Na, hattet ihr Spaß mit den netten, kleinen Reptilien? Die wollten doch bestimmt nur spielen!
— Barry zu Tiago und Shari, als sie aus den Everglades zurückgekehrt sind (Gefährliche Gestalten, Seite 254)


Barry Williams ist ein Barrakuda-Wandler und Schüler an der Blue Reef High. Er ist Mitglied von Ellas Clique und hat ein Einzelzimmer[4]. Er ist in Carmen verliebt.

Aussehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Barry ist groß, dünn[5] und durchtrainiert[6]. Er hat kurze Haare in einem eher faden Braunton[7] sowie extrem kalte[8] und sehr blasse blaue Augen, mit denen er fast nie blinzelt[9].

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seawalkers[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gefährliche Gestalten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tiago begegnet Ella, Toco und Barry an seinem ersten Schultag an der Blue Reef High. Sie blockieren den Weg zum Hauptgebäude, als er mit Jasper zum Unterricht gehen möchte. Ella erzählt etwas, wobei Barry und Toco so oft lachen, dass Tiago den Eindruck bekommt, dass sie nicht sehr intelligent sind. Jasper versucht, an ihnen vorbeizukommen, indem er über die Randsteine des Weges klettert, sodass Ella ihre Geschichte unterbricht und die drei ihn grinsend beobachten. Nachdem Toco ihn angerempelt hat, bittet Jasper Barry, ihn durchzulassen, aber Barry blockiert weiterhin den Weg und starrt ihn an. Tiago kommt Jasper zu Hilfe, indem er der Gruppe seine Schramme zeigt und sich nicht von ihnen einschüchtern lässt, sodass Barry und Toco ihm schließlich Platz machen. Jasper bedankt sich bei ihm und meint, dass die Clique ihn dauernd ärgert, ihm aber nicht oft jemand hilft, sodass Tiago bestimmt, das ab sofort zu ändern.
Barry und Toco ärgern sich gegenseitig, als der Verwandlungsunterricht beginnt, sodass Mr García die beiden zum Schweigen bringt und dazu auffordert, sich zu verwandeln. Barry geht hoch zum Salzwasserbecken und verwandelt sich pannenfrei in einen Barrakuda, was Tiago beeindruckt. Vor dem Unterricht von Mrs Pelagius kann Tiago die stechenden Blicke von Ella und ihren Kumpanen auf sich spüren.
Beim Abendessen sitzt Barry mit Ella und Daphne an einem Tisch. Tiago droht ihnen, nachdem sie Jasper geärgert haben, worauf sich Daphne vor Schreck verwandelt und in Barrys Essen tritt, da sie durch einen ihr von Shari übergestülpten Pappbecher nichts sieht. Barry blickt noch finsterer drein als sonst, sagt jedoch nichts. Kurz darauf meint Finny zu Tiago, dass er noch Ärger bekommen wird, weil er so grob mit Ella gesprochen hat, aber er sagt schulterzuckend, dass er Barry und Toco nicht sehr gefährlich findet. Wie sich herausstellt, meint Finny jedoch Ellas Mutter Mrs Lennox.
Am nächsten Tag macht sich Tiago auf den Weg zum Computerraum, um seine Mails zu checken, wird jedoch von Barry und Toco aufgehalten. Barry raunt ihm zu, nicht um Hilfe zu rufen und so zu tun, als wäre nichts Besonderes los. Die beiden lotsen ihn zum Süßwasserbereich, wo Ella bereits auf sie wartet. Tiago sagt Barry, dass der Unterricht in fünf Minuten losgeht, aber Barry meint nur, dass es egal ist, ob sie länger für ihr Vorhaben brauchen. Als Tiago ihnen mit Mr Clearwater droht, ist Barry wenig beeindruckt und meint, dass er dem Schulleiter zeigen wird, wer der Boss ist, falls sich der Mann einmal ins Meer verirrt. Plötzlich stolpert Barry jedoch - Jasper hat sich ihm gespielt zufällig als Gürteltier in den Weg gestellt. Shari kommt zu ihnen und tut mitleidig, während sie Barry ein Pflaster aufs zerschrammte Knie klebt. Er ist so verblüfft, dass er stehenbleibt und beeilt sich, zur Lagune zu gehen, als Miss White auftaucht und sie darauf hinweist, dass sie gleich bei ihr Unterricht haben. Als Tiago ebenfalls dort ankommt, sieht er Barry, der sich als Barrakuda wieder und wieder in die Luft schleudert und über Shari flucht, die ihm, wie sie zugibt, Sekundenkleber auf das Pflaster getan hat. Barry beschwert sich, dass ihm das Pflaster Schuppen ausgerissen hat, aber Miss White bringt ihn zum Schweigen, da der Unterricht beginnt.
Als Shari Tiago von ihrem Schiffswrack-Geheimversteck erzählt, fragt er sie, ob Barry das Versteck auch kennt, was sie verneint. Chris sagt ihm wenig später, dass er lieber nicht zur bevorstehenden Wild Thing Friday-Party gehen sollte und auch Toco macht Ankündigungen in dieser Richtung, sodass Tiago vermutet, dass Ellas Clique etwas plant. Er hat jedoch nicht vor, sich einschüchtern zu lassen.
