen habe, der ihrer Meinung nach ein wunderbarer Mensch ist, mit dem sie ein großartiges Team bildet. Darauf erwidert Mr García, dass Bittergreen wohl mit quasi allen verbotenen Geschäften Miamis zu tun hätte und Menschen, die ihm nicht in den Kram passen, umbringen ließe, was Mrs Lennox zum Lachen bringt. Sie meint, dass Mr García das lieber nicht zu laut sagen sollte, da Bittergreen solche Dinge nicht gerne hören würde.
Einige Tage später wird Tiago abermals Zeuge illegaler Haikämpfe, bemerkt jedoch, dass Bittergreen diesmal nicht an Bord des Schiffes ist. Den anderen gegenüber spekuliert er wenig später, dass sich Bittergreen und Mrs Lennox die erzielten Gewinne teilen könnten, was bedeutet, dass Mrs Lennox in seiner Verbrecherorganisation mitarbeitet.
Am Montag erzählt Mr Greyson Tiago, dass die Polizei inzwischen Anhaltspunkte hat, dass Bittergreens Organisation mit Mrs Lennox' Hilfe ein ganzes Wett-Imperium betreibt, von denen die Haikämpfe nur eine Sparte sind. Kurz darauf erscheint Mrs Lennox an der Blue Reef High und beschwert sich über den Zeitungsartikel, den ein Bekannter von Mr García über den letzten Haikampf veröffentlicht hat. Dabei spricht sie davon, dass "wir" auf den Kosten für das beschädigte Schiff sitzen bleiben würden, woraus Tiago abermals schließt, dass sie und Bittergreen zusammenarbeiten. Wenig später kommen seine Eltern zu Besuch und Iris fragt ihn, ob es stimme, dass Mrs Lennox deutlich mehr ist als nur die Anwältin von Bittergreen, aber Tiago meint nur, dass die Frau ihn verklagen würde, falls er darüber spekuliert.

Filmstars unter Wasser[]

Mr Clearwater zeigt den Schülern einen Zeitungsartikel, laut dem ein mutmaßlicher Gangsterboss verhaftet worden ist, sodass Tiago ihn aufgeregt fragt, ob es sich um Bittergreen handelt. Der Schulleiter bestätigt ihm gut gelaunt, dass der Mann wegen Mordes, Erpressung und Bedrohung angeklagt sei und die Beweise erdrückend seien, weil sie einen wichtigen Zeugen gegen ihn hätten. Er berichtet außerdem, dass demnächst die Gerichtsverhandlung sei und Bittergreen gut zwanzig Jahre ins Gefängnis kommen könne, wobei er ein Foto des Mannes herumzeigt. Tiago denkt bei sich, dass man sich auf keinen Fall mit jemandem wie Bittergreen anlegen möchte, er und die anderen dem Mann und Mrs Lennox aber schon mehrmals das Geschäft verdorben haben. Er klatscht sich mit seinen Freunden ab, bevor Finny fragt, ob Mrs Lennox Bittergreen vor Gericht vertreten werde, was Mr Clearwater ihr bestätigt. Tiago denkt daran, dass Mrs Lennox und Bittergreen gemeinsam Verbrechen organisieren und durchführen und fragt sich, ob sie auch ohne den Mann weitermachen werde. Er ist sich nicht sicher, weiß aber, dass es ein herber Rückschlag für Mrs Lennox wäre, Bittergreen zu verlieren.
Als Ralph eine Art U-Boot findet, mit dem Kriminelle versucht haben, illegal Drogen zu schmuggeln, denkt Tiago ernüchtert, dass mit Bittergreen zwar gerade einer der größten Verbrecher auf dem Weg in den Knast sei, die kriminellen Geschäfte aber trotzdem weiterlaufen würden.
Später erinnert sich Tiago an Waves Bemerkung, dass einige Schüler der Blue Reef High ebenfalls in Verbrechen involviert seien und fragt sich, ob Mrs Lennox damit zu tun hat. Er denkt bei sich, dass die Frau im Gegensatz zu Bittergreen eine Wandlerin sei und daher sicher viele Ideen habe, wie man die besonderen Fähigkeiten von Wandlern missbrauchen könne. Wie sich herausstellt, hat Mrs Lennox tatsächlich Blue erpresst, sodass Tiago daran denkt, dass Bittergreen noch nicht verurteilt ist und daher gegebenenfalls bereits wieder neue Verbrechen mit Mrs Lennox organisiert.
Am nächsten Tag hört Tiago, wie Ella mit ihrer Mutter telefoniert und dabei meint, dass "er" ziemlich stur sei und sie "ihn" nicht besonders möge. Tiago fragt sich, ob sie von Bittergreen spricht und muss daran denken, wie er den Mann bei den Haikämpfen gesehen hat.
Ein paar Tage später wird im Fernsehen berichtet, dass die Gerichtsverhandlung gegen Bittergreen begonnen habe und seine Verurteilung laut dem Polizeichef ein gewaltiger Schritt im Kampf für ein sicheres Florida wäre. Es wird gezeigt, wie Bittergreen und Mrs Lennox zusammen in das Gerichtsgebäude gehen, bevor der Mann sich umwendet und finster in die Kamera starrt. Tiago kommt es vor, als würde Bittergreen allein ihn anstarren, sodass Jasper ihm rät, den Mann zu vergessen, da dieser bald im Gefängnis sein werde. Tiago fragt sich, wie sie dafür sorgen können, dass auch Mrs Lennox verurteilt wird und denkt bei sich, dass dieser ganze Albtraum vorbei wäre, wenn Mrs Lennox und Bittergreen beide ins Gefängnis kommen würden.
Als die Freunde mit den Lehrern eine Liste von Mrs Lennox öffnen, auf der einige bedeutsame Personen aus Florida verzeichnet sind, stellt Miss White fest, dass auch eine Staatsanwältin darunter ist. Tiago hält dies für ein schlechtes Zeichen, da die Frau möglicherweise dafür zuständig ist, Bittergreen in den Knast zu bringen. Miss White vermutet, dass es sich bei den Personen um Leute handelt, die von Mrs Lennox und Bittergreen mithilfe von Wandlern ausspioniert werden, was sich schließlich auch als wahr herausstellt.
Am Wochenende kommt es in den Everglades zu einem Kampf zwischen den Wandlern der Blue Reef High und Mrs Lennox und ihren Verbündeten. Dabei meint Tiago zu Mrs Lennox, dass sie irgendwann die Quittung für all die Verbrechen, die sie mit Bittergreen begangen hat, bekommen und im Gefängnis landen werde.
Einige Tage später kommt in den Nachrichten, dass es Mrs Lennox abermals gelungen ist, Bittergreen einen Freispruch zu sichern. Ein Reporter fragt die Frau, ob Bittergreen etwas damit zu tun habe, dass der wichtigste Zeuge gegen ihn nicht zur Verhandlung erschienen ist, was Mrs Lennox jedoch charmant verneint. Tiago denkt bei sich, dass sie und Bittergreen nun weiter Verbrechen begehen werden und fragt sich, ob irgendjemand sie je aufhalten können wird, was er momentan bezweifelt. Chris überlegt, ob der Zeuge noch am Leben ist, worauf Tiago erwidert, dass Personen, die sich gegen Mrs Lennox und Bittergreen stellen, die Lebenserwartung einer Fruchtfliege haben würden. Finny erinnert ihn daran, dass der Rat Mrs Lennox' Spion Gregor und ihren Assistenten Patrick Blennon verhaftet hat und die beiden nur gegen sie aussagen müssen, sodass Chris sich fragt, ob die beiden dafür lange genug leben werden. Izzy versichert ihm, dass beim Rat niemand an sie herankommen werde.