Auf der Party ist Tiago vorgewarnt und daher besonders vorsichtig, sieht Ella und die anderen jedoch nur gemeinsam plaudern. Als er aber erneut in ihre Richtung schaut, merkt er, dass sie ihn beobachten. Sie schauen sofort weg, als sie das bemerken. Wenig später nimmt Tiago einen Schluck von seiner Bowle, worauf ihm schwindelig wird. Ella geleitet ihn nach draußen, wo er kurz wegdämmert, dann aber feststellt, dass sie, Barry und Toco damit beschäftigt sind, seinen Körper zu bemalen und zu bekleben, um es später online zu stellen. Barry beschwert sich, als er merkt, dass Tiago aufgewacht ist, jedoch versucht dieser nun, sich zu wehren. Dabei trifft er Barry, der daraufhin versucht, ihm einen Tritt zu versetzen, was ihm teilweise gelingt. Die drei schlagen gemeinsam auf ihn ein, sodass Tiago erkennt, dass er nur im Wasser eine Chance gegen sie hat. Er versucht, sie zum Wasser zu zerren, doch Barry rammt ihn in die entgegengesetzte Richtung. Lucy, die den Aufruhr bemerkt hat, kommt hinzu und hilft Tiago, indem sie ihre Arme um Barrys Waden windet, worüber sich dieser beschwert. Durch die Ablenkung schafft es Tiago, das Meer zu erreichen und sich zu verwandeln, jedoch folgen ihm die anderen drei und verwandeln sich ebenfalls. Barry greift ihn an, was dazu führt, dass Tiago sein eigenes Blut im Wasser bemerkt und sich fragt, was Ella und ihre Clique mit ihm vorhaben, da es mittlerweile keine harmlose Rauferei mehr ist. Er verteidigt sich weiter gegen Barry und Toco, bis Barry ein bisschen zu weit in Richtung von Tiagos Schwanzflosse schwimmt und der Tigerhai-Wandler ihn so von sich wegschleudern kann. Nachdem er auch Toco und Ella vertrieben hat, wird Tiago von Shari, Finny und Miss White gerettet, die zu dem Schluss kommen, dass Ella und die anderen K.o.-Tropfen verwendet haben. Es wird jedoch schwer werden, das zu beweisen, da die drei behauptet haben, Tiago hätte sie angegriffen und nicht umgekehrt. Miss White fügt hinzu, dass die Party abgebrochen werden musste, was Tiago nur bedingt stört. Die Lust vergeht ihm noch mehr, als er Ella und die anderen mit Limoflaschen am Bootshaus herumlungern sieht.
Am Elternbesuchstag schlägt Mrs Lennox vor, aus der Blue Reef High eine Touristenattraktion zu machen, um Geld zu verdienen. Ella klatscht Toco und Barry ab und fragt, ob jemand etwas dagegen hat, reich zu werden. Wenig später besprechen die Lehrer Tiagos Stipendium mit ihm und Johnny, wobei Mr García wegen des Kampfes wütend auf ihn ist. Miss White verteidigt Tiago jedoch und schließlich erfährt auch Mr García durch Gedankenlesen, dass Ella und die anderen ihm eine Falle gestellt und den Kampf begonnen haben. Tiagos Stipendium ist dadurch jedoch nicht zu retten, da Mrs Lennox dies nicht als Beweis akzeptieren wird. Er muss daran denken, dass sich Ella, Toco und Barry darüber freuen werden, dass er die Schule verlassen muss.
Nach der Everglades-Expedition sieht Tiago Ella beim Abendessen mit Toco und Barry, die herumalbern, sie selbst sagt jedoch nichts. Barry fragt höhnisch, ob die Gruppe Spaß mit den Reptilien gehabt hat, die sicher nur spielen wollten, aber Carag kontert mit der Frage, warum er und Toco nicht für die Expedition ausgewählt worden waren. Darauf fällt den beiden nichts mehr ein.
Wenig später hört Tiago die Stimmen von Ella und den anderen, die sich im Bootshaus versteckt haben und sich leise miteinander unterhalten. Barry fragt Ella, ob sie wegen der Expedition oder sogar wegen ihm und Toco so schlecht gelaunt ist, aber sie versichert ihm, dass dem nicht so ist. Sie gesteht, dass sie einen der Umweltverschmutzer in den Everglades erkannt hat, worauf Barry schlussfolgert, dass sie ihn durch einen Strafprozess kennen muss. Ella stimmt zu, dass der Mann bereits für ihre Mutter gearbeitet hat, doch dann erscheint Jasper, sodass Tiago und er den Rückzug antreten.
Als sich Tiago bei seinem vermeintlichen Aufbruch von allen verabschiedet, bittet er Chris, auf Jasper aufzupassen. Dabei wirft er einen Blick auf Ella, Toco und Barry, die am Eingang der Schule herumlungern und darauf warten, dass ihm etwas Peinliches passiert. Die drei möchten ihm folgen, als er kurz mit Shari allein sein möchte, jedoch versperren Chris und die anderen Delfine ihnen den Weg. Kurz darauf stellt sich heraus, dass Tiago doch an der Schule bleiben darf und Jasper fordert Ella dazu auf, ihm ihre Kette aus Tigerhaizähnen zu geben. Einige andere Schüler stimmen ihm zu und lassen sich auch dann nicht einschüchtern, als Barry und Toco bedrohlich vorrücken, sodass Ella Tiago schließlich die Kette übergibt. Tiago blickt sich um und stellt fest, dass die ganze Klasse hinter ihm steht, während Ella, Toco und Barry mit einem Mal die Außenseiter sind.

Rettung für Shari[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Tiago am Sonntagabend Ella begegnet, ist er erleichtert, dass Toco und Barry gerade nicht bei ihr sind. Er weiß, dass die beiden über das Wochenende bei ihren Familien gewesen und noch nicht zurück sind.
In Sei dein Tier meint Ella zu Mara, dass es nicht schwer sei, unter Wasser einem nahenden Motorboot auszuweichen. Barry und Toco stimmen ihr zu, aber Shari erwidert, dass das bei Seekühen so wäre, als würde man Ella als Python vorwerfen, keine Beine zu haben. Darüber müssen sogar Toco und Barry kichern, aber sie verstummen, als Ella Shari einen bösen Blick zuwirft.
In der Gewässerkunde-Stunde kurz darauf teilt Mrs Pelagius Themen für Referate aus, wobei Ella, Barry und Toco tödlich gelangweilt wirken. Barry soll mit Juna ein Referat über Fischschwärme halten.
Als Tiago, Shari und Jasper über Sweetling diskutieren, kommt Barry vorbei und hört mit, dass sie über Lydia Lennox sprechen, sodass er sie darauf anspricht. Tiago sagt ihm, dass er sich irrt, worauf Barry ihn aus seinen extrem kalten Augen anblickt und versucht, Jasper, der gerade am Computer sitzt, über die Schulter zu blicken. Jasper verwandelt sich vor schreck und landet auf der Tastatur, sodass Barry nur den Speiseplan der Blue Reef High zu sehen bekommt. Er zuckt die Schultern und meint beim Verlassen des Raumes, dass das Einzige, was die Freunde mit Mrs Lennox machen sollten, ist, ihr die Füße zu küssen. Die drei wissen, dass er Ella gleich von dem Vorfall erzählen wird.
Beim Menschenkunde-Ausflug nach Miami fragt sich Tiago nach seiner Begegnung mit den Tigerzwillingen, ob Ella, Toco und Barry davon wissen, die drei lassen sich jedoch nichts anmerken.
Als sich Tiago verwandelt, um im Meer nach Shari zu suchen, halten sich Barry und Zelda gerade in der Lagune auf. Barry watet misstrauisch von ihm weg, wobei er gegen Zelda stößt, die sich vor Schreck über Tiago in eine Qualle verwandelt hat. Barry beschwert sich bei ihr, sodass Tiago wütend auf ihn wird, aber er geht nicht auf ihn ein, da ihm die Suche nach Shari wichtiger ist.
Barry ist neben Tiago, Finny und Leonora einer der Schüler, die Miss White auswählt, um ihr bei der Befreiung der Delfine aus dem Sea Adventure zu helfen. Sie meint, dass es gefährlich werden könnte, was Barry jedoch nicht weiter stört. Im Bus fragt er Tiago, ob er schon nervös ist, worauf der Hai-Wandler ihn dasselbe fragt. Barry entgegnet, dass niemand so gute Nerven habe wie ein Barracuda, aber Miss White weist ihn darauf hin, dass Ella gerade nicht da ist und er deshalb also nicht angeben muss. Darauf blickt Barry finster drein, ohne zu antworten.
Beim Sea Adventure angekommen fragt Barry angesichts des verschlossenen Personaleingangs, was sie jetzt machen sollen, worauf Miss White mit Leonoras Hilfe die Tür öffnet. Dabei weist sie Barry an, Wache zu halten. Drinnen hilft er Finny und Tiago, Felsbrocken vor die Eingänge zu hieven, damit der Wachdienst denkt, dass die Türen klemmen würden. Die Gruppe findet die Delfine, wobei Shari anmerkt, ein schweres seelisches Trauma davongetragen zu haben. Barry reagiert darauf sarkastisch, wird jedoch unterbrochen, da Leonora ihnen mitteilt, dass der Wachdienst eingetroffen ist. Barry hält Wache, während die anderen das entstandene Chaos an der Delfinanlage beseitigen, wobei Tiago auffällt, wie gelassen er während der ganzen Aktion bleibt. Dann bemerkt Barry, dass die Nachtwächter näherkommen, sodass er sich