Zitate[]

"Der Allerschlimmste ist Carl Bittergreen, von dem hast du bestimmt schon in der Zeitung gelesen, oder? So ein eher klein geratener Typ mit edelsten Klamotten. Er war schon ein paarmal wegen übelster Sachen angeklagt, aber sie hat ihn immer rausgepaukt."
— Rocket zu Tiago über Bittergreen und Mrs Lennox (Rettung für Shari, Seite 163)

"Auch in Miami gibt es einen Gangsterboss, von dem man munkelt, er hätte eine mafiaähnliche Organisation aufgebaut. Er heißt Carl Bittergreen. Angeblich ist er reicher als die meisten Könige, aber bisher konnte noch niemand nachweisen, dass dieses Geld aus dunklen Geschäften stammt. Ganz offiziell leitet er nur seine Restaurantkette, außerdem gehören ihm einige Läden."
— Mr García über Bittergreen (Rettung für Shari, Seite 258)

Ella: "Onkel Carl. Er ist eigentlich nicht mein Onkel, ich soll ihn nur so nennen, weil er ein Freund der Familie ist. Oder so. Ich mag ihn nicht besonders."
Barry: "Du hast mal erzählt, er hat mehr Schuhe als du und deine Mutter zusammen. Zweihundert Paar in einem eigenen Zimmer."
Ella und Barry über Bittergreen (Wilde Wellen, Seite 222)

Mr García: "Zum Thema Bittergreen... wenn es stimmt, was in der Zeitung steht, hat dieser "wunderbare Mensch" seine Finger in so ziemlich allen verbotenen Geschäften hier in Miami. Außerdem lässt er Leute umbringen, die ihm nicht in den Kram passen."
Mrs Lennox: "So was würde ich an deiner Stelle nicht zu laut sagen, er hört so was nicht gerne."
Mr García und Mrs Lennox über Bittergreen (Ein Riese des Meeres, Seite 139)

"Er war einer dieser Typen, mit denen man sich auf keinen Fall anlegen wollte."
— Tiagos Gedanken über Bittergreen (Filmstars unter Wasser, Seite 9)

"Wer sich gegen diese beiden stellt, hat die Lebenserwartung einer Fruchtfliege."
— Tiago über Mrs Lennox und Bittergreen (Filmstars unter Wasser, Seite 281)

Quellen[]

  1. 1,0 1,1 Rettung für Shari, Seite 163
  2. 2,0 2,1 Wilde Wellen, Seite 202
  3. Wilde Wellen, Seite 213
  4. Wilde Wellen, Seite 222