als Barrakuda im Riffbecken versteckt und Tiago und Noah anweist, es ihm gleichzutun. Als sie sich ebenfalls verwandelt haben, teilt Barry ihnen mit, dass einer der Nachtwächter kommt. Schließlich verwandeln sich alle zurück und locken die beiden Nachtwächter in den Glastunnel, um sie dort vorübergehend einzusperren. Die Wandler ergreifen die Flucht, wobei Barry der Meinung ist, dass die Polizei Streifenwagen über mehrere Straßen schicken und sie dadurch vermutlich aufhalten wird. Tatsächlich werden sie bald von einem Streifenwagen verfolgt und Barry meint zum ersten Mal beunruhigt, dass man sie gleich gefasst haben wird. Dabei ist er auch besorgt darüber, was sein Vater mit ihm anstellen wird, wenn er ihn vom Revier abholen muss. Es gelingt Miss White jedoch, die Polizisten abzuschütteln, indem sie den von Mr García heimlich umgebauten Kleinbus durch einen See fahren lässt. Barry fragt sie, ob sie das vorher schon einmal ausprobiert hat, was sie ihm bestätigt.
Am nächsten Morgen verpatzt Ella eine Verwandlung in Mr Garcías Unterricht, was Jerome, Tomkin und einige andere Schüler zum Lachen bringt. Daraufhin beginnen Barry und Toco einen Kampf mit den beiden, um Ella zu verteidigen, was schließlich dazu führt, dass Mr García wütend auf die neuen Schüler wird.
Als Tiago Besuch von seinen Eltern bekommt und mit ihnen in die Cafeteria geht, lungern Ella, Toco und Barry gerade dort herum. Miss White wirft ihnen jedoch einen strengen Blick zu, sodass die drei sich verziehen. Wenig später hält sich Barry in der Lagune auf - genau dann, als Tiago seinen Eltern seine zweite Gestalt zeigen möchte. Dabei rammt er Barry fast, sodass er wütend auf den Barrakuda-Wandler wird, der sich davon jedoch nicht einschüchtern lässt. Aufgebracht schnappt Tiago nach ihm, sodass Barry beleidigt ins offene Meer verschwindet.
Ella bemerkt, dass Tiago und die anderen etwas bezüglich der Everglades-Verschmutzer planen, sodass sie ihn und Jasper darauf anspricht. Barry und Toco sind wie immer an ihrer Seite, nicken und werfen Tiago böse Blicke zu.
Als es Tiago und den anderen gelingt, die Verbrecher endgültig aufzuhalten, hat sogar Ella Tränen in den Augen, was Toco und Barry stumm und fassungslos beobachten.
Als es Zeit für die Gewässerkunde-Referate ist, fehlt Chris, sodass Tiago und Nox allein nach vorn gehen und versuchen, ihren Vortrag hinauszuzögern. Ella und Barry tuscheln miteinander, aber dann erscheint Chris doch noch und die Gruppe kann ihr Referat halten.
Auf Holly und Finnys Geburtstagsparty kommt heraus, dass Tiago im Meer ein Geisternetz gefunden hat. Barry wird misstrauisch, da Tiago nichts davon erzählt hat, außerdem fragt er sich, wie der Hai-Wandler das Netz bis zur Schule gebracht hat, da ja niemand so unvorsichtig wäre, an so ein Netz heranzuschwimmen. Tiago gesteht, dass er sich darin verfangen und Mrs Pelagius ihn befreit hat, aber dann möchte Barry wissen, warum er als Neuling überhaupt allein im Meer gewesen ist. Tiago entgegnet wütend, dass er eben mal alleine rausgeschwommen ist, was jedoch auch die anderen Schüler nicht gutheißen. Schließlich fällt Noah ein, dass Tiago Shari vor dem Weißen Hai warnen wollte.
Als am folgenden Sonntag eine Vielzahl weiterer Reptilien-Wandler an der Blue Reef High eintrifft, begrüßt Ella sie freudig und lässt sich auch nicht von Mr Clearwater einschüchtern, der nicht so begeistert von der Situation ist. Barry und Toco stehen wie Leibwächter neben ihr und blicken finster drein.

Wilde Wellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Barry und Toco beobachten, wie die neuen Schüler aus den Everglades beim Frühstück Chaos verursachen. Sie amüsieren sich darüber, bis Kegor ihnen erzählt, wie Tiago ihn angegriffen hat, sodass die drei den Hai-Wandler böse ansehen. Sie erzählen auch Ella davon, weshalb diese Tiago wenig später zur Rede stellt. Toco und Barry sind bei ihr und als Tiago Ella durch eine versehentliche Teilverwandlung verletzt, versichert Barry ihm, dass sie sich dafür rächen werden. Dann bringen er und Toco Ella zum Sekretariat, um sie von Mrs Misaki verarzten zu lassen.
Im Unterricht versucht Toco, Finny ein Bein zu stellen, als diese auf die Toilette geht, aber Finny ignoriert ihn. Tiago sieht, wie Toco, Barry und Ella daraufhin enttäuscht auf ihren Tablets herumtippen.
Als Rocket nach Hurrikan Adelina an der Blue Reef High eintrifft, um bei den Reparaturen zu helfen, stoßen Barry und Toco zu ihm und Tiago und nehmen die beiden in die Zange. Tiago sagt ihnen, sie sollen Rocket in Ruhe lassen, aber Barry erwidert, er solle sich aus der Sache heraushalten. Rocket packt Toco, sodass Barry vorrückt, dafür aber Rockets Ellenbogen fest gegen die Brust bekommt. Er taumelt zurück und Rocket lässt auch Toco los, sodass die beiden einen bemüht lockeren Abgang machen. Tiago gesteht Rocket, dass er hin und wieder Ärger mit ihnen hat.
Als Toco später versucht, Ella etwas zu sagen, dabei aber ignoriert wird, tut er Tiago ein wenig leid. Der Hai-Wandler denkt bei sich, dass Ella sich zwar gern von Barry und ihm anhimmeln und eskortieren lässt, aber bestimmt keinen von beiden erhören wird.
Am nächsten Tag möchte Tiago Carag in die Gerüchte über Haikämpfe einweihen, verstummt dann aber, weil Ella, Toco und Barry an ihm vorbeigehen.
Nachdem Tiago selbst in die Haikämpfe verwickelt wurde und auch Ellas Mutter dort gesehen hat, beschließt er, Ella zur Rede zu stellen. Barry und Toco sind an ihrer Seite und rücken näher an Tiago heran, als dieser sich in seine Wut hineinsteigert. Als er sich wieder beruhigt hat, fragt Ella ihn nach dem Mann, den er bei Mrs Lennox gesehen hat und kommt zu dem Schluss, dass es sich um Carl Bittergreen handelt - einen Freund der Familie, den Ella nicht besonders mag. Barry meint, dass Ella mal erzählt hätte, Mr Bittergreen hätte mehr Schuhe als sie und ihre Mutter zusammen, worauf Ella ihn anfährt, es nicht so hinzustellen, als sei sie neidisch darauf. Barry stammelt eine Entschuldigung, aber Tiago unterbricht ihn, um Ella weiter auszufragen. Da sie glaubt, Mrs Lennox hätte Tiagos Hilferufe einfach nicht gehört, probieren die Schüler aus, ob dicke Glasscheiben die Gedankenkommunikation verhindern können, was jedoch nicht der Fall ist. Barry fragt sarkastisch, ob sie sich besaufen sollen, um auch die Auswirkung davon zu testen, aber Tiago fragt dafür einfach Mr García. Es stellt sich heraus, dass auch das Mrs Lennox nicht beeinflusst haben kann, aber Ella hat genug von dem Thema und geht mit ihren beiden Begleitern davon.
Nachdem Mrs Lennox Miss Whites kriminelle Vergangenheit enthüllt und die Orca-Wandlerin die Blue Reef High verlassen hat, meint Finny, dass Miss White immerhin niemanden eigenhändig getötet habe. Barry fragt, was das für einen Unterschied macht, da die Frau Leute ausgeliefert hat, die danach wahrscheinlich getötet worden sind. Er sagt, dass sie froh sein können, dass Miss White weg ist. Wenig später meint er, dass er es cool findet, dass Mrs Lennox seinen Vater als neuen Schulleiter vorgeschlagen hat, da Mr Williams sich richtig gut dafür eignen würde, aber die anderen Schüler gehen nicht darauf ein.
Während der Übernahme der Blue Reef High durch die Reptilien-Wandler trifft auch Mr Williams in zweiter Gestalt in der Lagune ein und kündigt an, ab sofort für Mr Clearwater zu übernehmen. Barry gesellt sich zu ihm und bietet seine Unterstützung an, worauf Mr Williams meint, dass man bei seinem Sohn nie wisse, ob er so etwas auch wirklich hinbekommt. Schließlich wird Mr Williams jedoch von den anderen Schülern und Lehrern wieder vertrieben.

Ein Riese des Meeres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Barry hilft mit, Carmen zur Lagune zu tragen, nachdem diese sich im Schlaf versehentlich verwandelt hat. Er packt die Hammerhai-Wandlerin an der Schwanzwurzel, wodurch er hin- und hergeschleudert wird, sich aber eisern festhält. In der Lagune tätschelt Barry Carmens Rücken und spricht ihr Mut zu, was Tiago erstaunt, weil er Barry neben Toco als den übelsten Typ an der Blue Reef High betrachtet.
Vor dem Kampfunterricht meint Miss Bennett zu Tiago und Jasper, dass sie ein ungewöhnliches Paar seien, was Ella, Barry und Toco, aber auch Jasper zum Lachen bringt. Als die anderen Schüler später erfahren, dass Tiago am Wochenende zum ersten Mal gemeinsam mit Johnny schwimmen gehen möchte, sagt Barry mit einem hämischen Seitenblick auf Tiago, dass Haie unberechenbar seien und er Johnny wahrscheinlich versehentlich fressen werde.
Nachdem die Schüler Shari neue Muscheln für ihre Sammlung geschenkt haben, bemerkt Tiago, dass Barry Carmen einen teuren Ring schenkt, weil es ja unfair sei, wenn Shari alles bekommt und sie nichts. Tiago wartet gespannt darauf, wie schroff Carmen Barry abweist, sieht dann aber verblüfft, wie sie errötet und sich über das Geschenk freut. Barry bemerkt, dass Tiago sie beobachtet und fährt ihn an, ob er neidisch sei, sodass Tiago bei sich denkt, dass zumindest einige Dinge noch normal sind.
In der Geografiestunde, die die beiden Jahrgänge der Blue Reef High gemeinsam haben, versucht Barry, heimlich einen Zettel in Carmens Richtung zu schnippen. Mrs Pelagius erwischt den Zettel jedoch vor Carmen und bittet Lucy, den Inhalt vorzulesen, sodass herauskommt, dass Barry Carmen ein Kompliment gemacht hat. Die anderen Schüler brechen in Gelächter aus und Barry und Carmen wirken, als würden sie sich am liebsten unsichtbar machen wollen, aber Tiago findet Barrys Geste im Stillen süß. Er denkt sich, dass Barry ihm durch sein Verliebtsein fast schon sympathisch ist.
Als die Schüler ihre Lernexpeditionen erhalten, beschwert sich Ella über ihren Auftrag, der mit Seeigeln zu tun hat. Noah meint zu ihr, dass sie selbst der reinste Seeigel sei, worauf sie ihn finster anstarrt und dabei nur von Tino unterstützt wird, weil Barry immer noch damit beschäftigt ist, Carmen anzuhimmeln.
Nachdem Wave verhaftet wurde, ziehen sich die Lehrer zu einem Krisengespräch zurück und die Freunde sehen währenddessen zu, wie Barry Carmen am Strand im Sand eingräbt.
Mrs Lennox willigt ein, der Schule mit Wave zu helfen, sofern sich Mr Clearwater von Barrys Vater als Schulleiter ersetzen lässt. Mr Clearwater stimmt zu, sodass Mr Williams am Freitag darauf an der Blue Reef High erscheint. Er befiehlt Barry sofort, sich aufrechter zu halten und beschwert sich über das bunte Flamingo-Hemd seines Sohnes, worauf dieser nervös meint, es sich selbst gekauft zu haben. Mr Williams fordert ihn jedoch auf, das Hemd so bald wie möglich wegzuwerfen.
In der Kampfstunde an diesem Tag schwimmen die Delfine aufgeregt durcheinander, sodass Barry ihnen ständig ausweichen muss. Toco und er fangen spaßeshalber an, sich gegenseitig zu bekämpfen, obwohl sie eigentlich andere Kampfpartner haben.
Als sich die Freunde wegen Mr Williams zu einer Krisensitzung treffen möchten, fragt Blue, ob jemand Barry gesehen habe und ob er bei seinem Vater im Wasser sei. Noah meint, dass er bestimmt gerade YouTube-Videos schaue oder ein neues Liebesgedicht für Carmen schreibe, sodass Tiago sich daran erinnert, dass vor Kurzem ein solches an die Öffentlichkeit gelangt ist. Darin stand unter anderem der Satz Meine harte Schale bleibt nicht gleich, sondern wird ganz weich, wenn ich dich seh, oje! und Tiago ist froh, dass er sich nicht an den Rest des Gedichts erinnern kann.
Als Toco zugibt, noch Probleme mit seiner Facharbeit zu haben, bieten ihm Ella und Barry sofort ihre Hilfe an.
Barry ist einer der Teilnehmer beim Tiefwasserlehrgang am darauffolgenden Dienstag. Mr García möchte, dass die Schüler die Gruppe am Ende zurück zur Schule führen und bittet sie daher, auf Dinge wie das Magnetfeld der Erde zu achten. Lucy möchte wissen, ob Menschen das Gefühl, welche Richtung stimmt, auch haben, worauf Barry ihr erklärt, dass das nicht der Fall ist. Er meint jedoch, dass es der Hit sei, wie gut sich Carmen auch als Mensch zurechtfindet, worauf die anderen Schüler die Augen verdrehen. Als Chris, den Mr Williams zuvor der Schule verwiesen hat, zu ihnen stößt, meint der Seelöwen-Wandler, dass die anderen seine Aquaman-Comics lesen dürfen, sodass Tiago sich fragt, ob Barry das seinem Vater berichten werde. Barry meint jedoch nur, dass Thor und Hellboy viel besser als Aquaman seien und er seinen Hund Thor nennen werde, wenn er mal einen besitzt. Ralph fragt ihn, ob sein Vater ihm wirklich einen Hund erlauben würde, worauf Barry erwidert, dass er schon Ja gesagt habe und auch nett sein könne, wenn er gerade mal nicht seine Pflicht im Kopf hat. Als Blue ihn fragt, ob er etwas an seinem Vater möge, erklärt Barry, dass Mr Williams geduldig gewesen sei, als er versucht hat, ihm Baseball beizubringen, außerdem könne er gut mathematische Formeln erklären und sie würden immer zusammen ein Eis essen gehen, wenn Barry eine gute Note geschrieben hat. Bald kommt auch Miss White hinzu, sodass die Delfine und Chris sie bitten, sie zurück zur Schule zu begleiten. Ralph und Barry sagen nichts, aber auch Tiago möchte, dass Miss White zurückkommt, sodass die Lehrerin schließlich einwilligt. Die Wandler bedienen sich an einem Köderball, bevor sie zur Schule zurückschwimmen.
Zurück an der Schule organisiert Mr Williams ein Lagerfeuer, benutzt als Brennmaterial jedoch die Sachen von Mr Clearwater, sodass dessen Mutter schließlich auch Mr Williams' Handy und Brieftasche ins Feuer wirft, wobei Tiago in dieser auch ein Familienfoto mit Barry entdeckt. Er bemerkt, dass Barry die Situation peinlich zu sein scheint und sieht, wie er sich bei Carmen für alles entschuldigt, wobei sein Vater glaubt, dass er das zu ihm gesagt hat. Wenig später kommt Miss White hinzu und erzählt den anderen von ihrer Vergangenheit; dabei stören Ella, Barry und Toco durch ihr Getuschel, aber die Lehrerin ignoriert sie. Tiago fragt sich, ob die drei Miss White verzeihen werden und schließlich bleiben sie im Gegensatz zu den anderen Schülern stumm, was aber niemanden zu stören scheint.
Später am Abend hilft Barry dabei, die von Mr Williams angebrachten Tauben-Spikes auf dem Dach der Blue Reef High abzumontieren, wobei Carmen es süß findet, wie ungeschickt er sich anstellt, bevor sie ihm die richtige Technik demonstriert. Barry gibt ihr als Antwort nur eine Art Knurren und Tiago denkt bei sich, dass er ziemlich wortkarg ist, seit die anderen seinen Vater aus der Schule gejagt haben. Tiago ist froh, dass Ella und Toco an seiner Seite bleiben und ihn trösten und er hofft, dass Mr Williams sein Versprechen hält und Barry den Hund schenkt.
Nachdem Tiago und Shari von einem von Mr Williams befehligten Barrakudaschwarm angegriffen worden sind, besprechen sie sich zurück an der Schule mit den Lehrern. Barry klopft an und wirkt erleichtert, dass die beiden noch leben, sodass Tiago ihn fragt, ob er gewusst hat, was sein Vater vorhatte. Barry erwidert tonlos, dass er es nicht genau gewusst habe, sein Vater ihn aber gefragt habe, ob er bei einer Verteidigungsaktion mitmachen würde. Er habe aber abgelehnt, weil er nach den Aktionen seines Vaters an der Schule keine Lust gehabt hat, etwas für ihn zu erledigen. Barry möchte wissen, was genau passiert ist, sodass Tiago es ihm erzählt und ihm seine verbundenen Hände zeigt. Als Barry daraufhin grinst und die Verletzungen cool findet, schickt Miss White ihn genervt nach draußen.
Wenig später bemerkt Tiago, dass Ella die Lehrer mit ihrer Behauptung, bei den Haikämpfen nichts gefilmt zu haben, anlügt. Da er weiß, dass sie die Wahrheit nicht offen zugeben wird, sucht er nach Carmen, die gerade mit Barry und Toco zusammen ist und nicht begeistert darüber ist, dass er mit ihr sprechen möchte. Tiago sagt ihr, dass es um Hai-Angelegenheiten gehe, sodass sie mit ihm geht und er ihr alles erklärt. Er möchte, dass sie Barry überredet, Ella nach der Aufnahme zu fragen, wozu Carmen auch einwilligt. Wenig später belauscht Tiago am Süßwassersee das Gespräch zwischen Ella, Barry und Toco, wobei Barry sie wie abgesprochen nach der Aufnahme fragt. Ella gesteht, dass sie eine Tonaufnahme vom Gespräch mit ihrer Mutter gemacht hat, sodass Barry sie beeindruckt fragt, was sie damit machen möchte. Sie verkündet, ihre Mutter damit zu erpressen, worauf Barry überlegt, dasselbe mit seinem Vater zu tun, damit dieser nicht mehr alles macht, was Mrs Lennox von ihm möchte. Ella stimmt ihm zu und sagt ihm, dass sie es gut findet, dass er nicht mehr versucht, es seinem Vater recht zu machen. Kurz darauf gehen die beiden und Toco ins Bett.
Als sich Tiago und Shari allein im Schiffswrack treffen, fragt Shari, was Menschen machen, die sich mögen. Sie überlegt, schlechte Gedichte zu schreiben, so wie Barry an Carmen, was Tiago zum Lachen bringt.

Zitate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

"Während sie mit viel Handgefuchtel irgendwas erzählte, hingen die beiden Jungs [...] an ihren Lippen und lachten mindestens bei jedem fünften Wort. Dadurch wirkten sie, als wäre ihr IQ nicht viel höher als die Lufttemperatur."
— Tiagos Gedanken über Ella, Toco und Barry (Gefährliche Gestalten, Seite 44)

"Er hatte die kältesten Augen, die ich je gesehen hatte."
— Tiagos Gedanken über Barry (Gefährliche Gestalten, Seite 45)

Tiago: "Was ist, wenn ich Jack Clearwater davon erzähle?"
Toco: "Clearwater ist ein Weichei. Mir hat der gar nichts zu sagen."
Barry: "Das stimmt, und wenn der sich mal ins Meer verirrt, zeige ich ihm, wer der Boss ist."
Toco und Barry über Mr Clearwater (Gefährliche Gestalten, Seite 78)

Lies weiter...
"Was war los mit diesen beiden Kerlen? Das war keine harmlose Rauferei mehr, denen war es egal, wie schlimm sie mich verletzten! War ihnen nicht klar, dass sie von der Schule fliegen würden, wenn mir ernsthaft etwas passierte? Oder hatten sie irgendeinen heimtückischen Plan, um nicht damit in Verbindung gebracht zu werden?"
— Tiagos Gedanken beim Kampf gegen Toco und Barry (Gefährliche Gestalten, Seite 142)

Barry: "Na, schon nervös?"
Tiago: "Nein – du?"
Barry: "Niemand hat so gute Nerven wie ein Barrakuda."
Miss White: "Ella ist gerade nicht da, du musst also nicht angeben, Barry."
Barry, Tiago und Miss White vor ihrem Einbruch ins Sea Adventure (Rettung für Shari, Seite 108)

"Undenkbar, dass der jemals Angst hatte oder in Panik geriet."
— Tiagos Gedanken über Barry (Rettung für Shari, Seite 116)

Mr Williams: "Mir scheint, hier muss jemand dringend nach dem Rechten sehen. Clearwater, können Sie mich hören? Ich übernehme hier. Mrs Lennox hatte recht, es scheint wirklich höchste Zeit zu sein."
Barry: "Ja genau, Pa. Ich helfe dir!"
Mr Williams: "Na gut, falls du das hinbekommst – bei dir weiß man ja nie."
Barry und sein Vater bei dessen Ankunft an der Blue Reef High (Wilde Wellen, Seite 249)

"Unser Hammerhaimädchen und Barry sahen aus, als würden sie sich am liebsten unsichtbar machen und das den Rest des Tages bleiben. Ich lachte auch, aber eigentlich fand ich es süß. Dass sich unser Klassenfiesling verliebt hatte, machte ihn mir fast schon sympathisch."
— Tiagos Gedanken über Barry, nachdem Lucy dessen Kompliment an Carmen vorgelesen hat (Ein Riese des Meeres, Seite 73)

Tiago: "Wusstet du, was dein Dad vorhat?"
Barry: "Nicht genau. Aber er hat mich gefragt, ob ich bei einer Verteidigungsaktion mitmachen würde. Ich hab Nein gesagt. Mein Vater hat hier so viel Mist gebaut, ich habe im Moment überhaupt keine Lust, etwas für ihn zu machen."
Tiago und Barry, nachdem dessen Vater Tiago mit einem Barrakuda-Schwarm angegriffen hat (Ein Riese des Meeres, Seite 302)

Toco: "Und? Zu wem wirst du gehen mit der Tonaufnahme von deiner Mutter?"
Ella: "Zu meiner Mom. Die kann ruhig wissen, dass ich die Aufnahme habe. Ich will, dass sie mit diesem Scheiß aufhört. Ja, ich mag Tiago auch nicht, aber das mit diesen Tauchern und den Harpunen ist wirklich ekelhaft."
Barry: "Krasse Idee. Vielleicht sollte ich meinen Vater auch mal erpressen. Damit er deiner Mom nicht jeden bescheuerten Wunsch von den Lippen abliest."
Ella: "Mach das. Ist 'n Versuch wert. Ich find gut, dass du nicht mehr versuchst, es ihm recht zu machen."
Ella und Barry über ihre Eltern (Ein Riese des Meeres, Seite 307)


Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 
 
 
 
 
 
 
Unbekannt
 
Stanley
Williams
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Barry
Williams
 
 


Offizielle Artworks von Claudia Carls[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Innen-Illustrationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wissenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Seit Ein Riese des Meeres sind Ganzkörper-Abbildungen seiner Barrakudagestalt in den Büchern zu sehen.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Die Blue Reef High
Angestellte Jack ClearwaterLunita MisakiJoshua EightMrs Monk
Farryn GarcíaAlisha WhiteNola PelagiusIvy Bennett
Erstes Jahr TiagoShariJasperFinnyChrisElla

BarryBlueDaphneIzzyJunaLeonoraLinusLucyMaraNestorNoahNoemiNoxOliviaPollyRalphTinoTocoZelda

Zweites Jahr CarmenDanielleEnyaJamieKalliopeMarisShelbyTan LiVincent
Ehemals BrandoBushyCalEddaIndiraJeromeKegorLimaShiranTomkinTulli
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.